BR Fernsehen - Chiemgauer Volkstheater


8

Lustpiel Skandal in Pullding

Ein Mann wird bei der jungen Gaby im Zimmer überrascht und die bayerische Landesfahne wird heruntergerissen. Wer steckt dahinter? Als die Untersuchungen eingeleitet werden, versucht ausgerechnet der Bürgermeister die Situation herunterzuspielen ...

Stand: 01.12.2014 | Archiv

Chiemgauer Volkstheater - Skandal in Pullding: Von links: Bürgermeister Kasimir Kurz (Bernd Helfrich), Marie (Christine Adler) und Amtsdiener Sepp Klein (Thomas Kreß) | Bild: BR/Ralph Wagner

Gleich zwei skandalöse Ereignisse erschüttern das verträumte Örtchen Pullding: die bayerische Landesfahne ist von einem Unbekannten heruntergerissen worden und ein herrenloser Jackenärmel sorgt für Verwirrung, dessen Besitzer im Zimmer der jungen Gaby überrascht wurde ...

Beseitigen der Beweise

Bürgermeister Kurz leitet die notwendigen Untersuchungen. Da er beiden Vorfällen nicht ganz unbeteiligt zu sein scheint, versucht Kurz allerdings, die Situation herunterzuspielen und mit Hilfe des Amtsdieners Klein werden die Beweisstücke beseitigt.

Nacht mit Folgen

v.l.: Bernd Helfrich, Karin Pflieger und Thomas Kreß

Kasimir Kurz scheint alles unter Kontrolle zu haben, doch dann mischt sich ein eigens aus München angereister Staatssekretär in die Ermittlungen ein – und die Gemüsehändlerin Gusti Mast eröffnet, dass die nächtlichen Eskapaden nicht folgenlos geblieben sind: ihre Tochter Gaby ist schwanger ...

Besetzung
RolleDarsteller
Kasimir Kurz, BürgermeisterBernd Helfrich
Hildegard, seine FrauMarianne Rappenglück
Marie, ihre gemeinsame TochterChristine Adler
Karl Schaffelhuber, junger ArztAndreas Schwaiger
Gusti Mast, GemüsehändlerinKarin Pflieger
Gaby, ihre TochterChristine Stichler
Sepp Klein, AmtsdienerThomas Kreß
Julius Breitkreuz, StaatssekretärEgon Biscan

Das Lustspiel Skandal in Pullding wurde im November 2003 in der Gaststätte Münchner Haupt aufgezeichnet.

Stück, Regie, Musik, Redaktion
AutorInszenierungFernseh-RegieTitelmusikRedaktion
Horst JüssenHarald HelfrichThomas KornmayerStoaberg MusiAriane Ofiera, Sabine
Boueke-Loosen (seit 2011)

8