Bayern 2 - Hörspiel

Jede Zeit ist Hörspielzeit: Hörspiel Pool

Jede Zeit ist Hörspielzeit

Franz Kafka: Das Schloss | Bild: BR Heute | 20:03 Uhr Bayern 2 zum Artikel Sendung und Download Franz Kafka: Das Schloss

Die Chiffren der Entfremdung, die Kafkas "Das Schloss" bietet, überträgt die 12-teilige Hörspielproduktion von Klaus Buhlert in eine dunkel ironische Inszenierung von Sprache und Klang. [mehr]

Ludwig Wittgenstein | Bild: BR zum Audio Andreas Ammer/Console Ludwig Wittgenstein: Tractatus logico-philosophicus. Das Hörspiel

Vor gut 100 Jahren beendete der freiwillig in den Krieg gezogene Industriellenerbe Ludwig Wittgenstein mit einem Handstreich ein paar Jahrtausende Philosophiegeschichte. [mehr]

Hörspiel Pool

Franz Kafka: Der Process | Bild: BR zum Thema 10 Stunden Hörspiel Franz Kafka: Der Process

Die 10-stündige BR-Hörspielproduktion versteht sich als Auseinandersetzung mit dem Fragment gebliebenen Werk. [mehr]


Hörspiel Pool Download "Erste Erde Epos": Raoul Schrott vor Meeresgischt | Bild: Marc LaFlamme zum Thema 15 Hörspiele / 18 Gespräche Raoul Schrott: Erste Erde Epos

In dem groß angelegten Epos soll die Verbindung von alten Mythen, Diskurs der Naturwissenschaften, Dialogen mit Wissenschaftlern und subjektiven Reisebeschreibungen des Autors ein vielschichtiges Netz aus Perspektiven auf die Erde und unser Wissen von ihr ergeben. [mehr]


Elfriede Jelinek | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hörspielprojekt in 6 Teilen Elfriede Jelinek: Wirtschaftskomödie

In ihren Texten zur ökonomischen Krise, die Jelinek für das Hörspielprojekt unter dem Titel "Wirtschaftskomödie" zusammenfasst, manifestiert sich ihr Anschreiben gegen den Kapitalismus. "Wirtschaftskomödie" entlarvt die Mechanismen der Gier, der Gewinnorientierung und der Verblendung, in die sich Kleinanleger genauso verstricken wie Banker. [mehr]


Robert Musil | Bild: BR/Rowohlt Archiv zum Thema 20 Stunden Download Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften. Remix

Weltberühmt und ohne Leser: Auf diese ebenso paradoxe wie griffige Formel ließe sich vielleicht die Wirkungsgeschichte von Robert Musils Roman "Der Mann ohne Eigenschaften" kurz und bündig bringen. "Der Mann ohne Eigenschaften. Remix" präsentiert erstmals eine künstlerische Darstellung des Schreibexperiments Musils in seiner Gesamtheit. [mehr]


Hörspiel Pool Download "Chronik der Gefühle": Alexander Kluge | Bild: Frank Rumpenhorst/dpa zum Thema 12 Stunden Download Alexander Kluge: Chronik der Gefühle

In Alexander Kluges Erzählungen verweben sich Zeitgeschichte und die Erlebnisse Einzelner, Dokumentarisches und Fiktion. Geschichte wird so facettenreich beschrieben, bis die Möglichkeit aufblitzt, dass die Katastrophe nicht eintritt. [mehr]


Hörspiel Pool Download "Die Serapions-Brüder": E.T.A. Hoffmann (Zeichnung) | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Hörspielfassung mit 12 Erzählungen E.T.A. Hoffmann: Die Serapions-Brüder

Zunächst sind es vier, später sechs Freunde, die sich als Serapions-Brüder bei abendlichen Treffen in einer Berliner Stadtwohnung ihre Erzählungen und Märchen vorlesen. Für die Hörspielfassung wurden 12 Erzählungen akustisch umgesetzt. [mehr]


Uwe Dick  | Bild: Anna-Lena Zintel zum Thema Hörspiel in 12 Teilen Uwe Dick: Sauwaldprosa

