Bayern 2 - Feature

Feature

Bayerisches Feuilleton

Sammy Drechsel (1983) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sammy Drechsel zum 90. "Löwenherz mit frecher Schnauze"

Er war Berliner von Geburt und Münchner aus Leidenschaft. Als Reporter zählte er zu den Charakterköpfen des Bayerischen Rundfunks, machte jedoch nicht nur Programm für Hörfunk- und Fernsehen, sondern auch für die Brettlbühne. - Am 25. April dieses Jahres wäre er 90 Jahre alt geworden. [mehr]


(v.l.) Maria Peschek, Andreas Koll, Bele Turba, Sabine Rinberger, Holger Paetz, Luise Kinseher und der Zither-Manä in geselliger Runde im "Turmstüberl" des Valentin-Musäums | Bild: BR/Thomas Koppelt zur Bildergalerie mit Informationen Die "Saubande" Andersrumdenker im Geiste Karl Valentins

Hören Sie eine bahnbrechende Klang-Collage aus wundersamen Originaltönen, hinreißenden Stegreifimprovisationen und unnachahmlichen Herzensergießungen der Mitglieder einer illustren Stammtischrunde im Turmstüberl des Valentin-Karlstadt-Musäums zu München. [mehr]


Romy Schneider in jungen Jahren | Bild: Rue des Archives/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Romy, Tarzan und Göring Eine Spurensuche in Berchtesgaden

Romy Schneider hat die spannende Umbruchszeit bei Kriegsende hautnah miterlebt. Erzählt jedoch hat "unsere Sissi" davon in der Öffentlichkeit nie. Carola Zinner, selbst in Berchtesgaden aufgewachsen, hat sich auf die Spuren von Romy Schneiders Kindheit begeben - und fand ein Stück Nachkriegsgeschichte. [mehr]


(v. l.) Horst Wagner, Joachim v. Ribbentrop, Adolf Hitler | Bild: Gisela Heidenreich zum Artikel Die schwarze Mappe 3) Der Diplomat als Täter

Hören Sie die dritte und letzte Folge von Gisela Heidenreichs Geschichte über die Entdeckung der eigenen Biographie, über verdrängte Schuld und die Schatten der Vergangenheit im Licht der Wahrheit. - Diesmal geht es um die fatale Liebesbeziehung ihrer Mutter Emilie Edelmann mit dem Nazi-Diplomaten Horst Wagner. [mehr]


Emilie Edelmann - Mutter von Gisela Heidenreich | Bild: Gisela Heidenreich zum Artikel Die schwarze Mappe 2) Zeugin in Nürnberg 1947/48

Gisela Heidenreich, verbrachte ihre ersten Lebensmonate in einem "Lebensborn"-Heim. - Hören Sie die 2. Folge einer Geschichte in 3 Teilen über die langsame Entdeckung der eigenen Biographie, über verdrängte Schuld und die Schatten der Vergangenheit im Licht der Wahrheit. [mehr]


Lampenauswahl in einem Möbelgeschäft | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Möbel und Identität Wie du wohnst, so lebst du

Die Möblierung unseres Zuhauses wird uns immer wichtiger - sei es mit "guten Dingen" von zeitloser Qualität oder mit flexiblen "Hier und heute"-Designobjekten oder im gediegenen "Dahoam is dahoam"-Stil. Möbelhäuser boomen, wir kaufen uns dort die eine oder andere Identität. [mehr]


Gisela Heidenreich als Kind | Bild: Gisela Heidenreich zum Artikel Die schwarze Mappe 1) Das norwegische Waisenkind

Gisela Heidenreich, geboren in Norwegen, hat die ersten Lebensmonate in einem "Lebensborn"-Heim zugebracht. In der Schule wird sie verspottet, weil sie nicht weiß, wie ihr Vater heißt. Doch Gisela Heidenreich erkämpft sich ihre Vergangenheit, beginnt ihre Geschichte und die der Eltern zu ergründen und aufzuarbeiten. [mehr]


Dominik Graf | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Dominik Graf Filmemacher aus Leidenschaft

