Jetzt Still Feel. half·alive

Info Wie erfrischend: half·alive setzen in ihren Musikvideos auf starke Choreografien, um die Bedeutung ihrer Texte auszudrücken. In "Still Feel." tanzt das Trio aus Long Beach beispielsweise seine Ängste und Depressionen raus.

02:23 Uhr Maybe Amilli

Tracks der Woche #11/18 Lorde feat. Run The Jewels, Champyons, Sofi Tukker, Middle Kids, WhoMadeWho

Ob beatlastig oder mit ordentlichem Wumms aus der Gitarre - die Tracks der Woche mit den perfekten Songs für den Dancefloor und das Fitnessstudio. Beinarbeit ist erwünscht!

Von: Vanessa Patrick

Stand: 09.03.2018 | Archiv

Champyons, Lorde, WhoMadeWho, Middle Kids, Sofi Tukker | Bild: Obiwolf, Brandon Walter, Martin Bubandt, Maclay Heriot, Sony

Lorde feat. Run The Jewels - Supercut

Die beiden Mitglieder von Run The Jewels, El-P und Killer Mike, wissen einfach wie man sich perfekt auf eine bevorstehende Tour vorbereitet: mit einem neuen Song. Dafür haben sich die New Yorker "Supercut" von der neuseeländischen Popsängerin Lorde ausgesucht, mit der sie seit Anfang März auf großer USA-Tour unterwegs sind. Produzenten-Genie El-P hat für seine "Supercut"-Version den originalen Popbeat weggelassen und einen düsteren Remix daraus gezaubert. Das neue Gewand kommt dramatisch daher mit einem eindringlichen Bass, auf dem El-P und Killer Mike über das Gute und Böse in der heutigen Gesellschaft rappen. Der Remix hat die 21-jährige Lorde scheinbar derart aus den Socken gerissen, dass sie ihren Fans in einem Newsletter mitteilt: "Ich liebe es. So sehr. Mein kleines Streber-Herz ist entzückt." Und weil Lorde sich so freut, könnt ihr den Track hier sogar kostenlos downloaden.

Champyons - No Applause

Auf klassische Genregrenzen hat die Band Champyons eher weniger Lust. Das Berliner Trio verwebt R'n'B, Rock und elektronische Elemente so, als würden diese Musikstile schon immer in Symbiose leben. Im März 2018 erscheint ihr Debütalbum "Cha Cha Cha", obwohl sie eigentlich schon seit fast 15 Jahren zusammen Musik machen. Einzelne Tracks gab es natürlich auch früher schon, zum Beispiel den Song "Changes", den sie 2011 zum Projekt "Skrillex Presents: Free Treats" gemeinsam mit EDM-Schwergewicht ZEDD beigesteuert haben. Discomäßig abgehoben und trotzdem nicht entwurzelt, zeigen sich Champyons in ihrem neuen Song "No Applause", der mit einer unglaublich eingängigen Basslinie à la Daft Punk untermalt ist. Und weil das noch nicht spacig genug ist, zeigen die Berliner im Musikvideo eine Collage aus Raketenstarts und Mondlandungen.

Sofi Tukker - Baby I’m A Queen

Das New Yorker Duo Sofi Tukker hat das Zeug, die nächste große Popband zu werden: Top-Chartplatzierungen, ein Werbespotsong für den Weltkonzern Apple, eine Grammy-Nominierung und Millionen von Streams. Nach ihren Singles "Best Friend" und "Drinkee" beweisen Sophie Hawley-Weld und Tucker Halpern auch mit "Baby I’m A Queen", dass sie auf die Dancefloors der Welt gehören. Sofi Tukkers Geheimrezept klingt einfach, ist aber unglaublich wirkungsvoll: Ein minimalistisches Gitarrenriff, House-Bässe und Sophies klare Stimme, die den Songs den richtigen Schliff gibt. Gute-Laune-Musik, clubtauglich, ohrwurmtauglich und passend für ein Sommer-Festival. Wir sagen nur: PULS Open Air 2018 auf Schloss Kaltenberg (*zwinker*).

Middle Kids - Mistake

Kraftvolle Vocals von Frontfrau Hannah Joy und verrückte, catchy Refrains - das ist das Markenzeichen von Middle Kids aus Sydney. Kein Wunder, dass sie schon mit Ryan Adams und The War on Drugs auf Tour waren. Die Leadsingle aus ihrem Debütalbum, das im Mai erscheint, könnte nicht eindringlicher sein: "Mistake" startet mit stampfenden Drums und lakonischer Gitarre, bis Sängerin Hannah mit ihrer kraftvollen und gleichzeitig zerbrechlichen Stimme einsetzt. Trotz des melancholischen Grundtons schaffen es die Australier aber immer, sich noch ein letztes Fünkchen Hoffnung zu bewahren.

WhoMadeWho - Goodbye To All I Know

14 Jahre Bandgeschichte und ein exzellenter Ruf als Live-Act - dafür steht das Trio WhoMadeWho. Wer die Dänen schon einmal live gesehen hat, weiß, wie spektakulär schlichter und handgemachter Discosound sein kann. Mit ihrem sechsten Album "Through The Walls" haben WhoMadeWho ihr wahrscheinlich gewagtestes aber auch stimmigstes Album geschrieben. Sie sagen "Goodbye To All I Know" und suchen nicht verbissen nach dem nächsten großen Pop-Entwurf, sondern geben ihren Songs alle Zeit der Welt, um sich zu entfalten. "Goodbye To All I Know" kombiniert einen Deep-House-Beat mit dem eindringlichen Falsett-Gesang von Jeppe Kjellberg und erzeugt damit einen elektrisierenden Disco-Vibe.

Sendung: Freundeskreis, 12.03.2018 - ab 10.00 Uhr