Uwe Dick steht für Sprache, nicht für Schreibe. Er glaubt an die Optimierung des Denkens durch Witz und denkt – bildmächtig von kindauf – in Stimmen. Insofern ist das Radio der ideale Raum für seine unverwechselbaren AudioVisionen. [mehr]


Ödön von Horváth | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hörspiel in 4 Teilen Ödön von Horváth: Der ewige Spießer

Wandlungsgeschichten unter dem Einfluss der Zeit. Im München des Jahres 1929 ist der Erste Weltkrieg noch nicht lange vorbei. Die Wirtschaftskrise macht sich im Alltag bemerkbar und radikale rechte wie linke Ideologien breiten sich aus. [mehr]


Virginia Woolf | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hörspiel in 3 Teilen Virginia Woolf: Zum Leuchtturm

Am Anfang steht die Frage des kleinen James Ramsay, ob die für den nächsten Tag geplante Segeltour zum Leuchtturm stattfinden wird. Das Wetter verhindert den Ausflug. Zehn Jahre vergehen bis zur Erfüllung seines Kindheitstraums, womit der Roman endet. [mehr]


Virginia Woolf | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hörspiel in 4 Teilen Virginia Woolf: Jacobs Zimmer

Der Roman "Jacobs Zimmer" (1922) über eine untergehende Gesellschaftsform im England der (Vor-)Kriegszeit ist ein wenig bekanntes Meisterwerk der Moderne. [mehr]


Virginia Woolf | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Hörspiel in 6 Teilen Virginia Woolf: Orlando. Eine Biographie

"Ich will die Biographie über Nacht revolutionieren!" notierte sich Virginia Woolf spät im Jahr 1927 euphorisch ins Tagebuch und der Funke war gezündet. Begeistert stürzte sie sich in das "Projekt Orlando" - eine Biographie, die ihr eigenes Genre hinterfragt. [mehr]


Laurence Sterne | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hörspiel in 9 Teilen Laurence Sterne: Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman

Ein einzigartiges Werk der Literaturgeschichte. In einer Zeit, als der Roman selbst noch nicht klar definiert oder gar etabliert ist, lotet Laurence Sterne bereits dessen Grenzen aus. [mehr]


Sophie Rois | Bild: Maria Leutner zum Thema Hörspiel in 10 Teilen Elfriede Jelinek: Neid

Im Redefluss der Erzählerin bleibt wenig unberührt, das Erzählte aber letztlich hinter dem Erzählen selbst zurück. In der Hörspielfassung des Bayerischen Rundfunks leiht Sophie Rois diesem performativen Erzählen ihre Stimme. [mehr]

Hörspiel Songs

Robert Coyne | Bild: MEYER ORIGINALS zum Audio Hörspiel Song Robert Coyne: O Julia

Ziel der Bearbeitung von Laurence Sternes „Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“ für das Radio ist es, den Hörgewohnheiten des 21. Jahrhunderts ebenso Rechnung zu tragen wie den zeitlosen Qualitäten dieses Urtexts aller Genreverletzungen. Robert Forster, Chris Cutler und Robert Coyne tragen Songs zu diesem Hörspiel bei. [mehr]


Cover Felix Kubin: Orphée Mécanique  | Bild: Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Felix Kubin: Aquastop

Orpheus' Lieder wurden in Felix Kubins akustischem Comic "Orphée Mécanique" zu hörbar gemachten Erinnerungen, die den Begriff des Songs über seine traditionellen Grenzen hinaus ins Experimentelle und Fragmentarische erweitern. "Aquastop" wurde von Tobias Levin im Electric Avenue Studio aufgenommen. Gesang: Lars Rudolph. [mehr]


Robert Forster | Bild: SZ-Photo/Stefan M.  Prager zum Audio Hörspiel Song Robert Forster: The Alphabet Of Love

Ziel der Bearbeitung von Laurence Sternes „Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“ für das Radio ist es, den Hörgewohnheiten des 21. Jahrhunderts ebenso Rechnung zu tragen wie den zeitlosen Qualitäten dieses Urtexts aller Genreverletzungen. Robert Forster, Chris Cutler und Robert Coyne tragen Songs zu diesem Hörspiel bei. [mehr]


Explosion im Atomkraftwerk Fukushima | Bild: BR zum Audio Hörspiel Song Gustav: Es regt und bewegt sich weiter

