BR Fernsehen

Abenteuer Wildnis | Natur-Doku Wales | Der Wilde Westen Großbritanniens · Ein schwieriges Frühjahr

Montag, 15-7-2024
11:50 vorm. to 12:35 nachm.

  • Audiodeskription
  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2020

Der Frühling in Wales war zunächst extrem kalt. Inzwischen ist er aber viel wärmer als in anderen Jahren. Die Tiere, die ihr Futter aus der Erde holen müssen, kämpfen nun mit dem trockenen Boden.

Für Papageientaucher, die ihre Fische bis zu 70 Meter tief aus dem Meer fangen, ist das natürlich kein Problem. Sie haben aber ein anderes: Einen Feind, der zwar ein schlechter Fischer ist, aber ein hervorragender Dieb. Er stiehlt ihnen das Futter - und frisst sogar ihre Küken.

Eine Bedrohung, die auch Kiebitze erleben. Doch sie können ihre Feinde angreifen, obwohl sie nur halb so groß sind. Denn ihre Manövrierfähigkeit beim Fliegen ist wesentlich besser.

Es gibt allerdings noch andere Gefahren, die nichts mit anderen Tieren und natürlichen Feinden zu tun haben, sie aber durchaus betreffen. Der anstehende Sommer wird extrem heiß und die Landschaft immer trockener - bis schließlich Waldbrände den Lebensraum der Wildtiere zerstören. Davon erzählt diese Folge von "Wales - Der Wilde Westen Großbritanniens".

2 Teile, täglich

Autor/Autorin: Anne Gallagher, Adrian Seymour
Redaktion: Sarah Vogl

Holen Sie sich die Wildnis auf den Bildschirm – mit faszinierenden Tier- und Naturerlebnissen. Das Programm zeigt verblüffende Lebensräume zu Wasser, zu Land und in der Luft. Die Expeditionen begegnen Tieren auf Augenhöhe und stellen ihre Bedeutung dar.