BR Fernsehen

Chiemgauer Volkstheater Maximilian, jetzt bist Du dran

v. li.: Lorenz, Hausmeister (Hans Stadlbauer), Jutta, Blumenverkäuferin (Christine Adler), Rigobert Beielkurreiter (Erich Joey Pflüger) und Maximilian Brauer (Bernd Helfrich). © : Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR/Foto Sessner". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 3040, Fax 089 / 5900 3284. | Bild: BR/Foto Sessner

Sonntag, 21.10.2018
20:15 bis 21:45 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
2004

Maximilian Brauer, ein wohlhabender Witwer in den besten Jahren, will die viel jüngere Annabella heiraten. Sie war mit ihrem Ruderboot gekentert und wurde von Anton, einem Holzknecht, ohnmächtig aus dem Wasser gezogen. Da Anton der Meinung war, dass es sich bei Annabella um Maximilians Tochter handelt, hat er die Bewusstlose gleich Maximilians Obhut überlassen. Maximilian war sofort Feuer und Flamme; und als Annabella aus ihrer Ohnmacht erwachte, hielt sie ihn für ihren Lebensretter. Aus Dankbarkeit willigt sie in die Heirat ein – verständlicherweise hat Maximilian kein Interesse, den Irrtum aufzuklären ...

Aufzeichnung aus dem Theater Gut Nederling vom 06./07.10.2004

Besetzung

Rolle: Darsteller:
Maximilian Brauer Bernd Helfrich
Betty Brauer, seine Tochter Cornelia Hammer
Barbara, seine Schwester Marianne Rappenglück
Lozenz, Hausmeister Hans Stadlbauer
Erich Freund, Museumsdirektor Jörn Hinrichs
Jutta, Blumenverkäuferin Christine Adler
Rigobert Beielkurreiter Erich Joey Pflüger
Anna Helminghauser Kathi Leitner
Annabella, ihre Tochter Michaela Heigenhauser
Horst Bergmann, Annabellas Ex-Verlobter Thomas Unruh
Anton Hacklschlager, Holzknecht Andreas Kern

Autor: Hans Gnade
Redaktion: (ab 2011) Sabine von Meyeren

Unser Profil

Im BR Fernsehen zählt das Chiemgauer Volkstheater, unter der Leitung von Bernd Helfrich und Mona Freiberg, zu den beliebtesten Theaterformaten und erreicht, auch wegen seiner Volksnähe, nicht nur in Bayern eine große Fangemeinde.