BR Fernsehen - Kurzfilme


6

Kurzfilm Die Welt in Zahlen

„Die Welt in Zahlen“ ist ein ungewöhnlicher Animationsfilm, der die Wirtschaftszahlen nicht nur rot und schwarz darstellt. In Relation zueinander gibt es weitere Botschaften, die visualisiert unwirklich erscheinen und doch einen Teil unserer Realität darstellen.

Published at: 24-10-2014

Filmszene aus "Die Welt in Zahlen" | Bild: BR/Power-Toons 2013

Die Zahl hat immer recht. Nüchtern betrachtet, drückt sie eine Entfernung aus, einen Wert oder eine Größe. Und wer mit Zahlen argumentiert, tut dies im Schein der Objektivität.

Filminfo

Originaltitel: Die Welt in Zahlen (D, 2013)
Regie: Michael Schwertel
Drehbuch: Michael Schwertel
Länge: 5 Minuten
16:9, stereo
Produktion: Power Toons in Koproduktion mit BR und arte,gefördert vom BKM und Film- und Medienstiftung NRW

Setzt man jedoch zwei Zahlen ins Verhältnis, ändert sich schnell die Wahrnehmung. Genau das zu zeigen, ist die Absicht dieses Films. 

Wie in dem Jahrbuch „Die Welt in Zahlen“ erzählt der Trickfilm mit einfachen Zahlen kleine Geschichten. Dabei knüpft er an Bekanntes an, nimmt Vertrautes auseinander und kombiniert es neu. Er spielt mit Zahlen um die Neugier zu befriedigen, um Größenverhältnisse deutlich zu machen, um Bedrohlichem die Schärfe zu nehmen und um vermeintlich harmlose Zusammenhänge als gar nicht so harmlos zu entlarven.


6