BR Fernsehen

Grzimeks Erbe in Südamerika

Ein Löwenäffchen: Zoonachzuchten dieses Äffchens haben die Art in den Küstenwäldern Brasiliens vor dem Aussterben gerettet (Projekt ZGF - Zoologische Gesellschaft Frankfurt). | Bild: BR

Donnerstag, 4-7-2019
10:25 vorm. to 11:10 vorm.

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2007

Als Prof. Dr. Bernhard Grzimek in seiner 37. Fernsehsendung eine ausgewachsene südamerikanische Meerechse über seinen Schreibtisch laufen ließ, wusste er, dass die Menschen in Deutschland noch nie ein solches Wesen gesehen hatten. Grzimek, der damalige Direktor des Frankfurter Zoos, war der Mann, der mit seiner Sendereihe "Ein Platz für Tiere" die Tiere dieser Welt in deutsche Wohnzimmer brachte. Damit konnte Grzimek die Menschen nicht nur faszinieren, sondern er mobilisierte sie auch, sich für die Erhaltung der letzten Paradiese dieser Welt zu engagieren. Aus seiner Arbeit entstand eine Stiftung, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt, die sein Werk bis heute fortsetzt.
Das Filmteam begibt sich auf die Spuren von Grzimeks Erben, den Wissenschaftlern und Abenteurern, die in Südamerika für den Schutz bedrohter Lebensräume und Tierarten kämpfen. Vom vulkanischen Galapagos über tropische Regenwälder bis hinunter in die raue Bergwelt Patagoniens – kein Kontinent ist vielseitiger und abwechslungsreicher als Südamerika.

Autor/Autorin: Felix Heidinger
Redaktion: Bernd Strobel