Jetzt Salted Caramel Ice Cream Metronomy

Info Die einzige Konstante bei Metronomy ist der Wandel und Band-Mastermind Joseph Mount. Inspiration für das Album "Metronomy Forever" (2019) ist unter anderem der Umzug von Mount aus dem hektischen Paris ins ländliche England.


5

Ruhmeshalle TLC - CrazySexyCool

Anfang der 90er-Jahre waren TLC eine durchgeknallte HipHop-Kombo. Auf ihrem zweiten Album entschlossen sie sich 1994 dann, weniger crazy und mehr sexy und cool zu sein - und schufen so eine der besten R'n'B-Platten aller Zeiten.

Von: Florian Nöhbauer

Stand: 21.08.2013 | Archiv

Pressebild von TLC 1996 | Bild: Sony Music

Als ich 14 war, waren ich und meine Jungs verliebt. Michi in die sexy Chilli, Thomas in die verrückte Lisa und ich in die coole Tionne. Die drei waren natürlich keine Mädels bei uns aus dem Ort, sondern 1994 die angesagteste R'n'B-Gruppe der Welt. Tionne "T-Boz" Watkins, Lisa "Left Eye" Lopes und Rozanda "Chilli" Thomas - kurz: TLC. Oder wie der Titel ihres zweitens Albums es sagt: Crazy, Sexy, Cool.

Crazy

Bei ihrem Debütalbum sah das alles aber noch ein wenig anders aus. Anfang der 90er sind TLC noch mehr crazy als sexy und cool: mit viel Yo Yo, neon-leuchtenden HipHop-Klamotten und Kondomen über ihren Brillengläsern rappen sich die drei Mädels aus Atlanta bunt und provokant in die Charts. "Ooooooohhh… On the TLC Tip" kriegt auf Anhieb dreimal Platin.

Allerdings bleibt dank schlechter Verträge vom Erfolg finanziell wenig übrig - vor allem auch weil Lisa "Crazy" Lopes in einem Anfall von Eifersucht die millionenschwere Villa ihres Freundes anzündet. Vor den Aufnahmen ihres zweiten Albums steht die Band kurz vor dem Bankrott. Aber das soll sich ändern. TLC unterziehen sich einer musikalischen und optischen Radikalkur: Weg vom funky New-School-Style, hin zu einer sexy Version von R'n'B.

Sexy

Für "CrazySexyCool" holen sich TLC ein Produzenten-Team ins Boot, das sich heute liest wie das Who-is-Who der R'n'B-Szene: Dallas Austin, Jermain Dupri, Babyface und Sean "Puffy" Combs, heute besser bekannt als P-Diddy. Sie alle verstehen es perfekt, den durchgeknallten HipHop-Style der drei Mädels in einen smoothen und verführerischen R'n'B zu verwandeln. Statt der Raps von Left Eye steht jetzt der Gesang von Chilli und T-Boz im Vordergrund.

Die Rechnung geht auf: "CrazySexyCool" wird eine eindrucksvolle Mischung aus zeitgenössischem HipHop, altem Memphis-Soul und 80er-Jahre-Funk. Nicht wenige Kritiker behaupten, dass die Coverversion von Princes "If I Was Your Girlfriend" mehr Prince ist, als er es selbst während der gesamten 90er-Jahre war. Und mit "Waterfalls" gelingt der Band ein zeitloser Hit, der wie kaum ein anderer für den R'n'B der 90s steht.

Cool

In einem Genre, das bekannt für Alben ist, die aus zwei Hitsingles und einer Handvoll Lückenfüller bestehen, sticht "CrazySexyCool" in allen Belangen heraus. Songwriting, Produktion und Gesang gehören zum Besten, was man in diesem Bereich jemals gesehen hat. Und das bei jedem einzelnen Song. Neben "The Miseducation Of Lauryn Hill" ist "CrazySexyCool" eines der wenigen modernen R'n'B-Alben, die ihre Zeit überdauert haben. Es ist das zweiterfolgreichste Album einer Girl-Group aller Zeiten - hinter "Spice" von den Spice Girls. Die sind zwar auch irgendwie crazy und sexy - aber auf keinen Fall cool.


5