12

Ruhmeshalle Frank Zappa & The Mothers of Invention - Freak Out!

Frank Zappa war ein Großkotz, ein Genie und ein radikaler Erneuerer. Mit seinem Debütalbum "Freak Out!" hatte der 1993 verstorbene Zampano nichts Geringeres im Sinn, als Amerika in seinen Grundfesten zu erschüttern.

Von: Matthias Leitner

Stand: 27.04.2011 | Archiv

Der amerikanische Musiker und Komponist Frank Zappa (2.v.l.) und seine Band Mothers of Invention während einer Pressekonferenz am 4. Dezember 1970 im Hamburger Underground-Kino "Abaton". Die Rockgruppe begann an diesem Tag in Hamburg ihre Europatournee. | Bild: Rauschnigk/ dpa

1966 ruft Frank Zappa die Revolution aus. Eine Revolution, die heute, fast 50 Jahre später, wichtiger ist denn je, und der wir uns alle anschließen sollten. Denn Frank Zappa verkündet den "Freak out!". Die Freaks, das sind keine Wutbürger, keine vermummten Aktivisten, keine naiven Hippies. Freaking out - das ist für Zappa der endgültige Befreiungstanz. Überkommene Konventionen werden mit fliegenden Armen abgestreift, Denken, Kleidung und soziale Etikette werden mit Geistespirouetten aufgewirbelt – zügellose Kreativität ergreift das Zepter.

Eine Kampfansage

Zappas Feinde heißen Mister America, der brave Durchschnittsbürger, und Brain Police, die gehirnwaschenden Mächte von Politik und Religion. Zappas Waffen heißen Atonalität, Überraschung und Wahnsinn. Lieder wie "Who Are The Brain Police?" sind kleine Hörspiele, ein Musikclash zwischen Rock, Free Jazz und Blues verwoben mit Soundsamples und Stimmengewirr. Der Kritiker Barry Miles nennt das schlicht Audio-Halluzination...

Freak Out!

Frank Zappa - Freak Out! (Cover)

Dieses Album ist eine Art Drogentrip mit politischer Sprengkraft. Musik auf Halluzinogenen. Und das, obwohl Frank Zappa selbst keine Rauschmittel konsumierte, sogar offen gegen Drogen vorging. Mit Lou Reeds Velvet Underground hat Zappa beispielsweise eine offene Fehde ausgetragen, denn Bands, denen der Trip wichtiger war als Musik und Text, hat er schlicht verachtet. Zappa war nie ein hedonistisches Blumenkind, er war musikbesessener Freigeist, arrogantes Wunderkind und wortgewaltiger Kritiker.

Mit "Freak Out!" hat Zappa wirklich Grenzen gesprengt. Das Album war seiner Zeit nicht nur inhaltlich und stilistisch weit voraus, es war auch das erste Doppelalbum der Rockgeschichte und mit 21.000 Dollar Produktionskosten auch das mit Abstand teuerste.

Frank Zappa löst ein, was sein Debüt verspricht: einen Freak Out, der alles verändert!


12