Zurück zur Startseite
Autoren
Zurück zur Startseite
Autoren

Tassilo Forchheimer | BR24

Tassilo Forchheimer

Leitung Studio Franken (ab 01.10.'19). Davor: ARD-Studio Rom

Tassilo Forchheimer (51) ist seit 1989 beim Bayerischen Rundfunk in unterschiedlichen Funktionen und Bereichen tätig, sowohl redaktionell als auch administrativ, etwa als Büroleiter und Referent in der Intendanz. Zuletzt arbeitete er als Gesamtstudioleiter und Hörfunk-Korrespondent im ARD-Auslandsstudio in Rom. Unter seiner Führung wurde es erfolgreich zum ersten trimedialen Standort des BR im Ausland umgebaut – mit Hörfunk, Fernsehen und Online unter einer Gesamtstudioleitung.
Der studierte Historiker (Neuere und Bayerische Geschichte) verfügt über breit gefächerte journalistische Erfahrungen. Nach einem Redaktionsvolontariat beim Bayerischen Rundfunk, das ihn auch ins Studio Franken führte, berichtete er jahrelang aus und über Bayern. Er zeichnet sich durch hohe soziale Kompetenz und diplomatisches Gespür aus, auch im Umgang mit schwierigen Situationen und herausfordernden Managementthemen.
Ab 1. Oktober 2019 leitet Tassilo Forchheimer das Studio Franken in Nürnberg.

Alle Inhalte von Tassilo Forchheimer21 Beiträge

Bestseller-Autor Andrea Camilleri gestorben
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der italienische Bestseller-Autor Andrea Camilleri ist tot. Der 93-Jährige starb heute Morgen nach mehreren Wochen im Krankenhaus. Camilleri wurde vor allem durch seine Krimis mit Kommissar Montalbano bekannt. Ein Nachruf.

Sea-Watch: Migranten von Bord, Kapitänin festgenommen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Am frühen Morgen kam die erlösende Nachricht für die verbliebenden 40 Migranten an Bord der "Sea-Watch 3". Nach über zwei Wochen durften sie das Rettungsschiff in Lampedusa bei Sonnenaufgang verlassen. Die deutsche Kapitänin wurde festgenommen.

"Sea-Watch 3" vor Lampedusa: Behörden ermitteln gegen Kapitänin
  • Artikel mit Video-Inhalten

Crew und Migranten an Bord der "Sea-Watch 3" können nur noch warten: Das Rettungsschiff wird vor Lampedusa festgehalten. Der Druck sei hoch, sagt Kapitänin Rackete. Die italienische Staatsanwaltschaft hat gegen sie Ermittlungen eingeleitet.

Die BR24-Topthemen
  • Bayerns Landwirtschaft spürt den Klimawandel
  • Schneizlreuth: Pilot nach Flugzeugabsturz geborgen
  • Abschiebehäftlinge wegen Brandstiftung und Meuterei verurteilt
Darüber spricht Bayern