Bayern 2 - Kleine Feiertage

Anker im Alltag der Christen

Feiertage Anker im Alltag der Christen

Feiertage sind Eckpfeiler im Alltag der Christen. Und so hat sich im Laufe der Jahrhunderte um die christlichen Fest- und Feiertage ein buntes Brauchtum entwickelt, das den Glauben verwurzelt und ihn gebräuchlich macht. Die "Kleinen Feiertage" laufen am jeweiligen Feiertag zwischen 6.04 und 6.30 Uhr in der radioWelt.

Kinder mit ihren Laternen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Sankt Martin Licht ins Dunkel

An Sankt Martin ziehen Kinder mit Laternen durch Städte und Gemeinden. Sie erinnern an den heiligen Martin. Der Überlieferung zufolge hat der seinen Dienst beim Militär quittiert, um Kranke zu heilen und Arme zu unterstützen. [mehr]

Ein rotes Schild mit einem gelben Kreuz markiert den Pilgerweg in der Nähe des Bärenschlössle in Stuttgart | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Martinstag Martinusweg - Pilgerroute durch Bayern

Zur Erinnerung an den Heiligen Martin kann man jetzt 2.750 Kilometer auf der Via Sancti Martini quer durch Europa pilgern. Innerhalb Bayerns führt der Weg von Passau über Augsburg bis nach Memmingen. [mehr]

Eine Statue des heiligen Josef | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Josefstag Sorge um ein Auseinanderdriften der Arbeitswelt

Einst war der 19. März ein wichtiger Feiertag in Bayern. Er erinnerte an den Ziehvater Jesu - den Zimmermann Josef, Schutzheiliger der Arbeiter. Und so ist der Josefstag ein guter Anlass um über unsere derzeitige Arbeitswelt nachzudenken. [mehr]

Frau wirft Kussmund in Richtung der Kamera | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Zum Aschermittwoch Neue Formen der Askese

Mit dem Aschermittwoch endet das bunte Faschingstreiben. In der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern verzichten Christen traditionell auf Speisen und Getränke. Aber es geht auch darum sich selbst zu lieben und sich nicht runter zu machen. [mehr]

Der Marienaltar in der Stiftskirche St. Chrysanthus und Daria Kirche in Bad Münstereifel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zu Mariä Lichtmess Das Geschäft mit den Kerzen

An Mariä Lichtmess weihen die Kirchen ihre Altarkerzen für das gesamte kommende Jahr. Doch die klassische Wachskerze bekommt in manchen Kirchen Konkurrenz – und die Bedeutung frommer Lichter in den eigenen vier Wänden nimmt immer mehr ab. [mehr]

Der Nikolaus steht am 28.11.2010 während der Eröffnung des Weihnachtspostamtes in Himmelstadt (Unterfranken) neben einer Kinderschar.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Nikolaus Lieber, guter Nikolaus, schenk mir etwas!

Vor allem den Kirchen ist es wichtig, dass der Nikolaus nicht zum Angstmachen missbraucht wird. Im Mittelpunkt der Nikolausbräuche steht also nicht mehr der grummelige Krampus, sondern vielmehr die guten Taten des Bischofs. [mehr]