Jetzt Die Fatoni Show Fatoni

Info Diesen Monat hat Fatoni Danger Dan zu Gast, um mit ihm über sein gerade erschienenes Album "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt" und andere Dinge zu sprechen. Am Ende crashen noch zwei andere Künstler*innen die Sendung.


11

Actionsport-Event reloaded Warum Munich Mash 2016 wirklich groß wird

Wakeboard, MTB-Slopestyle und die Champions League des Skateboarding: Für Munich Mash wird der Münchner Olympiapark zum Spielplatz für Freestyle-Sportler. Wir sagen euch, wie die neuen Contests das Event noch besser machen.

Von: Claudia Gerauer

Stand: 07.04.2016 | Archiv

Munich Mash 2015 Action | Bild: BR

Skateboarding, Mountainbike Slopestyle und Wakeboard – in diesen drei Disziplinen zeigt die Sportelite bei Munich Mash, was sie drauf hat. Vom 1. bis 3. Juli 2016 verwandelt sich der Olympiapark in München für ein Wochenende in einen großen Spielplatz für Actionsportler und PULS präsentiert euch das Event auch dieses Jahr wieder. Denn 2016 wird's noch größer und besser. Wir haben vier Gründe, warum ihr Munich Mash dieses Jahr auf keinen Fall verpassen dürft.

Grund 1: Die Street League Skateboarding kommt nach München zurück

Yeah, die Street League – quasi die Champions League im Skateboarding – kommt wieder nach München! Nachdem sich die weltbesten Skateboarder 2013 im Rahmen der X Games schon mal hier gebattelt haben, waren die Skatecontests in den vergangenen beiden Jahren nicht mehr ganz so prominent besetzt. 2014 hat die "Munich Be(a)st Tour", eine lokale Contest-Reihe, einen ihrer Wettbewerbe im Rahmen des Mash ausgetragen. 2015 gab's einen etwas internationaleren Contest – aber noch nicht auf dem Niveau der Street League. Aber jetzt, bei der dritten Auflage des Mash hat's endlich geklappt. "Wir haben uns bei der Disziplin Skateboarding massiv steigern können und der Stopp der Street League bei Mash ist der einzige in Europa auf diesem Niveau. Für das Event ist das ein Ritterschlag", sagt Veranstalter Frank Seipp. Die 29 besten Skateboarder der Welt kommen am ersten Juli-Wochenende nach München – und auch der X Games Sieger von 2013, Chris Cole ist wieder mit dabei: "Ich freue mich riesig auf die Rückkehr nach München. Das letzte Mal haben mich die Fans super unterstützt, das gab mir jede Menge Motivation." Neben Chris Cole haben schon Nyjah Huston, Luan Oliveira, Shane O’Neill, Chaz Ortiz und Ishod Wair ihre Teilnahme bestätigt.

Grund 2: Wakeboarder statt Motocrosser auf dem See

Aufs Wasser, was aufs Wasser gehört: nämlich Wakeboarder! Bei der ersten Auflage von Munich Mash 2014 sind noch die die X Fighters, die weltbesten Freestyle Motocrosser, auf schwimmenden Plateaus auf dem Olympiasee gefahren, 2016 wird das Wasser endlich dafür genutzt, wozu es am allerbesten taugt: als Spot für Wakeboarder. Beim Big Air Contest dürfen sie zeigen, was sie drauf haben. Und das wurde auch Zeit, findet Nico von Lerchenfeld, Deutschlands bester Wakeboarder:

Wakeboarder Nico von Lerchenfeld

"Ich hab natürlich immer gedacht: Hoffentlich ist Wakeboarden mal mit einem richtig geilen Setup dabei, damit wir da mitfahren können und jetzt ist es endlich soweit. Das ist schon was Besonderes, dass Wakeboarden Teil von so einem Event ist und das freut mich wahnsinnig. Denn viele Actionsportarten machen immer ihr eigenes Ding, obwohl sie alle das gleiche Mindset haben und hier kommt alles zusammen, das freut mich. Denn uns verbindet ja alle derselbe Lifestyle."

(Wakeboarder Nico von Lerchenfeld im PULS Playground-Interview)

Neben den Locals Nico von Lerchenfeld und Dominik Gührs haben bis jetzt auch schon Brenton Priestley, Daniel Grant, Aaron Gun und Kaesen Suyderhoud ihren Start beim Mash bekanntgegeben.

Grund 3: Zwei von drei Contests sind kostenlos

Mountainbike Slopestyle mit Stars wie Brett Rheeder und Sam Pilgrim UND Wakeboard Big Air inklusive 25 Meter-Jumps für umme gucken. Nice, oder? Man könnte jetzt meinen: Was es für lau gibt, kann nichts Gescheites sein. Ist aber nicht so. Denn der Mountainbike Slopestyle bei Munich Mash ist ein Contest der "Diamond Series" der Feeride Mountainbike World Tour und bei dieser Contest-Kategorie gibt's viele Punkte zu holen, sodass sich das keiner der Favoriten entgehen lässt. Und das Fahrerfeld der Wakeboarder wird wohl ähnlich prominent werden, denn der Big Air Contest in München ist erst der vierte, den es weltweit überhaupt in dieser Form gibt. Die Fahrer haben entsprechend mächtig Bock drauf. "Da will jeder dabei sein, denn wir haben nicht oft die Möglichkeit auf Big Air Setups zu fahren. Nirgends sonst hat man so eine lange Airtime – entsprechend weit kann man springen und krassere Tricks machen", sagt Nico. Für die Zuschauer heißt das, dass sie wirklich den weltbesten Freestyle Mountainbikern und Wakeboardern zuschauen könnn. Von wegen, umsonst kann nichts Gescheites sein.

Grund 4: Mehr Musik und Livestreams for free mit PULS

Actionsport geht nicht ohne Musik und Lifestyle – deswegen werden das Mash Fest und das Cultural Village noch größer, interaktiver und auch musikalischer. Das ganze Wochenende gibt's viel Musik und Liveacts aus Bayern, präsentiert von PULS und dem Poplarmusikbeauftragten von Oberbayern Matthias Fischer. Außerdem streamen wir die Finals der Mountainbike-, Skateboard- und Wakeboard-Contests für euch, sodass ihr euch die Action auch daheim auf dem Sofa oder von der Nordsee aus ansehen könnt.

Seid ihr am Start?

Der Kartenvorverkauf für die Contests der Skateboard Street League startet am 8. April 2016, Tickets gibt's ab 24 Euro. Beim Mountainbike Slopestyle und beim Wakeboard Big Air Contest könnt ihr für umme zuschauen – und der Zutritt zum Mash Fest inklusive Cultural Village und der Live Stage ist auch frei. Wer sich die Contests gemütlich von zuhause aus anschauen will, kann das auch – PULS liefert zu allen Contest Finals die Livestreams für euch.


11