In Alexander Kluges Hörspiel "Die Pranke der Natur (und wir Menschen) Das Erdbeben in Japan, das die Welt bewegte, und das Zeichen von Tschernobyl" (BR 2011) besingt Gustav im Hawaii-Stil ein mächtiges Beben, das nicht verhindert, dass sich auch danach alles regt und bewegt wie zuvor. [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Lali Puna: Ohne Titel

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Lali Puna zu "Heidegger auf der Krim". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song David Grubbs: Library of Alexandria

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. David Grubbs zu "Der Eigentümer und seine Zeit". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Abe Duque: I am I was I always will be

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Abe Duque zu "Verfallserscheinungen der Macht". [mehr]


intermedium rec. Cover Auf dem Dach der Welt: Frei nach Alexander Kluge | Bild: BR zum Audio Hörspiel Song Helge Schneider: Für Alexander

BR Hörspiel und Medienkunst und intermedium records widmeten Alexander Kluge 2012 ein Tribute-Album: Freie Improvisation, House, Lärm, Country, Techno - alles da, hier: "Auf dem Dach der Welt: Frei nach Alexander Kluge" [mehr]


Robert Forster | Bild: SZ-Photo/Stefan M.  Prager zum Audio Hörspiel Song Robert Forster: Goodbye Yorick

Ziel der Bearbeitung von Laurence Sternes „Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“ für das Radio ist es, den Hörgewohnheiten des 21. Jahrhunderts ebenso Rechnung zu tragen wie den zeitlosen Qualitäten dieses Urtexts aller Genreverletzungen. Robert Forster, Chris Cutler und Robert Coyne tragen Songs zu diesem Hörspiel bei. [mehr]


Robert Coyne | Bild: MEYER ORIGINALS zum Audio Hörspiel Song Robert Coyne: Whiskers

words and music by Robert Coyne / Robert Coyne: vocals, acoustic and electric guitar, bass, keyboards / Werner Steinhauser: drums and percussion / Recorded at Otter Studios, London, and Musication, Nuremberg / Mixed and mastered by Werner Steinhauser / Produced by Bayerischer Rundfunk/Hörspiel und Medienkunst 2015 [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Mutter: Warum ist das so?

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Armand & Bruno: Wasbla ichbla willbla

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


Carsten Nicolai aka alva noto   | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Hörspiel Song alva noto: Die Unheimlichkeit der Zeit

Carsten Nicolai aka alva noto wird weder als Bildender Künstler noch als Musiker rückkoppelnde Beziehungen zu Kluges Werk verhehlen wollen. Für das Alexander-Kluge-Tribut "Auf dem Dach der Welt" steuerte Carsten Nicolai den Track "Die Unheimlichkeit der Zeit" bei, nach "Der Luftangriff auf Halberstadt am 8. April 1945" von Alexander Kluge. / Aufgenommen im Studio Carsten Nicolai, Berlin Januar 2012 [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Lydia Daher: Bodenlos

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Lydia Daher zu "Verwilderte Selbstbehauptung". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Michaela Melián: Westen der Galaxie

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Michaela Melián zu "Lernprozesse mit tödlichem Ausgang". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Woog Riots: King Midas

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Woog Riots zu "Der lange Marsch des Urvertrauens". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Asio Kids: Denk an mich

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Asio Kids zu "Unheimlichkeit der Zeit. Bilder aus meiner Heimatstadt". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Elliott Sharp: Kluge Open

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Elliott Sharp zu "Unheimlichkeit der Zeit. Verschrottung durch Arbeit". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Susanne Brokesch: Ohne Titel

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Susanne Brokesch zu "Unheimlichkeit der Zeit. Der Luftangriff auf Halberstadt". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song MUNK: Der Osten nach Modica

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. MUNK zu "Lebensläufe". [mehr]


Alexander Kluge: Chronik der Gefühle | Bild: Alexander Kluge zum Audio Hörspiel Song Hummmel: Drei

Analog zu den Minutenfilmen, die Alexanders Kluges Spielfilm-Edition eröffnen, haben 14 Bands und Solisten aus fast allen Genres der Popmusik einen Minutensong für die Hörspieladaption von Alexander Kluges "Chronik der Gefühle" eingespielt. Hummmel zu "Wie kann ich mich schützen? Was hält freiwillige Taten zusammen?". [mehr]