Er ist einer der herausragenden deutschen Filmregisseure der Gegenwart - einer, der auch im Fernsehen großes Kino macht: Dominik Graf. Der 1952 in München geborene Filmemacher und vielfache Grimme-Preisträger erzählt leidenschaftlich von Verbrechen und Städten, genauer gesagt: von Orten und Tatorten. [mehr]


"Endlich Frühling" | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Frühlingsqualen Psychogramm einer Jahreszeit

Thomas Kernert berichtet über die qualvolle Zeit, in der der Bayer Ostereier im Schnee sucht und Maibäume im Nieselregen klauen muss, während Italiener und Franzosen bereits in T-Shirt promenieren können. - Frühling in Bayern, das ist ein langes, schlammiges Ärgernis, gemacht allein, um den Voralpenlandbewohner bis aufs Blut zu schikanieren. [mehr]


Mann raucht Pfeife | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Rauchende Dichter Blauer Dunst als Inspirationshilfe

Raucher verstehen sich heute in zweifacher Hinsicht als bedrohte Minderheit: erstens, weil sie wissen, dass sie ihre eigene und die Gesundheit ihrer Mitmenschen gefährden - zweitens, weil sie sich dafür von den Nichtrauchern an den Pranger gestellt fühlen. Katinka Strassberger hat den Tabakgenuss einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet. [mehr]


Klaus Lemke | Bild: Alessandra Schellnegger/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Klaus Lemke Der Kult-Filmemacher

Mit einem Streifzug durch das Universum des Kult-Filmemachers Klaus Lemke porträtiert Friedemann Beyer den fröhlichen Außenseiter und sein Werk. [mehr]


Petra Hamberger, Josef Pfitzer und Lisbeth Genghammer nach einem historischen Zitherkonzert | Bild: Privat zum Artikel Bayern zithert Die Zither zwischen Tradition und Avantgarde

Sarah Khosh-Amoz hat allerlei Zitherpartien gesammelt und zeichnet die Entwicklung des beliebten volkstümlichen Instrumentes nach, von den Ursprüngen bis in die Gegenwart, vom Scheitholt bis zur E-Zither. [mehr]


Comedian Harmonists | Bild: SZ Photo zum Artikel Abgesang Karl Gensberger und die Comedian Harmonists

Am 13. März 1934 gaben die Comedian Harmonists ihr letztes Konzert in München. Danach wurden sie von den Nazis verboten. Dass es überhaupt zu dem Auftritt in der Münchner Tonhalle kam, ist auch der "Bayerischen Konzertdirektion Gensberger" zu verdanken … [mehr]


Alexander Klaws als Tarzan im gleichnamigen Musical | Bild: picture-alliance/dpa; Stage Entertainment/dpa zum Artikel Tarzan in Tölzbad Natur und Moderne

Was wäre wenn der Herr des Dschungels durch Raum und Zeit reiste, um einmal im schönen Bayern nach dem Rechten zu sehen - oder seiner Abenteuerlust auf steiler Bergeshöh' freien Lauf zu lassen? Markus Metz und Georg Seeßlen laden ein zu einem verwegenen akustischen Gedankenspiel über das Verhältnis von Natur und Moderne. [mehr]


Stefan Murr, Wolfgang Krebs und Stephan Zinner beim "Politiker-Derblecken" auf dem Münchner Nockherberg (2012) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Gut, besser, pfuideifi Steilvorlagen für Bayernhasser

Bayern ist beliebt, keine Frage! Bayern ist Spitze! Aber gilt das wirklich immer und überall? Gibt es da nicht doch vielleicht die eine oder andere klitzekleine Ausnahme? Thomas Kernert lädt ein zu einem satirisch zugespitzten Gedankenspiel über Selbstbild und Außenwahrnehmung, über Eigenlob und Selbstdemontage "made in Bavaria". [mehr]


Briefträger bei der Arbeit | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Briefträger in Bayern Merkurs weiß-blaue Geschwister

Merkurs weiß-blaue Geschwister - bayerische Briefträger früher und heute. - Ulrich Zwack heftet sich an die Fersen eines traditionellen Dienstleister- Berufs, dem inzwischen UPS, DPD, Hermes & Co. ernsthaft Konkurrenz machen. [mehr]


