ARD-alpha - alpha-Forum


6

Neurowissenschaftlerin und Meditationsforscherin Hölzel, Britta

Dr. Britta Hölzel ist Diplompsychologin, Neurowissenschaftlerin, Meditationsforscherin und Gründungsmitglied des Center for Mindfulness in München. 2015 erschien ihr Buch "Achtsamkeit mitten im Leben".

Stand: 16.06.2015 | Archiv

"Achtsamkeit bedeutet, die Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt zu haben, also bei dem Erleben, das jetzt in diesem Moment stattfindet, und diesem mit einer bestimmten inneren Haltung zu begegnen, nämlich mit einer Haltung, die gekennzeichnet ist durch Offenheit, Neugier und Akzeptanz den Empfindungen gegenüber. Es geht also darum, nicht in Bewertungen oder Verurteilungen abzugleiten, denn genau das tun wir häufig: Wenn man die eigene Aufmerksamkeit mal darauf lenkt, dann stellt man fest, dass man eigentlich andauernd alles bewertet und einteilt in 'gewünscht' oder 'ungewünscht', in 'davon möchte ich mehr haben' oder 'das möchte ich nicht haben'. Auf diese Weise befinden wir uns ganz oft in so einem kleinen inneren Kampf mit den Dingen."

Britta Hölzel

Zur Person

  • Ausbildung
  • Studium am Bender Institute of Neuroimaging der Universität Gießen
  • Diplom-Psychologin
  • 2008 Promotion
  • Beruf
  • Neurowissenschaftlerin und Meditationsforscherin

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Neurowissenschaftlerin und Meditationsforscherin
  • Ämter/berufliche Stationen
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Harvard Medical School in Boston
  • Tätigkeit an der Charité in Berlin
  • 2014 Gründungsmitglied des Center for Mindfulness in München

Veröffentlichungen

  • (Hrsg. zusammen mit Christine Brähler) Achtsamkeit mitten im Leben. Anwendungsgebiete und wissenschaftliche Perspektiven, München: O. W. Barth, 2015.

6