Jetzt Luxe Holy Fuck feat. Alexis Taylor

Info Die 2004 gegründete Band Holy Fuck aus Toronto war Teil des Labels und Künstlerkollektives "Dependent Music". 2005 veröffentlichten sie ihr Debüt "Holy Fuck". 2019 zeigen sie, dass sie immer noch großartigen Elektro-Rock machen.


7

PULS Lesereihe 2015 Das sind unsere zwölf Autoren

Die Auswahljury hat getagt: Diese zwölf wunderbaren Autoren begleiten uns auf die PULS Lesereihe 2015, um ihre Texte wahlweise in Nürnberg, Passau, München oder Würzburg vorzustellen.

Stand: 21.09.2015

+++ Diese Autoren lesen am 20. Oktober in Nürnberg +++

Alexander Voit

geboren 1987, wirkt in seiner Regensburger Alma Mater immer etwas nostalgisch deplatziert. Wie Jazz in der Disco. Eine Oase in dem Meer aus Euphorie. Die meiste Zeit verbringt er gerade über der Lektüre seines Lehramtsstudiums und in seinen eigenen Büchern. Oder er verklärt die Zeiten, in denen Autoren noch etwas bewegen und drei Mal am Tag essen gehen konnten.

Schirin Regner

geboren 1995, studiert Übersetzung für Englisch in Erlangen und war sehr lange vor allem als Zuschauer bei Poetry Slams dabei. Vor kurzem hat sie sich dann selbst auf die Bühne gestellt. Ganz oder gar nicht eben! Sie ist ein bisschen kindisch, hat ein Faible für Skurriles und ist für ihre Lache berühmt, die besonders in unerwarteten Momenten ihr volles Potenzial entfaltet.

Steven Roland

geboren 1987, versucht in seinen Texten auf lakonische Art düstere surreale oder groteske Geschichten zu erzählen - gerne mit einer Prise Humor, um die Stimmung nicht ganz kaputt zu machen. Er lebt in Nürnberg, hat Technikjournalismus studiert und arbeitet seit Kurzem in einer Werbeagentur.

+++ Diese Autoren lesen am 22. Oktober in Passau +++

Laura Goudkamp

geboren 1991, ist halbe Niederländerin und halbe Bayerin, hat nach ihrem Politikstudium in München den nächsten Easyjet-Flieger genommen, um ihren Master in European Politics in London zu machen. Inspiriert von internationalen Einflüssen und britischem Humor beschäftigten sie - auch literarisch - Europa und die EU, Feminismus, Dinge im Netz und diese ominöse Generation Y, von der alle reden.

Katharina Kaak

geboren 1991, lebt neben dem Verfassen literarischer Texte ihre Leidenschaft für das Schreiben auch beim journalistischen Arbeiten aus, dem sie sich parallel zum Jurastudium widmet. Inspiration für ihre Geschichten findet sie überall: in den Fluren eines großen schwedischen Möbelhauses, beim Genuss von Trash-TV oder in einem Lehrbuch für Gesellschaftsrecht.

Julia Jung

geboren 1991, hat ein Fernstudium zur Drehbuchautorin absolviert und studiert momentan in Passau Medien und Kommunikation. Das Einzige, was ihr mehr Spaß macht als Geschichten zu schreiben (am liebsten im Bereich Fantasy), ist, sie auf Bühnen selbst vorzutragen - beispielsweise bei Poetry Slams oder Theateraufführungen.

+++ Diese Autoren lesen am 28. Oktober in München +++

Kristin Ofer

geboren 1988, hat nach der Schule ihren klapprigen 45-PS-Corsa bis oben hin vollgepackt und ist vom beschaulichen Speyer ins schon auch noch beschauliche München gefahren. Dort ist sie zum Studieren, Arbeiten, Feiern, Schreiben, Theater machen und "Semmel"-statt-"Weck"-Sagen geblieben. Gerade schreibt sie an ihrer Magisterarbeit und verdient ihr Geld mit dem Schreiben seriöser Nachrichtentexte.

Katharina Lang

geboren 1987, hat mit fünf ihre erste Bildergeschichte für ihre Kindergärtnerin gezeichnet - über eine rotgestreifte Katze, der langweilig ist. Seitdem will sie Autorin werden. Alternativen dazu hat es nie gegeben, nur die Freiheit, ob die Geschichten für Theater, Radio, Fernsehen oder Bücher entstehen. Ihr Sturkopf hat Erfolg: Aktuell schreibt sie hauptsächlich Drehbücher fürs Fernsehen und an ihrem Blog: www.150daystodate.de

Stephan Brandl

geboren 1986: Bei seiner Berufswahl steht es kurz vor der magischen 30 immer noch unentschieden. Aber egal. Wer weiß schon je, wann er angekommen ist? Und Schriftsteller sein ist eh die beste Wahl. Alternativ: Singer/Songwriter. Als "Stephan Krain" spielt und singt er manchmal in Münchner Clubs. In ihm schlägt eben ein Künstlerherz.

+++ Diese Autoren lesen am 29. Oktober in Würzburg +++

Fabian Bader

geboren 1993, sieht sich in ferner Zukunft als schrulliger, schreibender Hausmann, der seine Kinder schief anschaut, wenn sie einen Stapel Bücher umschmeißen, nur um sie gleich wieder herzhaft in die Arme zu schließen. Aber das hat noch ganz viel Zeit und bis dahin studiert er irgendetwas, liest, schreibt und ist Regisseur des Regensburger Studententheaters.

Johanna Wohlgemuth

geboren 1988, ist in München geboren, lebt und studiert aber in Karlsruhe. 2002 wurde eines ihrer Gedichte veröffentlicht, aber eigentlich sind längere Texte eher ihr Ding: Gerade arbeitet sie an einem zweiten Roman, hat mehrere Buchideen im Kopf und für ihr Autoren-Alter-Ego eine eigene Facebookseite:  Johanna W. Muth.

Lena Schweizer

geboren 1988, studiert gerade Lehramt, verbringt aber fast mehr Zeit in einer ihrer vielen Schreibwerkstätten. Zum Beispiel die Schreibwerkstatt der Uni Regensburg, die Schreibwerkstatt Salamander oder die Bayerische Akademie des Schreibens. Mit was sie bei ihren zukünftigen Schülern punkten wird, ist eh klar: Kreatives Schreiben Wahlfach!


7