Atelier des Malers August Macke mit der Reproduktion des Wandbildes „Das Paradies“ von Macke und Franz Marc | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Macke und Marc Eine Künstlerfreundschaft

Katinka Strassberger berichtet über die seit 1910 bestehende Künstlerfreundschaft zwischen dem Rheinländer August Macke und dem Bayern Franz Marc. - Eine intensive Beziehung, der durch den 1. Weltkrieg ein jähes Ende gesetzt wurde. [mehr]


Christel Sembach-Krone mit ihren Pferden | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zirkus-Heroinen Legendäre Krone-Frauen

Der Circus Krone gastiert derzeit wieder einmal in seinem Winterquartier - dem Münchner Stammhaus - und präsentiert dort ein "Programm der Superlative". - Justina Schreiber erzählt von märchenhaft schönen Akrobatinnen und tollkühnen Dompteusen, die Zirkusgeschichte schrieben. [mehr]


Schloss Nymphenburg | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Brauner Spuk Schloss Nymphenburg in der NS-Zeit

Michael Zametzer berichtet über die Zeit, in der die Nazis Schloss Nymphenburg vereinnahmten. Die NS-Bonzen speisten von Nymphenburger Porzellan wie die bayerischen Könige und ließen in der "Nacht der Amazonen" hüllenlose Revue-Girls auf Pferden der SS durch den Schlosspark reiten. [mehr]


Pozuzo Ortseingang | Bild: pozuzo.pe zum Artikel Pozuzo am Huancabamba Bayerische und Tiroler Auswanderer in Peru

Heute laden wir sie ein zu einer Expedition nach Südamerika. Begleiten Sie Ulrike Zöller auf gewundenen Dschungelpfaden durch Zeit und Raum. Ziel ist ein abgeschiedenes Tal in Peru, in dem vor rund 150 Jahren ein Dorf gegründet wurde, das auf seltsam exotische Weise alpenländisch anmutet. [mehr]

Land und Leute

Ausstellung über jüdische Mädchenschule im Maximilianeum, 2007 | Bild: picture-alliance/dpa 01.05. | 13:30 Uhr Bayern 2 zum Artikel Wolfratshausen Geschichte einer jüdischen Frauenschule

Sybille Krafft schildert die bewegende Geschichte einer jüdischen "Wirtschaftlichen Frauenschule auf dem Lande" in Wolfratshausen, von ihren Anfängen am 1. Mai 1926 bis zu ihrer Schließung durch die Nazis am 9. November 1938. [mehr]


Maria Seidenberger (2.v.l.) mit ihrer Familie (1941) | Bild: Privatarchiv von Maria Seidenberger; Peter Riester zum Artikel Maria Seidenberger Geschichte einer couragierten Frau

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau erzählt Sybille Krafft die Geschichte der Maria Seidenberger, die als 17-jähriges Mädchen ihr Leben riskierte um Briefe und Fotografien aus dem Konzentrationslager an Angehörige von Häftlingen weiterzuleiten. - 2005 wurde sie für ihr mutiges Engagement mit dem ersten "Dachau-Preis für Zivilcourage" ausgezeichnet. [mehr]


Georg Heim, bayerischer Bauernführer und Gründer der BVP (Bayrische Volkspartei), als Redner bei der Bauerntagung in Tuntenhausen (1931) | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Georg Heim Der "Bauerndoktor"

40 Jahre lang hat der "Bauerndoktor" Georg Heim die bayerische Politik geprägt und begleitet. Ein kantiger Typ mit ebenso vielen Anhängern wie Feinden. Heute ist sein Name fast vergessen. Michael Zametzer erinnert mit einem Porträt zum 150. Geburtstag an eine große Persönlichkeit. [mehr]


Rolex-Werbetafel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Edle Zeitmesser Hans Wilsdorf - Gründer der Firma Rolex

