Jetzt Entertainment Phoenix

Info Nach dem 2009 weltweit erfolgreichen Album "Wolfgang Amadeus Phoenix" veröffentlichen Phoenix 2013 den Nachfolger "Bankrupt!" Die erste Single "Entertainment" klingt eindeutig nach Phoenix, aber mit einer Extra-Portion Elektronik.

19:51 Uhr Muchas Myd


16

Kunst // Mr. Woodland Chaos aus dem Wald

Bei Mr. Woodland ist der Name Programm: Der Graffiti-Künstler lässt viel Natur in seine Bilder einfließen. Auch wenn seine Kunst auf den ersten Blick chaotisch wirkt - jedes noch so kleine Detail ist genau durchdacht.

Von: Florian Nöhbauer

Stand: 27.09.2014 | Archiv

Name: Mr. Woodland

Wohnort: Erding

Alter: 33

Meine Art Bilder zu machen...

Ich male zu 95 Prozent mit Dose und zu 99 Prozent Figuren. Ich liebe es einfach, Character zu malen. Besonders gerne male ich Tiere mit menschlichen Zügen und Attributen. Ich sehe einfach in Figuren eine größere Herausforderung und bin auch der Meinung, dass sich über Figuren viel mehr sagen lässt. Dabei gilt: Je größer, desto besser. Man erkennt meine Bilder auch immer an dem ganzen Drumherum und in letzter Zeit auch an gewissen Elementen wie zum Beispiel einem Fliegenpilz oder einem Spiegelei. Ich male zwar gerade in letzter Zeit auch häufiger mit Pinsel und Rolle, auch an der Wand, aber gerade auf Grund der großen Farbauswahl und der Geschwindigkeit, in der man arbeiten kann, mag ich die Sprühdose schon sehr gern. Ansonsten ist die Art, wie ich meine Bilder aufbaue, jedes mal anders. Man könnte es auch chaotisch nennen, aber das würde ja meine Professionalität in Frage stellen.

Zur Kunst bin ich gekommen...

Mein Vater wollte immer, dass ich Fußballer werde, aber mir hat schon als Kind das Malen und Rumpanschen mit Farbe mehr Spaß gemacht. Als ich dann mal mit meinen Eltern mit der S-Bahn nach München gefahren bin und die ganzen Bilder entlang der Strecke  gesehen habe, war ich total geflasht! Als damals Elfjähriger wusste ich zwar nicht mal, wie das heißt, was ich da sehe - ich wusste nur, dass ich das auch machen will. Als ich dann in der Garage der Eltern meines damals besten Freundes drei Farbdosen gefunden habe, könnt ihr euch den Rest zusammenreimen.

Ich lasse mich inspirieren von...

Ich versuche ganz bewusst, meine Umwelt auf mich wirken zu lassen - und damit meine ich jetzt gar nicht unbedingt das, was man im Netz oder auf den Straßen so an Graffiti zu sehen bekommt. Gerade in letzter Zeit versuche ich, mich mehr und mehr von der klassischen Malerei inspirieren zu lassen - vor allem was Techniken und Lichtsetzung angeht. Aber auch Kinderbücher aus den 80ern können einen - zumindest thematisch -  inspirieren. Zum Glück haben meine Eltern da einiges aufgehoben. Ich denke, es wichtig, kontinuierlich etwas Neues auszuprobieren und auch Neues bei seinem Stil zuzulassen - auch wenn man seinen Stil mal gefunden hat.

Zum Malen brauche ich unbedingt...

...tausende verschiedene Farben und Abstufungen und die richtige Location. Ich liebe es, an verlassenen Orten zu malen, auch wenn dann mein Bild da nicht so häufig gesehen wird. Wenn dann noch der Akku vom Smartphone voll ist, um die richtige Musik zu hören - perfekt!

Meine Bilder erzählen über mich...

...viel - oder gar nichts. Auf alle Fälle kann man sehen, dass ich mich mit jedem Bild intensiv auseinandergesetzt habe und nichts dem Zufall überlasse. Auch findet man in den meisten meiner Bilder Attribute, die es bei mir in Wirklichkeit gibt, wie zum Beispiel ein Baseballcap mit einem "W" darauf oder Fliegenpilzsticker und Smileyaufnäher.

Mein Heimatort hat mich geprägt, indem… 

...er mir gezeigt hat, dass man auch erfolgreich werden kann, wenn sich in deinem Heimatort niemand für deine Kunst interessiert. Wo ich wohne, läuft alles nach der Devise: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!" Und wenn dann noch das Wort Sprühdose fällt, dann wirst du sowieso gleich als 15-jähriger Kleinkrimineller ohne Schulbildung abgestempelt. Da hilft auch der Vollbart nix. Zum Glück belastet mich das nicht weiter und vielleicht ist gerade auch aus dieser Not meine Reiselust entstanden. Letztendlich hat es mir geholfen, konsequenter zu werden.


16

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

S.Pohl, Mittwoch, 01.Oktober, 06:32 Uhr

2. Top!

Toller Bericht und vorallem tolle Arbeiten - weiter so!

Guten Morgen, Dienstag, 30.September, 11:34 Uhr

1.

Wer aus der Szene stammt weiß dass Mr. Woodland niemals sein eigenes Ding gemacht hat! Momentan kopiert er mal ganz gerne die ETAM Cru.
http://www.etamcru.com/sainer/bastard
http://www.etamcru.com/etam/the-journey
usw.