BR Fernsehen

Gut zu wissen | 24.03.2018 Zeitumstellung, Hausmittel, Graffiti

Samstag, 24.03.2018
19:00 bis 19:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2018

Moderation: Willi Weitzel

Zeitumstellung – Schadet sie der Gesundheit?
Ende März ist es wieder so weit: Die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt, die Sommerzeit beginnt. Doch mehr als jeder Zweite in Deutschland wäre die Zeitumstellung gerne los. Sogar das Europäische Parlament stellt den ständigen Wechsel von Winter- auf Sommerzeit und wieder zurück in Frage. Wie sinnvoll ist diese Aktion? Spart sie tatsächlich Energie? Oder nervt sie die Bürger nur und schadet sogar der Gesundheit?

Hausmittel – Welche helfen wirklich?
Zwiebel gegen Ohrenschmerzen, heiße Zitrone bei grippalen Infekten oder Alufolie, die angelaufenes Silber wieder zum Glänzen bringt. Unzähligen Hausmitteln wird eine große Wirkung zugeschrieben, viele Menschen glauben an ihre Kraft. Aber längst nicht alle Hausmittel halten, was sie versprechen. Wir haben getestet, welche tatsächlich wirken.

Graffiti – Mit Technik gegen illegale Schmierereien
Auf mindestens 200 Millionen Euro jährlich beziffert der Deutsche Städtetag die Schäden durch Graffiti in Deutschland. Man kann sie mit Wasserdampf entfernen, aber das ist meistens ziemlich aufwändig. Bayerische Forscher haben jetzt einen Silikon-Lack entwickelt, von dem Graffiti einfach abgewaschen werden kann. Und eine Münchner Firma arbeitet sogar an einer Art Alarmanlage gegen illegales Sprayen.

Emotion, Spannung und Information – das bietet die Sendereihe “Gut zu wissen“, jeden Samstag um 19.00 Uhr im BR Fernsehen. Moderator Willi Weitzel (“Willi wills wissen“) präsentiert, zusammen mit dem jungen YouTuber und Physiker Philip Häusser (“Phil’s Physics“), Neues aus der Wissenschaft unterhaltsam.

Redaktion: Jeanne Rubner

Unser Profil

Mehr wissen mit "Gut zu wissen". Immer samstags um 19.00 Uhr im BR Fernsehen und freitags web first in der BR Mediathek, auf YouTube und auf BR Podcast. Moderiert von "Willi wills wissen" Weitzel.