Sie gilt als perfekt. Sie ist eine Legende. Und sie heißt Rolex. Auch über hundert Jahren nach ihrer Markteinführung ist die Rolex immer noch ein Statussymbol. Die berühmteste Uhr der Welt wurde jedoch nicht von einem Schweizer, sondern von einem Franken ersonnen und zum Laufen gebracht. [mehr]


Brathendl am Drehspieß | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Henne oder Ei? 2) In dubio pro Hendl

Der Bayer kennt zwar hervorragende Eierspeisen, vom Omelette bis zur Eiermehlsuppe, auf das Brathuhn indes lässt er nur wenig kommen. - Brathuhn, Bier und Bierzelt stellen für ihn schließlich seit jeher eine unzertrennliche Einheit dar. [mehr]


Verkaufsschild für Eier | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Henne oder Ei? 1) Ex ovo omnia

Wer war zuerst da, die Henne oder das Ei? Das Problem ist so alt wie das systematische menschliche Fragen, auch "Philosophie" genannt. - Thomas Kernert spürt den tieferen Zusammenhängen von Henne und Ei nach. [mehr]


Mother Clare mit indischen Novizinnen | Bild: Sebastian Krutzenbichler zum Artikel Mutter Teresa aus Bayern Das Marei vom Schmaussnhof im Himalaya

Junge Frauen, die als Ordensschwestern in die Ferne ziehen, gab und gibt es immer wieder. Aber selten gelingt eine Lebensreise so wie die der Marianna Hinterreiter. Hendrik Heinze und Anuradha Sharma suchen in Bayern und Indien nach den Spuren der "Mutter Teresa" aus Ruhpolding. [mehr]


Wilhelm Busch (1832-1908) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wilhelm Busch Sommerfrischen in Brannenburg am Inn

Bernhard Setzwein skizziert die wilden Jahre des Wilhelm Busch, in denen er auch den Verleger Caspar Braun kennenlernte. Für dessen "Fliegende Blätter" und "Münchner Bilderbogen" entstanden bald Bildgeschichten, so Buschs berühmteste, "Max und Moritz" - erstveröffentlicht vor 150 Jahren: am 4. April 1865. [mehr]


Anton Aschenbrenner | Bild: Anton Aschenbrenner zum Artikel Zölibat? Nein danke! Der Ex-Priester Anton Aschenbrenner

Am Ende des Abendgottesdienstes am Dreikönigstag 2003 gab der Pfarrer Anton Aschenbrenner seine Entlassung bekannt. Er durfte nicht länger katholischer Priester sein, weil er zu dem Kind stand, das seine Freundin erwartete. Inzwischen hat er sich als freier Theologe eine neue Existenz aufgebaut - mit Frau und Kindern. [mehr]


Zwei Gladiatorendarsteller in originalgetreuen Rüstungen von der Gruppe Dr. Marcus Junkelmann aus Ratzenhofen bei München | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Caligae, Furka, Gladius Neuzeit-Römer ziehen über die Alpen

"Als die Römer frech geworden" zogen sie über die Berge gen Norden, denn Kaiser Augustus hatte die Eroberung des Voralpenlandes zwischen Bodensee und Inn bis hinauf zur Donau befohlen. Wie es einem römischen Legionär wohl zumute war, der diesen Befehl mit mehr als 30 Kilogramm Marschgepäck und in voller Bewaffnung auszuführen hatte? [mehr]


Der junge Brecht in Badehosen (unten rechts) | Bild: Mit Genehmigung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zum Artikel Brecht in Badehosen Der junge Brecht - ein Fotoalbum

Justina Schreiber hat die Sammlung privater Aufnahmen Brechts gesichtet, die derzeit in der Augsburger Brecht-Forschungsstätte unter die Lupe genommen werden. Sie dokumentieren die Kindheit und Jugend des bedeutenden deutschen Dichters und Dramatikers. [mehr]


König Ludwig III. von Bayern im Kreis seiner Familie, vordere Reihe v.l.: Gundelinde Prinzessin von Bayern, Prinz Luitpold, Königin Marie Therese, König Ludwig III., Prinz Albrecht, Maria Prinzessin von Bayern, hintere Reihe v.l.: Heimtrudis Prinzessin von Bayern, Karl Prinz von Bayern, Wiltrud Prinzessin von Bayern, Franz Prinz von Bayern, Kronprinz Rupprecht, Adelgunde Prinzessin von Bayern, Hildegard Prinzessin von Bayern | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Auf der Flucht Drei Prinzessinnen im Weiler Hintergschwendt

