BR Fernsehen - Die Hausmeisterin

Geschichten aus Haidhausen

Die Hausmeisterin Geschichten aus Haidhausen

Stand: 23.07.2018

 Veronika Fitz als die Hausmeisterin Martha Haslbeck. | Bild: BR/ARD/Hans Seidenabel

Als am 19. November 1987 die Auftaktfolge "So ist halt's Leben" zum ersten Mal über den Bildschirm flimmerte, war eine neue Serie aus Bayern, für Bayern und genauso für Nichtbayern geboren.

Wer ist die Hausmeisterin?

"Die Hausmeisterin" lebt im Münchner Stadtteil Haidhausen, ist 50 Jahre jung und frisch geschieden. Ihren "Ex" Josef (Helmut Fischer) hat sie allerdings noch lange nicht zum letzten Mal gesehen. Denn obwohl er schon längst sein "Ilse-Hasi" (Ilse Neubauer) gefunden hat, lässt er sich noch immer gerne von Martha bekochen. Oder er holt sich von der Hausmeisterin Rat, wie es auch die gemeinsame Tochter Christa (Bettina Redlich) immer wieder tut.

Schnell entwickelte sich Die Hausmeisterin sowohl bei den Kritikern als auch beim Publikum zum Renner. 1990 wurde der Autorin Cornelia Willinger als auch den Protagonisten Veronika Fitz und Helmut Fischer "stellvertre-tend für das gesamte Ensemble" der Adolf-Grimme-Preis in Bronze verliehen. Eigentlich war das Serien-Debüt der Autorin Willinger nur auf sechs Folgen angelegt. Des Erfolges wegen blieb es nicht lange dabei, so dass die Autorin bis 1989 sechs weitere Folgen nachlegte. Bis 1992 schrieb Willinger weitere elf Geschichten.