Bayern 2 - Hörspiel

Jede Zeit ist Hörspielzeit: Hörspiel Pool

Hörspiel-Aufnahmen "Zen ist die größte Lüger aller Zeiten" | Bild: Takashi Ichigawa zum Artikel Werner Penzel/Ikue Mori/Fred Frith Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

Zen bringt uns überhaupt nichts. Es gibt Leute, die betreiben Zen als Fortbildung. Das ist bloß Schminke. Zen ist keine Fortbildungsanstalt. Zen schmeichelt dir nicht, es putzt dich aber auch nicht runter. Zen bedeutet Geradeaus-Weitergehen. Was auch immer du gerade denkst, schon istʼs wieder vorbei. [mehr]


Fred Frith | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Werner Penzel Zen ist die größte Lüge aller Zeiten. Film für ein Hörstück

Werner Penzel verbrachte mehrere längere Aufenthalte in dem japanischen Zen Kloster Antai-ji, nördlich von Kobe auf einem schwer zugänglichen Hochplateau gelegen. Er näherte sich dem Ort gemeinsam mit den Musikern Fred Frith und Ikue Mori in freien Improvisationen und ließ seine Erfahrungen in ein Hörstück und in ein Filmprojekt münden. [mehr]


Karin Anselm | Bild: picture alliance/united archives zum Audio Kevin Vennemann Beiderseits

Wie und warum wird Vergangenheit mit welchen Folgen verdrängt, erinnert und/oder funktional aufbereitet? Im Rahmen einer therapeutischen oder wissenschaftlichen Gesprächssituation nehmen Tone Lebonja und Mara Kogoj zu Protokoll, was Ludwig Pflügler - als deutschnational organisierter Kärntner "Heimattreuer" besonders umtriebig im volkstümlich stilisierten "Abwehrkampf" gegen die Gleichberechtigungsansprüche der slowenischen Minderheit im Bundesland - aus seinem Leben zu berichten hat. [mehr]

Karl May Buchumschlag "Ardistan und Dschinnistan"Buchcover "Ardistan und Dschinnistan" | Bild: Karl May-Verlag, Bamberg Morgen | 15:00 Uhr Bayern 2 zum Artikel Karl May Sitara. Teil IV: Marah Durimeh

Sie ist die Herrin von Sitara, dem in Europa „fast gänzlich unbekannten Land der Sternenblumen“ oder, in den Worten Hadschi Halef Omars: "kein gewöhnliches Weib; sie ist auch keine Königin. Sie ist ein Dschinni, eine Seele, ein Geist. Ja noch mehr: sie ist nicht nur Seele oder Geist, sondern sie ist die Herrin und die Gebieterin aller Seelen und aller Geister, die es gibt. Allah segne sie!" [mehr]

Eran Schaerf: Die ungeladene Zeugin | Bild: Eran Schaerf zum Audio Eran Schaerf Die ungeladene Zeugin (Folge #03)

Wo? In Print- und Onlinemedien, teilweise auch in den von Israel besetzten Gebieten, in einem Distriktgericht in Jerusalem oder an der Grenze zwischen Märchen und Berichterstattung. [mehr]

Werner Penzel, Ikue Mori, Fred Frith | Bild: BR/Norbert Lang zum Audio Werner Penzel/Ikue Mori/Fred Frith Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

Mit Andrea Hörnke-Trieß / Originalton-Aufnahmen: Ayako Mogi / Zitate von Kodo Sawaki aus dem Japanischen von Muho Nölke / Komposition: Ikue Mori, Fred Frith / Realisation: Werner Penzel / BR 2015 / Länge: 51'22 // Der rechte Fuß auf den linken Oberschenkel, die Wirbelsäule ganz senkrecht, die Augen nur einen Spalt geöffnet - für einen Anfänger ist es schwer, die Haltung der Zazen-Sitzmeditation längere Zeit durchzuhalten, ohne sich zu bewegen oder in Gedanken abzuschweifen. [mehr]

Ikue Mori | Bild: BR zum Audio Werner Penzel, Fred Frith, Ikue Mori "Am besten singt man mit den Ohren"

Werner Penzel, Fred Frith und Ikue Mori im Gespräch mit Norbert Lang über das Hörspiel "Zen ist die größte Lüge aller Zeiten" (BR 2015) [mehr]

Robert Lax | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Nicolas Humbert/Werner Penzel Why should I buy a bed when all that I want is sleep? – A chamber film with Robert Lax

Robert Lax on Patmos 1993-1999 / CineNomad, München/BR Hörspiel und Medienkunst 1999 "Im Frühjahr 1993, auf unserer ersten Reise zu Robert Lax, erzählte er uns von einem Projekt, das er zusammen mit dem amerikanischen Filmemacher Emilio Antonucci in den 50er Jahren in New York begonnen hatte: eine Serie von "chamber films", experimentellen Animationsfilmen, die zu regelmäßigen Zeiten in irgendeinem Zimmer für eine sehr begrenzte und erlesene Zuschauerschaft vorgeführt wurden. Auf dem Rückweg von Patmos und den ersten Dreharbeiten mit Lax hielten wir an irgendeiner italienischen Autobahnraststätte und druckten spasseshalber an einem Adressautomaten 20 Kärtchen, auf die wir schreiben liessen: 'Why should I buy a bed, when all that I want is sleep? - A chamber film with Robert Lax'. So entstehen Filme. Und doch hat es dann nochmal 7 Jahre gedauert, bis er fertig war." (Nicolas Humbert, Werner Penzel) [mehr]

Hörspiel Pool Download A-Z