Im November 1918 gelang es Oppositionellen um den Sozialdemokraten Kurt Eisner, den letzten bayerischen König Ludwig III. zu stürzen. - Christoph Thoma berichtet über die abenteuerliche Flucht dreier Wittelsbacher-Prinzessinnen, die im Chiemgau bei Bauern Unterschlupf fanden. [mehr]


Asger Jorn (r.) und Otto van de Loo (l.) vor den Bild "Ausverkauf einer Seele" in der Eisenacher Straße, München, 1959 | Bild: Archiv Galerie van de Loo zum Artikel Ein Däne in München Asger Jorn und sein Galerist Otto van de Loo

Zwei Koryphäen der modernen Kunst sind sich 1957 in Paris begegnet: Der Galerist Otto van de Loo, der in München gerade seine Galerie eröffnet hatte, und der dänische Maler Asger Jorn. Es war der Beginn einer lebenslangen Freundschaft und intensiven Zusammenarbeit. [mehr]


Franziska zu Reventlow | Bild: Sammlung Megele/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Franziska zu Reventlow Die Gräfin und Bohdan von Suchocki

Ulrike Voswinckel berichtet über die Schriftstellerin und Lebenskünstlerin Franziska zu Reventlow, die im Münchner Fasching 1903 ihrer großen Liebe, dem polnischen Maler Bohdan von Suchocki begegnete. [mehr]


Häusl mit Herz | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Bayerische Traumpaare Das Haus und das Häusl

Markus Metz und Georg Seeßlen laden ein zu einer Exkursion durch die Architektur- und Kulturgeschichte der bäuerlichen Anwesen und ihrer stillen Örtchen. [mehr]


Johann Graf Coudenhove-Kalergi alias "Graf Hansi" | Bild: Franz Bauer (Ortschronik "Ronsperg") zum Artikel Der verarmte Graf Hansi Ein Paradiesvogel im Nachkriegs-Regensburg

Bernhard Setzwein erzählt die staunenswerte Geschichte eines echten Aristokraten, der in den 50er und 60er Jahren durch sein exzentrisches Auftreten einiges an Aufsehen erregte. - Nach seinem Tod erschien unter Pseudonym sein reichlich kruder Menschenfresserroman "Ich fraß die weiße Chinesin", der auf der Buchmesse 1967 Furore machte. [mehr]


Blaskapelle auf dem Oktoberfest | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Bayerns Defiliermarsch oder: Vom aufrechten Gang

Der Bayerische Defiliermarsch wurde vom königlich-bayerischen Musikmeister Adolph Scherzer komponiert, der vor 200 Jahren in Ingolstadt geboren wurde. - Anlass genug für Thomas Kernert, dem Komponisten respektvoll den Marsch zu blasen. [mehr]


Joseph Beuys | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Beuys im Lenbachhaus "Der teuerste Sperrmüll aller Zeiten"

Die Städtische Galerie im Münchner Lenbachhaus ist nicht nur weltberühmt wegen der Kunstwerke des Blauen Reiter, sie besitzt inzwischen auch eine der weltweit wichtigsten Sammlungen von Werken des Künstlers Joseph Beuys. Der Erwerb der Beuys-Installation "zeige deine Wunde" vor über 30 Jahren entfachte allerdings einen Sturm der Entrüstung ... [mehr]


Die Schauspielerin Michaela May | Bild: Heidi Wolf zum Artikel Kachelöfen für den Kini Michaela May und die Hafnerfamilie Mittermayr

Heidi Wolf hat die Schauspielerin Michaela May besucht, die aus der traditionsreichen Hafnerfamilie Mittermayr stammt. König Ludwig II. hatte 1880 bei den Mittermayrs einen 4 Meter hohen Kachelofen bestellt, der nie aufgestellt wurde, weil er dem Kini zu bunt war. [mehr]


