ARD alpha - alpha-Forum


4

Überlebender des NS-Regimes Katz, Zwi

Zwi Katz wurde als Vierzehnjähriger von den Nationalsozialisten im Ghetto von Kaunas interniert, vier Jahre später in ein Außenlager des KZ Dachau deportiert. Während eines Todesmarsches wurde er befreit und lebt seit 1948 in Israel. Seit vielen Jahren spricht er in deutschen Schulen und bei Gedenkveranstaltungen.

Published at: 17-6-2013 | Archiv

"Ich glaube, es ist meine Pflicht, dass mein Überleben dann auch einen Nutzen bringt, dass ich meine Erfahrungen mit den Menschen teile – damit wir alle zusammen vielleicht zu einer besseren Welt beitragen. Ich spreche auch für diejenigen, die nicht mehr sprechen können, die nicht die Gelegenheit dazu bekommen haben. Ich jedoch habe sie bekommen und deswegen darf ich mich nicht in irgendeinen Winkel zurückziehen und sagen: 'Ja, ich bin gerettet, und das andere interessiert mich nicht.' Nein, ich bin am Leben geblieben und ich denke, dass ich daher eine gewisse Aufgabe habe."

Zwi Katz

Zur Person

  • Geboren
  • 1927 in Kaunas / Litauen

Lebensstationen

  • 1941 Deportation in das Ghetto in Kaunas
  • 1944 Inhaftierung in einem Außenlager des KZ Dachau
  • 1945 Befreiung durch Amerikanische Soldaten
  • 1948 Auswanderung nach Israel

Veröffentlichungen

  • Von den Ufern der Memel ins Ungewisse. Eine Jugend im Schatten des Holocaust, Neuauflage, München: Alitera, 2010.

Erstsendung: 25.6.2013


4