Bayern 2

Inhalte mit dem Schlagwort "zukunft"

Inhalt filtern

Was bewegt Influencer:innen? Womit struggeln die Leute, deren Leben oft so perfekt aussieht? Vreni Frost spricht mit den Menschen, die das Internet und das echte Leben bewegen und schaut hinter die Kulissen dieses Geschäfts.

Von links: Der Biologe Christian Laforsch (Universität Bayreuth) erforscht die Umweltrisiken, die durch unseren Plastikmüll entstehen. Die Lebensmittelchemikerin Andrea Büttner (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg/Fraunhofer-Gesellschaft) beschäftigt sich mit dem Riechen. Sie entwickelt unter anderem Geruchs-Sensorsysteme, um Schadstoffe in Produkten schneller feststellen zu können. | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger zum Video Campus Talks Von Geruchssinn und Plastikmüll

Diesmal verrät uns die Lebensmittelchemikerin Andrea Büttner von der Fraunhofer Gesellschaft und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, ob unser Geruchssinn in der modernen Welt überhaupt noch eine Rolle spielt. Und der Biologe Christian Laforsch von der Universität Bayreuth erforscht, ob uns Plastikmüll in der Umwelt krank macht.

Prof. Christian Laforsch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Prof. Dr. Christian Laforsch Macht uns Plastikmüll krank?

Plastikmüll ist ein weltweites Problem und der Bedarf an Kunststoffen steigt immer mehr. Was passiert mit dem Plastikmüll? Wie gefährlich ist er für unsere Umwelt und Gesundheit?

Prof. Andrea Büttner, Lehrstuhl für Aroma- und Geruchsforschung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Prof. Dr. Andrea Büttner Mit und von allen Sinnen

Welche Rolle hat der Geruchssinn heute noch in unserer von visuellen und auditorisch-akustischen Reizen überfluteten Welt?

Prof. Andrea Büttner, Lehrstuhl für Aroma- und Geruchsforschung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Prof. Dr. Andrea Büttner Mit und von allen Sinnen

Welche Rolle hat der Geruchssinn heute noch in unserer von visuellen und auditorisch-akustischen Reizen überfluteten Welt?

Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Helmreich
Privatdozentin, Akademische Direktorin
Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft
Technische Universität München
| Bild: BR zum Video Prof. Dr. Brigitte Helmreich Wie gelingt eine nachhaltige Wasserversorgung?

Es gibt mehr Starkregen als früher. Durch die Asphaltierung der Städte kommt es zu mehr Überschwemmungen. Genau diesen Zusammenhang erforscht Brigitte Helmreich, Professorin an der Technischen Universität München. Sie hat sich auf das Thema 'Siedlungswasserwirtschaft' spezialisiert.

Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Helmreich
Privatdozentin, Akademische Direktorin
Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft
Technische Universität München
| Bild: BR zum Video mit Informationen Prof. Dr. Brigitte Helmreich Wie gelingt eine nachhaltige Wasserversorgung?

Es gibt mehr Starkregen als früher. Durch die Asphaltierung der Städte kommt es zu mehr Überschwemmungen. Genau diesen Zusammenhang erforscht Brigitte Helmreich, Professorin an der Technischen Universität München. Sie hat sich auf das Thema 'Siedlungswasserwirtschaft' spezialisiert.

Vorankündigung des Maker-Space in der KI-Woche vom Hochschulforum Digitalisierung | Bild: HFD Hochschulforum Digitalisierung zum Artikel Save the date Makerspace im KI-Campus des Hochschulforum Digitalisierung

Zum Thema KI, Big Data und Algorithemen an den Hochschulen bietet der Makerspace des Hochschulforum Digitalisierung im KI-Campus, der Lernplattform für Künstliche Intelligenz spannende Einblicke in insgesamt fünf Maker-Sessions. Hier geht's zur Anmeldung.

Willkommen im Club - der LGBTIQ*-Podcast von PULS | Bild: BR zur Übersicht LGBTIQ*-Podcast Willkommen im Club

Willkommen im Club der LGBTIQ*-Community! Wer ist das eigentlich und wieso braucht sie so viele Buchstaben im Titel? Welche Klischees ärgern Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* und andere queere Menschen?

Berlin, Impression von der Anti-Corona Großdemo, die erneut von der Bewegung "Querdenken 711" aus Stuttgart angemeldet wurde. Nachdem der Berliner Senat die Demonstration verboten hatte, haben das Berliner Verwaltungsgericht und in weiterer Instanz das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg diese Demo genehmigt. Zur Kundgebung wurde unter dem Motto "Sturm auf Berlin" und mit dem Hashtag #Berlin2908 aufgerufen. Gekommen sind erneut Demonstranten aus den unterschiedlichsten Lagern, die meisten ohne Mund- / Nasenschutz unterwegs waren. Dabei auch wieder Rechte, Reichsbürger, Impfgegner und andere Interessengruppen. | Bild: picture alliance/SULUPRESS.DE zum Artikel Marius Hellwig über Schnittmengen auf Corona-Demos Wenn Esoteriker*innen und Rechte miteinander gehen

Corona, Maskenpflicht, "Hygiene-Demos" und die Frage: Wer versammelt sich da mit wem? Denn auf diesen Demos protestieren richtungsgleich Interessensgruppen, die auf den ersten Blick so gar nicht zusammen passen. Eine Täuschung?

1 - 10 von 67

Noch nicht fündig geworden?