Der Zeichner Alfred Kubin in seinem Haus in Zwickledt bei Schärding (1951) | Bild: IMAGNO/Franz Hubmann/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Alfred Kubin Besuch im Schlössl des Malers in Zwickledt

Alfred Kubin war ein Künstler, den das Phantastische, die Abgründe der Seele und die Geschöpfe der Nacht - vor allem der Rauhnächte - faszinierten. "Traumprotokolle eines Grenzbewohners" nennt Harald Grill seinen Expeditionsbericht von einem Besuch in Kubins Schlössl in Zwickledt an der bayerisch-österreichischen Grenze. [mehr]

radioFeature

Raubgräber | Bild: WDR/leitwerk/istockphoto zum Artikel das ARD radiofeature Raubgräber

Illegal exportierte Kulturgüter aus dem Nahen Osten bereichern den internationalen Antikenmarkt. Bis zu acht Milliarden Euro pro Jahr schätzen Fahnder den Umsatz aus dem Verkauf solcher Ware weltweit – vor allem in Deutschland floriert der Markt. [mehr]


Svalbard - "kühle Küste" wird die Inselgruppe auf norwegisch genannt.  | Bild: BR/Harald Brandt 02.05. | 13:05 Uhr Bayern 2 zum Artikel Svalbard Norwegens Joker im Run auf die Arktis

Nicht nur die vermuteten Öl- und Gasvorkommen im hohen Norden sind begehrt. Auf Spitzbergen beginnt der Run auf die Arktis. Alle arktischen Anrainerstaaten haben in den letzten Jahren ihre Forschungsarbeit verstärkt. Die wirtschaftliche Bedeutung der Region wächst. [mehr]


Oury Jalloh | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Oury Jalloh Verbrannt in Polizeizelle Nummer fünf

7. Januar 2005. Dessau, Sachsen-Anhalt. In einer Polizeizelle verbrennt ein an Händen und Füßen gefesselter Mensch bei lebendigem Leibe. Selbst verschuldet, sagen die einen. Ermordet, sagen die anderen. Margot Overaths Feature ist mit dem europäischen CIVIS Ehrenpreis ausgezeichnet worden. [mehr]



Illustration: Arbeiter auf der Schattenseite, hinter der Deutschlandflagge; Geschäftsmann auf der Sonnenseite davor. | Bild: colourbox.com, Montage: BR zum Audio mit Informationen Mein ungerechtes Land Warum in Deutschland noch immer die soziale Herkunft zählt

Ein junger Mann hat den Traum Sportreporter zu werden. Dagegen stehen eine Hauptschulempfehlung, der Mann vom Arbeitsamt und manchmal auch das eigene Milieu. Dennoch ist er, Sohn einer Friseurin und eines Kaminkehrers, entgegen der Prognose seiner Lehrer Journalist geworden. [mehr]


Kaninchenzucht | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Liebe zum Standard Die Welt der Kaninchenzüchter

Was unterscheidet ein schönes Kaninchen vom weniger schönen? radioFeature-Autor Jörn Klare hat sich auf die Suche nach Antworten begeben und ist in den Kosmos der Kleintierwelt eingetaucht. [mehr]


Kinder am Ende des Lebens | Bild: WDR/ leitwerk zum Artikel das ARD radiofeature Kinder am Ende des Lebens

Die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe auch für Minderjährige hat 2014 nicht nur die belgische Gesellschaft aufgewühlt. Trifft ein solches Gesetz wirklich die Bedürfnisse totkranker Kinder und ihrer Eltern? Ein Besuch im Berliner Kinderhospiz Sonnenhof . [mehr]


Montage: Mann sitzt auf Würfel in apokalyptischem Szenario | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Audio mit Informationen Der letzte Mensch Wie wir überleben, wenn wir überleben

Das Feature will die Geschichte der Gegenwart schon mal probeweise zu Ende erzählen und befragt dazu Menschen, die sich auf den Ernstfall vorbereiten. Welche Art Zukunft liegt eigentlich vor uns? Und: Können wir diese überleben? [mehr]