Frank Witzel Zeichnungen | Bild: Frank Witzel zum Audio Hörspiel Song Frank Witzel: Gernika Song

Frank Witzel hat sich dem Transfer seines Romans "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" ins Hörspiel sowohl über Zeichnungen angenähert als auch insbesondere über die Musik, die er selbst für die Radiofassung geschrieben und produziert hat. [mehr]


Frank Witzel Zeichnungen | Bild: Frank Witzel zum Audio Hörspiel Song Frank Witzel: Suicidal Glue

Frank Witzel hat sich dem Transfer seines Romans "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" ins Hörspiel auch insbesondere über die Musik angenähert, die er selbst für die Radiofassung geschrieben und produziert hat. [mehr]


Cover Felix Kubin: Orphée Mécanique  | Bild: Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Felix Kubin: Jeder Tag ein Arbeitstag

Orpheus' Lieder wurden in Felix Kubins akustischem Comic "Orphée Mécanique" zu hörbar gemachten Erinnerungen, die den Begriff des Songs über seine traditionellen Grenzen hinaus ins Experimentelle und Fragmentarische erweitern. "Jeder Tag ein Arbeitstag" wurde von Tobias Levin im Electric Avenue Studio aufgenommen. Gesang: Lars Rudolph. [mehr]


Cover Felix Kubin: Orphée Mécanique  | Bild: Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Felix Kubin: Gespenster

Orpheus’ Lieder wurden in Felix Kubins akustischem Comic "Orphée Mécanique" zu hörbar gemachten Erinnerungen, die den Begriff des Songs über seine traditionellen Grenzen hinaus ins Experimentelle und Fragmentarische erweitern. "Gespenster" wurde von Tobias Levin im Electric Avenue Studio aufgenommen. [mehr]


Cover Felix Kubin: Orphée Mécanique  | Bild: Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Felix Kubin: Etwas, das ich nicht verstehe

Orpheus' Lieder wurden in Felix Kubins akustischem Comic "Orphée Mécanique" zu hörbar gemachten Erinnerungen, die den Begriff des Songs über seine traditionellen Grenzen hinaus ins Experimentelle und Fragmentarische erweitern. Gesang: Lars Rudolph. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Mouse on Mars: doit again

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Trabant: das Meer - variante I

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Andreas Dorau: Sabelle fliegt

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Trabant: das Meer - variante II

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Walther von Goethe Quartett: Das Leben - Intro

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Hörspiel Song Walther von Goethe Quartett: Das Leben - Finale

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Úlfur Hródólfsson In jener Welt... (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Wolfgang Müller lache wider willen! (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Stereo Total Eine kleine Schweinerei ohne Ende (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Khan MAN SAH DAS MEER SO WIE MAN SAH (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Wollita Ichbla willbla wasbla (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Khan Eine Vase (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Wolfgang Müller weine wider willen! (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]


CD Cover | Bild: BR/Daniel Kluge zum Audio Max Müller Ich brannte einmal (Das Dieter Roth Orchester spielt kleine wolken, typische scheiße und nie gehörte musik)

Die oft zarte, zurückgenommene, aber auch kontroverse Lyrik von Dieter Roth eignete sich überraschend gut als Textbasis für die Popsongs der Musiker, die Wolfgang Müller als Dieter Roth Orchester zusammengebracht hat. [mehr]

memoryloops.net


die-quellen-sprechen.de

Die Quellen Sprechen. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945 | Bild: Keller Maurer Design, München zum Thema Dokumentarische Höredition Die Quellen sprechen

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945 [mehr]


Hörspiel Pool Download "Montage Peter Steckroth": Eran Schaerf, FM-Scenario Stock Footage 2013 | Bild: FM-Scenario/Eran Schaerf zum Thema Online-Studio der Stimme des Hörers FM-Scenario

FM-Scenario ist ein intermediales Projekt von Eran Schaerf, das das Internet als Produktionsort nutzt, um Inhalte für weitere Medien – konkret: Radiosendung, Ausstellung und Publikation – zu generieren. [mehr]