Bayern 2

Inhalte mit dem Schlagwort "Rock"

Inhalt filtern

Cover des Buzzcocks-Albums "Going Steady" | Bild: EMI zum Artikel Ruhmeshalle Buzzcocks - Going Steady

Die Buzzcocks waren typisch Punkrock - eine absolute Singles-Band. In drei Minuten musste alles gesagt werden. Und wie! Fünf Songs knallten 1978 in die britischen Top 40.

Weezer machen Blau | Bild: Universal zum Artikel Ruhmeshalle Weezer - The Blue Album

Herzzerreißend schöne Lieder mit einer Klarheit und Inbrunst vorgetragen, wie es bis dahin nur die Beach Boys hinbekommen hatten: Das ist das "Blaue Album" von Weezer.

Pavement | Bild: Matador Records zum Artikel Ruhmeshalle Pavement - Slanted And Enchanted

Manchmal, wenn er wollte, fand Stephen Malkmus auch deutliche Worte. Etwa, wenn er Weezer als einen bloßen Rip-Off seiner Band Pavement disste. Bei seinen Texten wurde die Sache schon schwieriger.

Stone Roses | Bild: SonyBMG zum Artikel Ruhmeshalle The Stone Roses - The Stone Roses

Hinter dem Phänomen Britpop stand eigentlich nur ein Album: das Debüt der Stone Roses. Damit hat es die Band aus Manchester geschafft, sich ihren Platz in der Musikgeschichte zu sichern.

Cover des Albums "Goo" von Sonic Youth | Bild: Universal zum Artikel Ruhmeshalle Sonic Youth - Goo

Von vielen Sonic Youth-Fans gegenüber dem Vorgängeralbum "Daydream Nation" vollkommen zu Unrecht als eher blass abgetan, steht "Goo" für den gelungenen Spagat zwischen Pop, Lärm und Trash-Rock.

Albumcover "Worst Case Scenario" von dEUS | Bild: Universal zum Artikel Ruhmeshalle dEUS - Worst Case Scenario

Vor 16 Jahren wurden dEUS quasi über Nacht zum Indie-Aushängeschild Belgiens. "Worst Case Scenario" hieß das Album, mit dem die Band damals ihren furiosen Einstand im Indiekosmos feierte.

Cover des Albums "Unknown Pleasures" von Joy Division | Bild: Warner Music zum Artikel Ruhmeshalle Joy Division - Unknown Pleasures

Runtergestrippt auf einen bleiernen Beat, ein simples Riff und eine Hi-Hat, die geradezu paranoide Wirkung erzielt: "She's Lost Control" ist der heimliche Höhepunkt von "Unknown Pleasures".

Albumcover von "Rage Against The Machine" | Bild: Sony/BMG zum Artikel Ruhmeshalle Rage Against The Machine

Mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum zünden Rage Against The Machine im November 1992 endgültig die Bombe: Crossover ist das Wort der Stunde.

451 - 458 von 458

Noch nicht fündig geworden?