Zeit für Bayern

Freiheitsaktion Bayern | Bild: BR / Maximiliane Saalfrank zur Bildergalerie mit Informationen Aufstand in letzter Minute "Achtung, Achtung, hier spricht FAB"

"Achtung, Achtung! Es spricht der Sender der Freiheitsaktion Bayern. Beseitigt die Funktionäre der Nationalsozialistischen Partei. Die FAB hat heute Nacht die Regierungsgewalt erstritten." Am 28. April 1945 ertönte diese Durchsage. Ein Feature von Thies Marsen [mehr]


Wohnprojekt Marthastraße in Nürnberg | Bild: Schumi Döpfer zur Bildergalerie mit Informationen Anders leben Alternative Lebensgemeinschaften in Bayern

Wie wollen wir leben? Diese Frage beantworten immer mehr Menschen in Bayern mit: gemeinsam statt einsam. Wohnen in Gemeinschaft boomt, es gibt viele Alternative zum trauten Heim. Was macht diese Lebensgemeinschaften so attraktiv? [mehr]


Familie Wittelsbach - die sechs Kinder (die 5 Töchter mit Bruder Heinrich) | Bild: Haus Wittelsbach zur Bildergalerie mit Informationen Flucht nach Süden Die Wittelsbacher in Italien

Die Zeit des Dritten Reiches war auch für die Wittelsbacher eine Zeit des Leidens. Kronprinz Rupprecht nimmt, um sich Zugriff der Nazis zu entziehen, die Einladung des italienischen Königshauses an. Feature von Thomas Muggenthaler. [mehr]


Sportangebote in Sportvereinen | Bild: Gerald Arp zum Audio mit Informationen Sportvereine im Wandel Ehrenamt oder Ich-AG?

Die Sportvereine in Bayern haben sich gewandelt – und damit auch die Arbeit und das Ehrenamt. Mitglieder haben heute einen ganz anderen Anspruch an ihren Verein. Das stellt die Ehrenamtlichen vor ganz neue Herausforderungen. [mehr]


Leben aud dem Bauernhof | Bild: Christine Gaupp/BR zur Bildergalerie mit Informationen Vielfalt auf dem Land Leben einer Bäuerin

Sie ist fleißig, fromm, hält „s Sach zsamm“, holt mit abgearbeiteten, schwieligen Händen Milch aus Eutern glücklicher Kühe oder Kartoffeln aus der dunklen Erde des Ackers – so stellen sich viele heute noch die Bäuerin vor – in Gummistiefeln, Kopftuch und Schurz. [mehr]


Die Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit, die auch "Kappel" genannt wird nahe dem oberpfälzischen Waldsassen (Lkr. Tirschenreuth). Die Kirche liegt im Oberpfälzer Stiftland an der Tschechischen Grenze.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Stiftlandgeschichten Dej hams Zeich dazou

Es wird viel über die Verarmung im Osten Nordbayerns gesprochen. Doch wer sich heute in der Gegend zwischen Waldsassen, Tischenreuth und Mähring umschaut, wird auf erstaunliche Erfolgsgeschichten stoßen. Aufschwung ist angesagt. [mehr]


Skiwanderer stehen am 1456 Meter hohen Großen Arber (Niederbayern) und schauen in die Landschaft des Bayerischen Waldes | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Warmer Wind Der Föhn in Niederbayern

Viele kennen die Bilder, die die Münchner Silhouette vor der föhnig-dramatischen Alpenkulisse zeigen. Föhn gibt’s im ganzen Alpenvorland, bis hinunter nach Niederbayern. Die Oberbayern haben die Berge, und die Niederbayern den Weitblick. [mehr]


Alphornbauer Hans Thaler Bayrischzell bei der Arbeit | Bild: Andreas Estner / BR zum Audio mit Informationen Lauter Wind Alphörner aus Oberbayern

Ende der 50er-Jahre brach die Alphornmode in Oberbayern aus. Seitdem ist das "himmellange" Instrument nicht mehr wegzudenken. Einer der ersten Alphornbauer baut die langen Holzinstrumente immer noch. Von Andreas Estner [mehr]