Last-Minute-Kostüme 10 richtig trashige DIY-Kostüme für Halloween

Halloween steht vor der Tür. Aber sowas von. Falls ihr weder ein Kostüm noch Zeit und Geld haben solltet: Don't panic. We got you! Hier gibt's Basteltipps von A wie Alpaka bis T wie Trash Dove.

Published at: 27-10-2017 | Archiv

Isses schon wieder soweit? Ja, ist es. Halloween und damit jede Menge Partys stehen an und wer hat mal wieder kein Kostüm? So ungefähr jeder Zweite. Wer keinen Bock hat, sich eine Pappnase oder irgendeinen ollen Hut aufzusetzen, ist hier genau richtig. Wir haben ein wenig in unserem Gedächtnis gekramt und überlegt, was in den vergangenen Monaten in unseren Timelines so abging. Et voilà: Ein kleiner Popkultur-Jahresrückblick mit angedockten Do-It-Yourself-Bastelanleitungen.

Dancing Hot Dog

Ein Meme tanzt um die Welt und steppt quer durch unsere Herzen auf die Dancefloors der Halloweenparty-Fraktion. Wer der Star auf jeder Sausage Party sein möchte, zwängt sich in einen fleischfarbenen Ganzkörperanzug und klebt sich links und rechts zwei knielange grün-braune Schaumstoffbahnen an die Lenden (wir hatten leider nur Tonpapier). Dann noch von Brust bis Bauchnabel mit Senf und Ketchup einschmieren (oder einfach ein paar Schlangenlinien aus Papier ausschneiden) und zum Schluss Kopfhörer aufsetzen - die schützen zur Not auch vor der schlechten Musikauswahl der Gastgeber.

Willy Nachdenklich

Einfacher geht's nun wirklich nicht: Beim Onlinegemischtwarenhändler eures Vertrauens die klassische Kombi aus Plastikbrille, angeklebter Nase und elegantem Schnauzer besorgen, grauen Hoodie anziehen und ein schwarzes Cap aufsetzen. Dann noch in eine umwerfende Denkerpose schmeißen und fertig ist das weltbeste Kostüm vong Humor und Sexyness her.

Romano

Auch sexy: Romano, der Zopfrapper aus Köpenick. Wer kein Problem damit hat, permanent einen Klaps auf den Po zu bekommen, schmeißt sich in eine goldfarbene Satinbomberjacke und flechtet sein wallendes Haupthaar zu zwei Zöpfen. Bei nicht vorhandener Wallemähne empfehlen wir, eine Gretelperücke auszuleihen.

Ronaldos verkackte Büste

Im echten Leben sieht er zwar ein bisschen besser aus, aber mehr Sympathiepunkte sammelt man definitiv, wenn man sich als Bronzeabguss von Ronaldo verkleidet. Weil nicht jeder mal eben am Flughafen von Madeira landet und ein Foto von dem Kunstwerk machen kann, könnt ihr so massig Menschen auf einen Schlag glücklich machen. Also: Büste ausdrucken, ins Fußballtrikot schmeißen und ihr werdet einen Abend voller Selfieanfragen erleben.

Trash Dove

Wer wirklich sportlich unterwegs ist und zum Headbangen neigt, kann seine Körperbeherrschung mit diesem Kostüm unter Beweis stellen. Dazu einfach eine lila Outdoorjacke überwerfen, ein lila Cap mit schwarz-gelben Glupschaugen und einem Schnabel aus Papier aufhübschen und los geht's. Eventuell werdet ihr auf der Party mehr Peniswitze als sonst hören, aber Witze kann man eigentlich nie genug kennen.

Eine Ananas

Geht ihr als Ananas, werdet ihr in Liebe ertrinken. Beim PULS Festival hat die süßeste Versuchung seit es Cocktails gibt, unter anderem mit Jakob Bruckner geknutscht und mit HONNE und Milliarden auf der Bühne getanzt. Also: Fix in einen gelben Regenponcho schlüpfen, aus grünem Tonpapier eine kleine Krone basteln und vielleicht noch die ein oder andere Ananas irgendwohin kleben. Damit auch wirklich jeder weiß, dass ihr ein wandelndes Symbol der Liebe seid.

Pennywise (1990er Version)

Wer nicht so gern vor lauter Liebe erdrückt wird, ist mit diesem Kostüm gut bedient. Pennywise, der Killerclown aus Stephen Kings Klassiker "Es", hat alles, was Phobiker fürchten: einen Luftballon, ne fiese Fresse und grellbunte Klamotten. Die besorgt ihr euch am besten im Second-Hand-Laden ums Eck. Dann noch ein bisschen Schminke ins Gesicht zaubern (oder, bisschen hautfreundlicher, eine Maske aufsetzen) und schon rennen alle schreiend vor euch davon.

Pennywise (2017er Version)

Weil es im Jahr der "Es"-Neuverfilmung vor Pennywise-Klonen nur so wimmeln wird, hier noch eine zweite Variante: Dazu einfach Muttis Rüschenbluse aus den 80ern mit ein paar roten Bommeln verzieren, eine weiße Hose und weiße Boxerstiefel anziehen und sich für Schminke und Perücke oder eine ausgedruckte Maske entscheiden. Was auch immer ihr wählt: Gruseliger geht's garantiert nicht.

Böhmermanns Songwriter-Schimpanse

Für diejenigen unter euch, die lieber auf der Sonnenseite des Lebens rumgrinsen und nicht nur Menschen, sondern auch das Leben, Tanzen und die Welt an sich lieben, gibt es zwei Kostümempfehlungen: Als Jim Pandzko braucht man nur ein blaues Shirt, eine schwarze Jeans, ein Lederarmband und Camper Boots. Als Sidekick empfehlen wir Pandzkos Songwriter-Schimpansen. Affenmaske aufsetzen, Jacket anziehen und einen Echo ausdrucken, fertig ist der Partnerlook.

Ein Alpaka

Das tollste Tier der Welt quasi für lau: Wer schon immer mit einem Alpaka durch die Gegend spazieren wollte, schlüpft in einen Umzugskarton, druckt den schönsten im Netz auffindbaren Alpakakopf aus und grinst sich betrunken vor Glückshormonen katerfrei durch die Halloweenpartysaison. Wir wünschen viel Spaß und drücken die Daumen, dass es irgendwann auch mal mit einem echten Alpaka als Haustier klappt.

Sendung: Freundeskreis, Montag, 30. Oktober 2017 - ab 10 Uhr.