Polizeireport

Alle Meldungen

Bergung von Skitourengehern nach Lawinenabgang am 21. Januar 2018 am Zwiesel in den Chiemgauer Alpen | Bild: BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land zum Artikel Bergwacht im Dauereinsatz Bei drei Lawinen in oberbayerischen Bergen fünf Verschüttete gerettet

Bei Lawinenabgängen an Geigelstein, Brünnsteinschanze und Zwiesel sind fünf Menschen verschüttet worden. Alle konnten gerettet werden. Laut Polizei vermuteten die Retter am späten Nachmittag keine weiteren Menschen mehr unter den Schneemassen. Von Henning Pfeifer [mehr]

Skispitze ragt aus Schnee, Verschüttetensuche nach Lawinenabgang (Symbolbild). | Bild: picture-alliance/dpa/Johann Groder zum Artikel Suche läuft weiter Nach Lawinenabgängen an Geigelstein und Brünnsteinschanze ein Skifahrer gerettet

Nach Lawinenabgängen am Geigelstein und an der Brünnsteinschanze in den bayerischen Alpen laufen derzeit Rettungs- und Suchmaßnahmen. Bislang konnte ein Skifahrer geborgen werden. Von Henning Pfeifer [mehr]

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 bei Geiselwind am 21.01.2018 | Bild: News5 Morgen | 05:05 Uhr Bayern 1 zum Artikel Im Baustellenbereich Geiselwind: 65-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall auf A3

Auf der A3 bei Geiselwind ist ein 65-Jähriger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Im Baustellenbereich fuhr ein Auto gegen das Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes. Der Arbeiter, der neben diesem Fahrzeug stand, wurde von dem Auto erfasst und so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb. [mehr]

Polizeifahrzeuge | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 05:05 Uhr Bayern 1 zum Audio mit Informationen Polizeieinsatz Würzburg: 30-Jährigem mit Messer in den Bauch gestochen – Tatverdächtiger verhaftet

In Würzburg soll ein 32-Jähriger einem 30-Jährigen mit einem Messer in den Bauch gestochen haben. Der 30-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in eine Klinik eingeliefert. Die Polizei konnte den 32-Jährigen festnehmen. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. [mehr]

Rentner in Hösbach von Moped erfasst und schwer verletzt | Bild: Ralf Hettler Morgen | 05:05 Uhr Bayern 1 zur Bildergalerie mit Informationen Beim Überqueren der Straße Hösbach: Rentner von Moped erfasst und schwer verletzt

In Hösbach ist ein 75-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Als er die Straße überqueren wollte, erfasste ihn ein Moped. Der Mann kam schwerverletzt in eine Klinik. [mehr]

Bergungsarbeiten am 20. Januar 2018 auf der B12 bei Kraftisried | Bild: News5/Liss zum Artikel Fünf Verletzte Auto fährt auf B12 bei Kraftisried in Gegenverkehr

Bei einem Unfall auf der B12 bei Kempten im Oberallgäu sind am frühen Samstagabend fünf Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ein aus München kommendes Auto war auf die Gegenfahrbahn geraten. Es folgten ein Frontalzusammenstoß und ein Auffahrunfall. Von Günther Rehm [mehr]

Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild) | Bild: dpa-Bildfunk/Friso Gentsch zum Audio mit Informationen Mehrere Verletzte, sieben Festnahmen Massive Ausschreitungen nach Eishockey-Lokalderby in Deggendorf

Im Anschluss an das Eishockeylokalderby der Oberliga Süd zwischen dem Deggendorfer SC und dem EV Landshut am Freitagabend kam es zu massiven Ausschreitungen der Eishockey-Fans im Umfeld des Deggendorfer Eisstadions. Dabei hat es mehrere Leichtverletzte und einen Schwerverletzten gegeben. Sieben Personen wurden festgenommen. Von Anton Rauch [mehr]

Eine Verkehrs-Pylone und ein Warnlicht stehen am Seitenrand einer Landstraße. | Bild: BR/Fabian Stoffers zum Artikel Bei Pähl (Lkr. Weilheim-Schongau) Schwestern sterben nach Frontalzusammenstoß mit Kleintransporter

Bei einem tragischen Verkehrsunfall am Freitag in der Nähe von Pähl sind zwei Schwestern ums Leben gekommen. Sie krachten aus unbekannter Ursache in einen Kleintransporter auf der Gegenspur. Von Lena Deutsch [mehr]

Unfallstelle auf der A9 bei Trockau (Lkr. Bayreuth) mit drei demolierten Fahrzeugen. | Bild: News 5 zum Artikel Aus 40 Metern Höhe Tödlicher Sturz von Autobahnbrücke bei Trockau: Zeugen gesucht

Am Dienstag ist ein Mann bei einem Unfall auf der A9 bei Trockau (Lkr. Bayreuth) von einer 40 Meter hohen Autobahnbrücke gestürzt und gestorben. Die Polizei sucht immer noch nach Zeugen. Wichtig ist vor allem, wo Fahrzeuge und Personen standen. Von Christiane Scherm [mehr]

