Jetzt mit Stephan Rehm und Simon Frontzek In die Nacht

Info Aus Liebe zu den Tönen starten wir Sonntag in die Nacht mit alternativen Klängen: Tomte-Keyboarder Simon Frontzek und Musikexpress-Redakteur Stephan Rehm legen jeden zweiten Sonntag aktuelle Hits und vergessene Geheimtipps auf.

Netflix-Serie Das erstaunliche Comeback der Kate Nash

"My fingertips are holding onto the cracks in our foundation" - klar, es geht um: Kate Nash. Die britische Songwriterin zählt zu den Indie-Darlings der Class of 2007 - jetzt kehrt sie in der Wrestling-Serie "GLOW" zurück.

Von: Stefan Sommer

Stand: 16.05.2017 | Archiv

Ein unerwartetes Wiedersehen: Nachdem Kate Nash vor rund zehn Jahren mit ihrem Album "Made Of Bricks" den Arctic Monkeys, Bloc Party oder Maximo Park half England musikalisch in Brand zu stecken, kehrt sie 2017 jetzt als Schauspielerin zurück. In der neuen Netflix-Original-Serie "GLOW" soll sie Rhonda, ein britisches Fotomodell spielen.

In weiteren Figuren werden Alison Brie oder Betty Gilpin zu sehen sein, die selbst die Rollen von weiblichen Wrestlerinnen übernehmen. Erzählt wird dabei die Story der ersten britischen Wrestling-Liga für Frauen im UK der 80er. Das Remake einer Serie von 1980 soll ebenfalls einen drogendealenden Roboter als Protagonisten ins Zentrum des Plots rücken. Die 80er eben ... Zu sehen ist die Serie in Netflix ab dem 23. Juni.

Im Sommer ist die Sängerin dann auch wieder live auf Festivals in England zu sehen. Im Herbst steht ebenfalls eine Europa-Tour an, die sie auch nach Deutschland führen wird. Eine Wrestling-Karriere liegt aber weiterhin auch noch im Bereich des Möglichen.

Sendung: Plattenbau, 16. Mai 2017 - ab 19 Uhr