BR Fernsehen - Frankenschau aktuell


33

Rezept Zwetschgenknödel

Stand: 30.09.2011 | Archiv

einfache Kartoffelspeisen | Bild: BR

Teig    
2 kg Kartoffeln
10 Eigelb
140 g Butter
200 g Grieß
1 Messerspitze Salz
300 g Mehl

Füllung
Würfelzucker
ca. 30 Zwetschgen
Zwetschgenwasser

Bröselbutter
250 g Butter
250 g Semmelbrösel (kann kurz anrösten werden)
Zucker

Zubereitung
Die Kartoffeln waschen, mit Salz und etwas frischem Rosmarin weich kochen, pellen, kurz ausdampfen lassen und noch warm durch eine Reibe oder Presse drücken. Mit flüssiger Butter, Eigelb, Mehl, einer Prise Salz und Grieß zu einem festen Teig vermischen. Sollte er zu nass sein etwas mehr Grieß oder Mehl zufügen.

Die Zwetschgen aufschneiden, Kerne auslösen, Zwetschgen mit Zwetschgenwasser marinieren, anschließend jeweils durch ein Stückchen Würfelzucker ersetzen und mit einer kleinen Priese Muskat verfeinern. Aus dem Teig kleine Knödel formen, diese flachdrücken, die Zwetschgen darin einpacken und zu Knödeln drehen. Die Knödel in kochendes Wasser legen und ca. 10 - 15 Minuten (je nach Größe) sieden lassen. Das Kochwasser kann man salzen und nach Geschmack mit Anis und Ingwer verfeinern.

In der Zwischenzeit Butter schmelzen lassen, die Semmelbrösel zugeben und mit Zucker abschmecken. Die Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, anrichten und mit den Butterbröseln übergießen.

Den gleichen Teig kann man auch für Fingernudeln, Schupfnudeln  oder als süße Mohnnudeln oder Haselnussnudeln mit Apfelmuss verwenden.


33