Bayern 2 - Zum Sonntag

Glaube - Kirche - Kommentar

Zum Sonntag Glaube - Kirche - Kommentar

Stand: 22.03.2013

Immer samstags um 17.55 Uhr wird in "Zum Sonntag" Stellung bezogen. Katholische und evangelische Christinnen und Christen sprechen hier über ihren Glauben, ihre Kirche, ihre Welt.

Pater Jörg Dantscher | Bild: Privat zum Audio Kommentar Zwischen Karfreitag und Ostern

Vor einigen Tagen wurde der Jesuit Pater Frans van der Lugt in der syrischen Stadt Homs ermordet. Wenn ein eigener Mitbruder zu den Opfern gehört, dann bekommt das namenlose Leid ein Gesicht, erklärt Pater Jörg Dantscher. Dann wird der Karfreitag greifbarer. Die Bereitschaft dieses Jesuiten, der Gefahr des Todes nicht aus dem Weg zu gehen, hat er zwar mit dem Tod bezahlt; aber sein Tod ist nicht nur eine Katastrophe, sondern enthält auch eine Hoffnungsmelodie der Solidarität und ein Plädoyer für die Freiheit, die Würde und das Lebensrecht der Menschen. Damit rücken der Karfreitag in unserer Welt - und es gibt tausende von Karfreitagen - und der Ostertag mit der Hoffnung auf die Auferstehung ganz nah zusammen. [mehr]

Johannes Schießl | Bild: Privat zum Audio Kommentar Christen sollten es leichter haben mit dem Tod

Christen sind der Überzeugung, dass Gott den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen hat. Deswegen ist seine Würde nicht anzutasten. Zu keiner Zeit des Lebens, weder am Anfang, noch am Ende. Christen sollten es eigentlich leichter haben mit dem Tod. Im Idealfall wäre es sogar so, dass die Welt von der christlichen Kultur des Abschieds lernen könnte. [mehr]

Zeit | Bild: colourbox.com zum Audio Kommentar Der Mensch hat nicht unbegrenzt Zeit

Eine der größten Gaben an einen Anderen ist, dass man für ihn Zeit hat, meint Christiane Tietz. Sie macht sich Gedanken über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Menschen. [mehr]

Uwe Birnstein | Bild: Uwe Birnstein zum Audio Kommentar Sieben Wochen selber denken?

Die evangelische Kirche will pausieren. Der Solgan der diesjährigen Fastenaktion: "Sieben Wochen ohne Gewissheiten". Und ergänzt ihn mit der kecken Aufforderung: "Selber denken!" Wie das? Eigentlich tritt die Kirche doch dafür an, Gewissheiten hochzuhalten. [mehr]

Kardinal Reinhard Marx | Bild: Privat zum Audio Kommentar Wer Humor hat, hat Bodenhaftung

Humor und Religion vertragen sich durchaus, betont Kardinal Reinhard Marx auf dem Höhepunkt der Faschings-Saison. Mit Humor auf die Welt und sich selbst zu sehen erweitert den Blick und ermöglicht Veränderung. [mehr]

Norbert Reck | Bild: Privat zum Audio Zum Sonntag Gegen katholische Fundamentalisten

Weniger Fundamentalismus wünscht sich Norbert Reck von Katholiken, die moralisierend auf Homosexuelle zeigen. Denn nicht einmal Papst Franziskus verurteile die gleichgeschlechtliche Liebe. [mehr]