03:24 Uhr Hit Blond

Jetzt The Drive Everyone You Know

Info Die Londoner Brüder Rhys Kirkby-Cox und Harvey Kirkby rappen über ihre Erfahrungen mit Trostlosigkeit, falschen Entscheidungen und Alltagsängsten. Ihr Storytelling erinnert in Realismus und Eindringlichkeit an Mike Skinner.


0

Ruhmeshalle The Vaselines - The Way Of The Vaselines

"My most favourite songwriters in the whole world". Dieser Satz stammt von Kurt Cobain. Und er meint damit The Vaselines. Auch Belle & Sebastian oder die Moldy Peaches würden ohne das schottische Duo ganz anders klingen.

Stand: 29.10.2010 | Archiv

The Vaselines | Bild: Wattie Cheung Photography

Das ist die Geschichte einer Band, die niemand kennen dürfte. Eine Band, die Zeitloses geschaffen hat und in diesem Moment vermutlich nicht mal wusste, was sie da genau macht. Es ist die Geschichte eines Phänomens namens The Vaselines aus Schottland. Gegründet wurden die Vaselines 1986 von den beiden Freunden Eugene Kelly und Frances McKee in Glasgow und sie hatten sich bereits wieder aufgelöst, bevor die meisten überhaupt das erste Mal von ihnen Notiz nahmen.

Für ihren zementierten Platz in der Popgeschichte brauchten die beiden gerade mal ein Album, zwei EPs und ein paar versprengte Songs, später zusammengefasst in der Compilation "The Way Of The Vaselines – A Complete History". Mehr gibt es nicht von The Vaselines und vermutlich wären sie quasi ungehört wieder in der Versenkung verschwunden. Aber dann kam doch alles anders:

The Vaselines sind die Musen Nirvanas

The Vaselines - The Way Of The Vaselines (Cover)

Da ist zum Beispiel ihr Song "Son of a gun", den die meisten vermutlich nur in der Cover-Version von Nirvana kennen. Nirvana und vor allem Kurt Cobain liebten The Vaselines Anfang der 90er so sehr, dass Cobain sie als "my most favourite songwriters in the whole world" bezeichnete und seine Tochter nach Frances McKee benannte. Damit noch lange nicht genug. Auch der Vaselines-Song "Jesus Wants Me For A Sunbeam" wurde durch Nirvana weltberühmt. Performed bei der legendären MTV Unplugged Session.

Rumpelige Songs, die Vergangenheit und Zukunft vereinen

Und das ist das großartige an "The Way Of The Vaselines". Hört man sich durch die 19 teilweise nur eineinhalb Minuten langen und total rumpelig aufgenommenen Songs, hat man das Gefühl, man hört Vergangenheit und Zukunft gleichzeitig. Vieles kommt einem bekannt vor, obwohl man es noch nie gehört hat. Man fängt an zu verstehen. Zu verstehen, wo Belle & Sebastian musikalisch herkommen oder wo Adam Green und Kimya Dawson ihre Art zu singen und ihre verschroben-angesexten Texte her haben.

Als Indie noch eine Haltung und keine Musikrichtung war

Im Prinzip versteht man durch "The Way Of The Vaselines" einen großen Teil dessen, was wir heute Indie nennen. Und zwar der Teil, der diesen Namen auch verdient hat. Nicht die Instrumenten-Poser und Bühnenperformer. Nicht die Produktionsfetischisten und auch nicht die mit den dicken Eiern. Sondern die mit den Ideen und der nötigen Portion Weirdness. Die Unabhängigen.


0