BR Fernsehen

Jetzt mal ehrlich Vom Unfall- zum Versicherungsopfer?

Probleme von Unfallopfern mit Versicherungen | Bild: BR

Montag, 21-12-2015
8:15 nachm. to 9:00 nachm.

  • Untertitel

BR Fernsehen
2015

Moderation: Vivian Perkovic

Nicole Z. aus Kissing war im November 2006 auf dem Heimweg von Freunden, als ein Kleintransporter ihr Auto rammte. Die Schuldfrage: eindeutig beim Unfallverursacher. Die Folgen: eine Schulterverletzung, die sich in den nächsten Jahren so sehr verschlimmern sollte, dass die inzwischen 31-Jährige heute zu 70 Prozent schwerbehindert ist und unter starken, chronischen Schmerzen leidet. Seit mehreren Monaten kommt zu ihren gesundheitlichen Problemen nun auch noch der Kampf mit der Versicherung des Unfallgegners. Denn seitdem absehbar ist, dass sich ihr Gesundheitszustand nicht mehr verbessern wird, hat die Versicherung die Zahlungen für Lohnausfall, Therapiekosten und Haushaltshilfe erst mal eingestellt.

Mit ihren Problemen zum Regulierungsverhalten von Versicherungen sind Opfer wie Nicole nicht allein. Es ist ein Kampf David gegen Goliath.

Das weiß auch die Juristin Beatrix Hüller. Sie kennt beide Seiten, war jahrelang selbst Sachbearbeiterin einer großen Versicherungsgesellschaft. Heute vertritt die Rechtsanwältin Unfallopfer. Sie weiß, wie sehr die Hinhaltestrategien mancher Versicherungen die Opfer zermürben und sie in die Enge treiben. Denn - genau wie bei Nicole – stoßen die meisten schnell an ihre finanziellen Grenzen.
Das hat auch die Bundesregierung erkannt und schon 2013 eine Anhörung mit Verbraucherschützern, dem Deutschen Anwaltsverein und Vertretern der Versicherungen gestartet, die dem schlechter werdenden Regulierungsverhalten der Versicherungen auf den Grund gehen sollte. Doch die Initiative verlief im Sand.

"Jetzt mal ehrlich"- Reporterin Vivian Perkovic will wissen: Haben die Verzögerungen bei der Regulierung von Unfallschäden Methode? Welche Rolle spielen dabei die Gutachter? Und was müsste passieren, damit die Position der Versicherten gegenüber den großen Versicherungskonzernen gestärkt wird?

Sie besucht Betroffene, trifft Opfervertreter und Experten. Letztere fordern für eine Verbesserung der Situation strengere Regeln bei der Bestellung von Gutachtern und eine Offenlegung der Schadenregulierungsquote.

Vivian Perkovic hakt auch bei den Verantwortlichen nach: Die Versicherungswirtschaft argumentiert, dass jeder Fall genau geprüft werden müsse, um die Versichertengemeinschaft vor Betrug zu schützen. Doch wo ist so eine Prüfung gerechtfertigt, und wo nur der Versuch, zur Gewinnoptimierung des Konzerns beizutragen?

"Jetzt mal ehrlich" – kritisch, hintergründig und informativ gehen Rainer Maria Jilg und Vivian Perkovic Fragen nach, die Menschen in Bayern beschäftigen. Egal ob aus Politik, Wirtschaft oder Kultur: Sie sind dort, wo sich in Bayern etwas bewegt – oder bewegen muss.

Regie: Almut Gronauer, Carolin Bergmann
Redaktion: Eva Herzum

Jetzt mal ehrlich - kritisch, hintergründig und informativ gehen Rainer Maria Jilg und Vivian Perkovic Fragen nach, die Menschen in Bayern beschäftigen. Egal ob aus Politik, Wirtschaft oder Kultur: Sie sind dort, wo sich in Bayern etwas bewegt - oder bewegen muss.