ARD-alpha - alpha-Forum


5

Gründer des alternativen Nobelpreises und des Weltzukunftsrates Uexküll, Jakob von

Jakob von Uexküll ist Journalist, er saß für die Grünen im Europäischen Parlament, gründete zusammen mit Herbert Giradet den Weltzukunftsrat und stiftete den alternativen Nobelpreis.

Stand: 26.06.2014 | Archiv

"Der alternative Nobelpreis wurde am Anfang von einigen in der Tat als KGB- oder CIA-Komplott gegen den Nobelpreis gesehen. Denn damals war ja noch die Zeit des Kalten Kriegs. Aber es gab z. B. auch eine Abgeordnete im schwedischen Parlament, die in fünfjähriger harter Arbeit dafür gesorgt hat, dass dieser Preis bereits fünf Jahre nach seiner ersten Vergabe und seitdem immer wieder im schwedischen Parlament verliehen wird. Das ist also nichts, was erst in den letzten Jahren so gekommen wäre. Dass dieser Preis in Deutschland als alternativer Nobelpreis bekannt ist, ist natürlich wichtig: Man hat hier richtigerweise erkannt, dass der Nobelpreis als bekanntester internationaler Preis natürlich eine bestimmte Funktion, eine Signalfunktion hat. Der Nobelpreis war auch einer der ersten internationalen Preise in einer doch noch sehr national denkenden Zeit. Aber gleichzeitig ist man beim Nobelpreiskomitee selbst nicht mit der Zeit gegangen, denn der einzige neue Nobelpreis, der vergeben wird und der nicht schon von Nobel selbst stammt, ist derjenige für Ökonomie. Aus diesem Grund haben sehr viele Menschen, vor allem auch in Deutschland, gesagt: Unser alternativer Nobelpreis ist viel eher im Sinne von Alfred Nobel. Denn Nobel wollte ja ganz klar diejenigen unterstützen, die 'der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben', wie er schrieb. Ich glaube, dieses Verständnis dafür war schon recht früh vorhanden. Nicht gleich im ersten Jahr, aber bereits nach ungefähr fünf Jahren habe ich gemerkt, dass dieser Preis eine Signalwirkung hat."

Jakob von Uexküll

Zur Person

  • Geboren
  • 19. August 1944 in Uppsala
  • Ausbildung
  • Studium der Philosophie, Politik und Ökonomie
  • 1966 Master of Arts in Oxford
  • Beruf
  • Journalist

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Vorsitzender und Gründer der Right Livelihood Foundation, des alternativen Nobelpreises
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1980 Gründung der Right Livelihood Foundation
  • 1984-1989 Mitglied des Europäischen Parlaments
  • 1989-1990 Mitglied des Vorstands von Greenpeace
  • 2007 Gründung des World Future Council, des Weltzukunftsrates zusammen mit Herbert Giradet

Veröffentlichungen

  • "Das sind wir unsern Kindern schuldig", 2., aktualisierte Auflage, Hamburg: CEP Europäische Verlagsanstalt, 2012.
  • Die Zukunft gestalten. Die Aufgaben des Weltzukunftsrates (zusammen mit Herbert Girardet), Bielefeld: Kamphausen, 2005.
  • (Hrsg. zusammen mit Bernd Dost) Projekte der Hoffnung. Der alternative Nobelpreis, München: Raben-Verlag, 1990.

Erstsendung: 9.7.2014


5