Jetzt Pirouette Jay Som

Info Auf ihr Album "Everybody Works" (2017) hat es "Pirouette" nicht geschafft. Aber gut genug ist der Song trotzdem allemal! Und deswegen hat die Kalifornierin Jay Som die Single 2018 doch noch veröffentlicht. Gut so!

Latin-Trap Hype Wummernde Bässe und klassische Popmelodien

Seit "Despacito" weltweit die Charts erobert hat, brechen Künstler aus Lateinamerika regelmäßig sämtliche Streaming-Rekorde. Ihren Erfolg verdanken Musiker wie Nicky Jam oder Daddy Yankee vor allem: YouTube.

Von: Matthias Röckl

Stand: 27.09.2018 | Archiv

Hits, die uns den Sommer mit Latinomusik versüßt haben hat es schon viele gegeben. Egal ob kommerzieller Pop-Banger...

... oder Reggaeton-Club-Hit.

2017 gab es mit "Despacito" von Luis Fonsi den absoluten Latin-Überhit. Was dieses Mal anders ist: Seit "Despacito" scheint das Latinfieber sich nicht mehr abzuschwächen: Rick Ross lässt sich spanische Remixe anfertigen, Justin Bieber haut eine Version von "Despacito" raus, Brooklyns kontroversester Rapper Tekashi 6ix9ine kollaboriert erfolgreich mit Anuel AA und selbst EDM Beat-Controller Steve Aoki geht mit dem Puerto Ricaner Nicky Jam auf Hitjagd.

Harte Bässe und Ohrwurm-Melodien

Auch einer der größten Sommer-Hits diesen Jahres, "I Like It" von Cardi B, verdankt seinen Erfolg dem markanten Latin-Einschlag. Der Song basiert auf einem Boogaloo Hit von 1967, den die New Yorker Rapperin in dicke Hip- Hop Beats taucht und dabei auf ein neues Underground-Genre aus Puerto Rico setzt: Latin- Trap.

In Puerto Rico ist Latin-Trap schon etwas länger der Sound einer neuen Jugendbewegung, die sich mittlerweile mehr für eine spanischsprachige Variante des amerikanischen Trap Sounds interessiert, als für Reggaeton. Latin-Trap baut auf den gleichen Beats wie das Original auf, zu den rollenden Hi-Hats und wummdernden Bässen kommen aber eine Extraportion Schmalz und Kitsch dazu, plus klassische Popmelodien - fast sowas wie eine Ohrwurm-Garantie. Oft wird mehr gesungen als gerappt, wie zum Beispiel bei Anuel AA.

Die spanische Sprache ist kein Hindernis mehr

Ein Grund für den Erfolg ist, dass Latin-Trap auch für ein Publikum auch für ein Publikum funktioniert, das kein Spanisch spricht. Wem Trap gefällt, der wird auch Latin-Trap gerne hören, sagt der New Yorker Journalist Gary Suarez.

"One of the most beautiful things I found in Latin Trap is how effortlessly it fits with english language trap music. There is a different sound, it has more hooks, more singing, more of a poppy component. It makes those into more viable songs. You might not necessarily know with an highschool level of understandings what those songs are all about – but above all it doesn’t matter what the subject matter is."

Gary Suarez, Journalist

Auch Latina Rapperin Cardi B setzt auf zweisprachige Lyrics. Das passt nicht nur zu ihrer Herkunft, sondern garantiert ihr auch ein internationales Vermarktungspotential. Das zahlt sich auch für ihre Feature-Gäste Bad Bunny und J Balvin aus. Beide sind bereits Stars in Lateinamerika, landen mit Cardi Bs Hilfe aber zum ersten mal auch auf Platz 1 der amerikanischen Billboardcharts. Damit werden sie plötzlich weltweit zur Kenntnis genommen.

Gibt man ihre Namen bei Youtube ein, eröffnet sich einem eine komplett neue Welt aus Mega-Hits, die bisher am nicht- spanisch-sprechenden Publikum vorbeigegangen sind. Denn Latin-Trap Musiker wie Coscullela sind Stars auf der Video-Plattform und brechen dort sämtliche Streaming-Rekorde.

Gary Suarez hat eine Theorie, wieso jetzt plötzlich diese Welle an Latin Artists auf uns zu kommt.  

"The way that people stream is so important. The number one platform is Youtube. Not Spotify and certainly not Tidal. It’s a video platform. Latin American Artists are thriving on youtube, a lot of these artists are putting money into videos. And these look better then a lot of videos that are out there - and they are easily shared and viewed."

Garry Suarez, Journalist

Latin-Trap Videos haben eine beondere Bildästhetik. Die Clips beginnen meist mit einem Aerial Shot, einem Blick auf eine große Stadt, der sagt: "I own this place!". Dazu teilen sich Vintage Autos die Straße mit heißen Rennschlitten, es gibt tanzende Models bis zum Horizont. Die Videoregisseure tragen dick auf und bedienen sich bei traditionellen Hip Hop Klischees.

Latin-Trap entspricht dem Zeitgeist

Es gibt viele Faktoren, die für den Erfolg von Latin-Trap verantwortlich sind. Primär ist es aber die Tatsache, dass das Genre unabhängig davon funktioniert, ob die Songs im Radio laufen oder Alben verkauft werden, sagt Gary Suarez.

"Do I think it would have been possible five or ten years ago? No! Those particular factors, the rise of streaming, the way music is consumed and Latin American Immigration had a huge impact."

Gary Suarez, Journalist

Es ist also kein Zufall, dass Latin Music gerade jetzt unsere Musikkanäle erobert.

Sendung: Plattenbau, 26.09.2018 - ab 19.00 Uhr