BR Fernsehen

weiß blau In Gauting

In Gauting | Bild: BR

Sonntag, 23-12-2012
3:15 PM to 3:45 PM

BR Fernsehen

Gauting ist eine selbstbewusste 20.000-Einwohner-Gemeinde mit aktivem Kulturleben. Moderatorin Annett Segerer ist zu Besuch in Unterbrunn, einem Ortsteil von Gauting, mit intakter Dorfkultur. Dort trifft sie den Sammler und Museumsbetreiber Hermann Geiger, der sich durch seine auf die Region bezogene Sammelleidenschaft zum wichtigen Motor für das kulturelle Gedächtnis des Dorfes entwickelt hat. In der Gautinger Villenkolonie gibt es seit kurzem eine Kulturveranstaltungsreihe namens "Kunst in der Kolonie". Man trifft sich in einer der Villen bei einem Glas Wein zu einem Konzert, einer Lesung. Beim nächsten Mal trifft man sich dann "ein Häusel" weiter. Gerade weil Gauting kein Schlafort von München ist, sondern ein historisch gewachsener Ort mit Wurzeln bis in die Römer- und Keltenzeit, gibt es in der Sendung auch einen ausführlichen Ortsrundgang. Ein eigener Beitrag wird dem Kulturhaus Bosco mit seinem regen Kulturleben gewidmet sowie Hans Georg Krause, der sich um all dies mit Herzblut kümmert. Gautinger Künstler werden vorgestellt: die Illustratorin und Malerin Rosi Zacher sowie mehrere in den Künstlerateliers in der Reismühle beheimatete Künstler. Die Zuschauer lernen auch die "Puppet Players" kennen - das Puppenspielerpaar Susanne Forster und Stefan Fichert hat in London sein Handwerk gelernt.

Redaktion: Michael Zehetmair

Unser Profil

Kulturschaffende und Orte der Kultur in den Regionen Bayerns stehen im Fokus der Sendereihe "weiß blau". Was treibt Kulturschaffende in der Region an? Sind es dieselben Faktoren wie bei den Szenegrößen in den Großstädten? Das Streben ins Rampenlicht? Der Ruhm? Die Karrierehoffnungen? Oder ist da noch etwas anderes?