Bayern 1 - Franken

Franken

Riesenrad der Bergkirchweih in Erlangen | Bild: BR-Studio Franken zum Artikel Studio Franken Newsletter mit fränkischen Wochenendtipps

Welche Veranstaltungen in Franken finden wann und wo statt? Die Tipps aus der Frankenschau aktuell und den Bayern 1-Mittagsmagazinen aus Nürnberg und Mainfranken erhalten Sie hier als kostenlosen Newsletter in Ihr E-Mail-Postfach! [mehr]

Blick vom Hesselberg auf die Region ringsum | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Förderbescheid 300.000 Euro für Hesselberg-Region

Die Region Hesselberg soll nach dem Willen der Bayerischen Staatsregierung gekräftigt werden. 300.000 Euro vom Freistaat sollen dabei helfen. [mehr]


Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Schweinfurt | Bild: BR-Mainfranken / Norbert Steiche zum Artikel Tragischer Unfall Kleinkind stürzt in Erstaufnahmeeinrichtung aus Fenster

Am Dienstagnachmittag ist in der Schweinfurter Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge ein Zweijähriger aus einem Fenster im 2. Obergeschoss gestürzt. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. [mehr]


Flüchtlingskinder in Frankenhalle in Neustadt bei Coburg (Februar 2015) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Flüchtlinge aus Ungarn Rund 270 Menschen in Franken untergebracht

Ein Teil der Flüchtlinge vom Münchner Hauptbahnhof ist erfolgreich in fränkischen Flüchtlingsunterkünften untergebracht worden. Busse brachten die Menschen nach Nürnberg, Dinkelsbühl, Pleinfeld, Neustadt bei Coburg und Kulmbach. [mehr]


Rettungshubschrauber 'Christoph 54' | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Luftrettung "Christoph 65" startet in Dinkelsbühl

Nach langer Vorbereitung und Planung wird heute die Luftrettungsstation am Flugplatz in Dinkelsbühl offiziell eröffnet. Ab dem Wochenende stärkt "Christoph 65" von dort aus die Luftrettung in Westmittelfranken und Nordschwaben. [mehr]


Impressionen vom Birkensee | Bild: Frank Staudenmayer zum Video mit Informationen Giftige Chemikalien Fische aus dem Birkensee stark belastet

Fische aus dem Birkensee sind stark belastet. Das hat die Auswertung neuer Proben ergeben, teilte das zuständige Landratsamt des Landkreises Nürnberger Land mit. Das Landratsamt rät deshalb, die Tiere nicht zu essen. [mehr]