ARD-alpha - alpha-Forum


4

Präsident Deutscher Bundestag Lammert, Norbert

Prof. Dr. Norbert Lammert ist stellvertretender Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung, Autor zahlreicher Publikationen zu religiösen und kulturellen Themen und seit 2005 Präsident des Deutschen Bundestages. Als Bundestagspräsident hat er nach dem Bundespräsidenten das höchste Staatsamt inne.

Stand: 06.11.2012 | Archiv

"Wenn man einen möglichst lebendigen, flexiblen und spontanen parlamentarischen Diskurs wünscht, dann kann man diesen natürlich mit 50 Leuten leichter organisieren als mit 500. Gleichzeitig wäre aber in Deutschland ein Parlament, dass nur aus 50 Mitgliedern bestünde, völlig außerstande, die Aufgaben wahrzunehmen, die im Rahmen unserer Verfassungsordnung in der Begleitung und Kontrolle der Regierung und in der Erledigung von Gesetzgebung erfolgen muss – vom 'Betreuungsverhältnis' der Wählerinnen und Wähler gar nicht zu reden. Sie haben zurecht darauf hingewiesen, dass in Relation zur Einwohnerzahl der Bundestag nicht das größte, sondern eher das kleinste Parlament in der Europäischen Gemeinschaft ist. Das heißt, hier gibt es keine Lösung, die allen Ansprüchen in gleicher Weise genügt, sondern man muss sich auch hier immer wieder um mittlere Lösungen bemühen."

Norbert Lammert

Zur Person

  • Geboren
  • 16. November 1948 in Bochum
  • Schule
  • Gymnasium
  • 1967 Abitur
  • Ausbildung
  • Studium Politikwissenschaft, Soziologie, Neuere Geschichte und Sozialökonomie an den Universitäten Bochum und Oxford
  • 1972 Diplom-Sozialwissenschaftler
  • 1975 Promotion zum Dr. rer. soc.
  • Beruf
  • Diplomsozialwissenschaftler

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Präsident des Deutschen Bundestages
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1975-1980 Mitglied im Rat der Stadt Bochum
  • 1977-1985 stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Bochum
  • 1978-1984 stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Union Westfalen-Lippe
  • Seit 1980 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1986-2008 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ruhr
  • Seit 1986 Mitglied des Landesverbandes der CDU Nordrhein-Westfalen
  • 1989-1998 Parlamentarischer Staatssekretär
  • 1995-1998 Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt
  • 1996-2006 Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
  • 1998-2002 kultur- und medienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion
  • Seit 2001 stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • 2002-2005 Vizepräsident des Deutschen Bundestages
  • Seit 2004 Lehrauftrag an der Ruhr-Universität Bochum, seit 2008 Honorarprofessor
  • Seit 2005 Präsident des Deutschen Bundestages

Veröffentlichungen

  • Ich glaube an Gott. Die deutsche Messe neu übersetzt (zusammen mit Günther Uecker), Leipzig: Benno, 2011.
  • Einigkeit. Und Recht. Und Freiheit. 20 Blicke auf unser Land, Freiburg im Breisgau: Herder, 2010.
  • (Hrsg.) So sehe ich die Bibel. Persönliche Einblicke in das Buch der Bücher, Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft, 2008.
  • Flagge zeigen. Vielfalt braucht Orientierung, Lahr/Schwarzwald: Johannis, 2008.
  • Zwischenrufe. Politische Reden über Geschichte und Kultur, Demokratie und Religion, Berlin: University Press, 2008.
  • Mut - Hoffnung – Zuversicht (zusammen mit Dieter Althaus und Günter Buchstab), Schöningh 2007.
  • (Hrsg.) Persönlichkeitsbildung und Arbeitsmarktorientierung. Grundlagen und Verfassung, Patriotismus, Leitkultur. Was unsere Gesellschaft zusammenhält, Hamburg: Hoffmann und Campe, 2006.
  • (Hrsg.) Alles nur Theater? Beiträge zur Debatte über Kulturstaat und Bürgergesellschaft, Köln: DuMont-Literatur-und-Kunst-Verlag, 2004.
  • (Hrsg.) Märkte, Mächte und Maschinen. Herausforderungen der deutschen Luft- und Raumfahrt, Bonn: Bouvier, 1996.
  • Königswege und Trampelpfade. Zur Modernisierung des deutschen Bildungssystems, Bochum: Kamp, 1994.

Erstsendung: 20.11.2012


4