Das Wrack eines PKW neben den Gleisen | Bild: Pöppel/new-facts.eu zum Artikel Autofahrer schwer verletzt Bahnunfall auf der Strecke zwischen Marktoberdorf und Füssen

An einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Strecke Lengenwang-Füssen ist ein Auto mit einer Lok der Regionalbahn zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde schwer verletzt, der Lokführer und die Zugfahrgäste blieben unversehrt. Von Andrea Trübenacher [mehr]

Symbolbild: Matsch | Bild: colourbox.com zum Artikel Unter Mofa eingeklemmt 57-Jähriger liegt stundenlang im Hochwasser

Ein verunglückter Rollerfahrer hat am Freitagmorgen offenbar stundenlang auf einer überfluteten Wiese gelegen. Ein Gemeindemitarbeiter entdeckte den 57-Jährigen. Ein Rettungswagen brachte ihn stark unterkühlt ins Krankenhaus. [mehr]

Drei Wagen eines Güterzuges sind am Augsburger Hauptbahnhof entgleist.  | Bild: Bundespolizei zum Artikel Bergung erfolgreich Entgleister Güterzug in Augsburg - Strecke wieder frei

Die Bahn hat den Verkehr zwischen Augsburg Hauptbahnhof und Morellstraße wieder freigegeben. In der Nacht zum Donnerstag waren hier drei Waggons eines Güterzugs entgleist. Behinderungen gab es deshalb unter anderem für Pendler aus dem Allgäu. [mehr]

In der Nacht zum Donnerstag (18.01.2018) entgleisten in der Nähe des Hauptbahnhofs Augsburg drei Güterwagons. | Bild: Bundespolizei zum Artikel Hoher Sachschaden Güterzug am Hauptbahnhof Augsburg entgleist - Bergung dauert an

In der Nacht zum Donnerstag sind nahe des Augsburger Hauptbahnhofes drei Waggons eines Güterzugs entgleist. Die Bergungsarbeiten dauerten am Freitagmorgen noch an. Behinderungen gab es deshalb unter anderem für Pendler aus dem Allgäu. [mehr]

Baum stürzt wegen Orkantief Friederike auf Straße (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa/Paschertz zum Artikel Glimpflich davon gekommen Sturmtief "Friederike": Kaum Sturmschäden in Oberfranken

Beim Sturmtief "Friederike" ist Oberfranken glimpflich davon gekommen. Die Einsatzkräfte mussten am Donnerstag etwa 100 Mal ausrücken – größtenteils weil Bäume umgestürzt waren. Von Andi Ebert und Christiane Scherm [mehr]

Ein Hinweis auf öffentliche oder nicht öffentliche Sitzung vor einem Gerichtssaal im Landgericht Augsburg  | Bild: pa/dpa/Karl-Josef Hildenbrand zum Artikel Gelebte Tötungsfantasie Mann wollte Freundin Hals aufschlitzen: Prozessauftakt in Augsburg

Einen spektakulären Fall verhandelt ab heute die Schwurgerichtskammer des Augsburger Landgerichts. Angeklagt ist ein Mann aus Memmingen. Er wollte laut Anklage seine schlafende Freundin mit einem Stich in den Hals töten. Von Barbara Leinfelder [mehr]

Symbolbild: Ein vom Sturm umgestürzter Baum | Bild: picture-alliance/dpa/Paschertz zum Artikel Orkantief Friederike Sturm verursacht ausschließlich Sachschäden in Schwaben

Das Sturmtief Friederike hat in Schwaben zu vermehrten Polizeieinsätzen geführt, allerdings bezeichnete die Polizei die Lage trotz der starken Sturmböen als verhältnismäßig ruhig. Menschen wurden nicht verletzt. Von Barbara Leinfelder [mehr]

Eine Windfahne flattert am 18.01.2018 bei der Skiflug-Weltmeisterschaft in Oberstdorf unterhalb des Schanzentisches der Heini-Klopfer-Schanze im Wind. Wegen zu starker Winde wurde die Qualifikation abgesagt. | Bild: picture-alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand zum Artikel Bilanz Keine schweren Schäden durch Sturmtief Friederike in Schwaben

Sturmtief Friederike hat in Schwaben bis zum Abend zu Einsätzen von Polizei und Feuerwehr geführt. Bäume stürzten auf Straßen und Gleise und es kam zu Verkehrsunfällen mit Blechschäden. Von Barbara Leinfelder und Kilian Geiser [mehr]

Symbolbild: Kahle Bäume im Sturm | Bild: picture-alliance/dpa/Bernd Thissen zum Artikel Orkantief Friederike Sturm wütet in Schwaben und verursacht Sachschäden

In exponierten Lagen Schwabens gibt es schwere Sturmböen. Bislang haben die Behörden mehrere Sachschäden gemeldet. Der Bahn-Fernverkehr ist deutschlandweit eingestellt, die Regionalzüge in Schwaben fahren noch. Von Andrea Trübenbacher und Barbara Leinfelder [mehr]