Jetzt Lost In Yesterday Tame Impala

Info 2012 sind Tame Impala mit ihrem zweiten Album zur Hipsterlieblingsband geworden. Ihre Symbiose aus Psychedelic-, Yacht- und Indierock hat Kevin Parker in seinem Projekt 2020 mit "Lost In Yesterday" in neue Höhen gehoben.

22:24 Uhr Bones Moyka


0

Shitstorm nach "Pokémon Go"-Diss So hat El-P die Pokémon-Community gegen sich aufgebracht

Wieder was gelernt: Mach dich nie über die Pokémon-Community lustig. El-P von Run the Jewels zumindest weiß jetzt, dass die Fans von Pikachu und Co relativ spaßresistent sind. Er weiß aber auch, wie man sie wieder beruhigt.

Stand: 11.07.2016 | Archiv

Killer Mike und El-P // Run The Jewels | Bild: Ninja Tunes

In den USA und Neuseeland drehen grad alle durch: Tausende machen mit "Pokémon Go" Jagd auf die kleinen Nintendo-Monster. Die verstecken sich jetzt nämlich irgendwo im Real Life und wer die entsprechende App auf dem Smartphone hat, kann die posierlichen Tierchen einfangen. Was dazu führt, dass noch mehr Leute als sonst mit der Nase im Display durch die Gegend rennen und in für Außenstehende kaum nachvollziehbare Parallelwelten abtauchen. El-P vom Rap-Duo Run the Jewels findet das ziemlich schräg - und hat sich auf Twitter über den Hype und die Community lustig gemacht.

Dass er damit zum gefundenen Shitstorm-Futter wird, damit hat der New Yorker wohl nicht gerechnet. Auf jeden Fall lenkt er ziemlich schnell ein. Anfangs tut er noch so, als sei er gehackt worden, aber dann sucht er die Versöhnung.

Sein Angebot: Ein Freestyle-Rap, in dem El-P überaus glaubwürdig seine Liebe zu den Pokémons und der Community beschwört.

Und dann ruft er zu einem Rap-Contest auf: Der beste Pokémon-Remix gewinnt ein T-Shirt und einen Hoodie, schreibt El-P.

Anscheinend wirkt die Masche und El-P darf jetzt den besten "Pokeman"-Remix auswählen. Glück gehabt!


0