6

Kunst // Beastiestylez Fliegende Einhörner mit Laseraugen

Die Münchner Künstlerin Beastiestylez malt weibliche Character, die auf den ersten Blick wie niedliche Figuren aus "Alice im Wunderland" daherkommen. Erst bei genauerem Betrachten entdeckt man, wie derbe sie eigentlich sind.

Author: Florian Nöhbauer

Published at: 8-4-2015 | Archiv

Name: Beastiestylez. Du darfst aber auch gerne Beastie sagen oder Einhornfee oder Regenbogenprinzessin. Zuckerschnute und Honigmäulchen find ich auch voll süß, aber im Grunde reagiere ich auf alles, so lange du mit einem Stück Schokolade (bevorzugt Knusperflocken) wedelst.

Wohnort: Ich wohne in der Nähe vom dem Schloss, in dem auch die Kaiserin Sissi schon Urlaub gemacht hat. Leider wohne ich nicht im Schloss, aber ich tue gerne so als ob. Ich behaupte dann, ich würde mein Heim für die Öffentlichkeit zugänglich machen, damit ich nicht so alleine bin und immer jemand da ist, der die Enten und Schwäne füttert und bespaßt. Also eine Win-Win-Situation.

Alter: Das variiert wirklich von Jahr zu Jahr. So schnell komme ich da gar nicht mit, aber ich weiß immer ganz genau, wann mein Geburtstag ist. Ich freu mich auch schon wieder auf die alljährliche Schwarzwälder Kirschtorte von meiner Mama. Ist die Beste, ungelogen!

Meine Art Bilder zu machen...

...vor Beginn mache ich mir erstmal gaaanz viele Gedanken, aber manchmal kommt mir auch ganz spontan eine Idee. Dann mache ich meist einen Entwurf mit 9345793847898723459 Fantastilliarden Bleistiftstrichen, manchmal sind es aber auch nur ein paar unrunde Kreise und krumme Linien. Anschließend lege ich mir ein Farbkonzept zurecht, welches ich beim Malen meist wieder über Bord werfe. Der eigentliche Malprozess findet tendenziell nachts statt und wird gerne mit dem morgendlichen Vogelgezwitscher beendet, gelegentlich ist es auch das Laubblasegerät meines Nachbars.

Zur Kunst bin ich gekommen...

...an einem lauschigen Sommerabend, als ich den wunderschönen Sonnenuntergang und dessen letzte Gute-Laune-Strahlen beobachtete. Plötzlich tauchte ein weißer Drache auf und nahm mich mit in die unendlichen Weiten des Weltalls.

Wir reisten umher und er erzählte mir, ich sei das Universum und alles, was ich mir vorstelle, wird wahr. Als ich dies verstand, brachte er mich wieder nach Hause und schenkte mir meine ersten Buntstifte. Sogleich begann ich, meine eigenen Welten an den Wänden meiner elterlichen Behausung zu manifestieren. Heute male ich zwar immer noch, aber nicht mehr auf die Wände meiner Eltern. Die waren seltsamerweise damals irgendwie nicht so begeistert davon. Heute aber schon!

Ich lasse mich inspirieren von...

...Mythen, Märchen und Fabelwesen. Das ist so meine Standardantwort, stimmt aber wirklich. Da gibt‘s wirklich phantastische Wesen, Feen, Kobolde und Hexen, Zwerge, sprechende Bäume und singende Blumen und noch sooo viel mehr. Wenn ich also bildlich behaupte, es gibt fliegende Einhörner mit Laseraugen, dann ist das eben so und keiner stellt das in Frage. Es gibt übrigens eine Religion, die sich "Unsichtbares rosafarbenes Einhorn" nennt. Und ja: Nur weil es unsichtbar ist, heißt das nicht, dass es nicht rosafarben sein kann! Ich frage mich gerade, wie wohl so eine Einhornkirche aussieht.

Wenn ich 500.000 Euro für ein Kunstwerk hätte, würde ich...

...eine Einhornkirche bauen, um zu sehen, wie so was aussieht. Wer hätte das jetzt wohl gedacht? Stilmäßig würde ich vermutlich in Richtung Antoni Gaudí, César Manrique, Frank Gehry oder Hundertwasser steuern. So würden sich dann auch endlich mal meine vier Semester Architekturstudium bezahlt machen.

Meine Bilder erzählen über mich...

...ich höre meine Bilder immer nur mit mir reden und niemals über mich. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir mal jemand mitteilt, was die so über mich erzählen. Die erfinden nämlich oft einfach nur irgendwelche Geschichten, weil's grad lustig ist. Es muss also nicht immer alles stimmen, was die so sagen.

Mein Heimatort hat mich geprägt, indem...

...ich immer das letzte Noagerl in der Flasche lass, nicht betrunken mit dem Radl heimfahre und ich wirklich nur in der FKK-Zone an der Isar öffentlich nackt rumlaufe.


6