BR Fernsehen

Berggeschichten Fun, Beach und Dinosaurier auf der Stein

Sonntag, 28.01.2018
15:15 bis 16:00 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2012

Andreas Brandtner, der zusammen mit seinem Sohn den Seilbahnbetrieb auf der Steinplatte in Tirol betreibt, wollte Gäste auch im Sommer für den Berg begeistern. Und dem Unternehmer kam die zündende Idee: Lebensgroße Plastik-Dinosaurier und der "höchst gelegene Sandstrand" der Alpen samt künstlich angelegtem See sollen Touristen auch in Zukunft auf die 1.869 Meter hohe Steinplatte locken. Die Geburtsstunde des "Triassicparks" hatte geschlagen.

Als der leidenschaftliche Skifahrer in den siebziger Jahren investierte, um die Steinplatte mit Liften zu erschließen, war das Familienunternehmen bald einer der größten Arbeitgeber in der Region. Im Winter stimmte die Kasse auch in den letzten Jahren noch, aber im Sommer machte die Seilbahn Verluste. Das hat sich geändert, denn seit 2008 schwebt eine als Taucherglocke umgestaltete Gondel in die Höhe. Im Triassic Center kann man Gesteine und Fossilien untersuchen und auf dem "Geotrail" stehen informative Auskunftstafeln.

Fun, Beach und Dinos – das Konzept der Familie Brandtner ist aufgegangen: 20 Prozent mehr Gäste im Sommer. In der bayerischen Nachbarschaft beobachtet man die Entwicklung mit skeptischer Bewunderung. Auf der Winklmoosalm scheint die Zeit stehengeblieben zu sein: Während hier Natur, Panorama und ein Holzsessellift aus den 50er-Jahren alpenländische Idylle vermitteln, lockt die Steinplatte mit dem Werbeslogan "Auf in die Urzeit!".

Autor: Susanne Roser
Redaktion: Stefanie Baumann