ARD-alpha - alpha-Forum


2

Zauberkünstler Witt, Wittus

Wittus Witt gehört zu den bekanntesten deutschen Zauberkünstlern und war in über 200 Fernsehsendungen im In- und Ausland zu sehen. Daneben ist er Autor, Herausgeber einer Fachzeitschrift für Zauberkünstler und beschäftigt sich mit der Geschichte der Zauberkunst.

Stand: 21.10.2011 | Archiv

Wittus Witt zu Gast im alpha-Forum | Bild: BR

"Für mich ist gute Zauberkunst gute Kommunikation. Zauberei braucht eine gute Kommunikation, denn die Zauberei passiert nur in unseren Köpfen, also in den Köpfen der Zuschauer. Dort entstehen die Illusionen und die Wunder. Ich brauche dazu eine gute Voraussetzung, ich brauche eine gute Kommunikation mit den Zuschauern. Ich muss sie ernst nehmen. Ich muss mich darauf einstellen. Ich muss mit ihnen spielen. Ich muss sie wirklich wahrnehmen. Dann kann ich sie verführen."

Wittus Witt

Zur Person

  • Geboren
  • 7. August 1949 in Westfalen
  • Ausbildung
  • 1971–1973 Staatliche Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Beuys
  • 1973–1975 Fachhochschule für Design
  • Abschluss: Diplom Designer
  • Beruf
  • Zauberer

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Zauberer, Autor, Herausgeber
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1975 erste Fernsehauftritte als Zauberer
  • 1992–1995 regelmäßige Hörfunkauftritte
  • 1993–1997 eigene Fernseh-Zauberserie im WDR: "Tele-Zauber mit Wittus Witt"
  • Seit 1993 Soloprogramme als Zauberer überwiegend in Theatern

Veröffentlichungen

  • Halbe Wahrheit – ganzes Vergnügen (zusammen mit Franz Schiffer), Bergatreute/Aulendorf: Eppe, 2008.
  • Zaubern und verzaubern, Bergatreute/Aulendorf: Eppe, 2008.
  • Zaubergaukeleien, Bergatreute/Aulendorf: Eppe, 2008.
  • Schöner Schein (zusammen mit Franz Schiffer), München: Hugendubel, 1995.
  • Taschenspieler-Tricks, 3. Auflage, München: Hugendubel, 1991.
  • Zauberkästen (Ausstellungskatalog), München: Hugendubel, 1987.

2