Jetzt Checkpoint (Nie Game Over) Bilderbuch

Info So unwiderstehlich breitbeinig wie die Wiener Wunderband Bilderbuch kommen wenig deutschsprachige Rockgruppen daher. Da tropfen Sexappeal und Spielfreude nur so aus den Lautsprecherboxen. So auch bei "Checkpoint (Nie Game Over)".

Der Hoochie Coochie Man

Steckbrief // Jesper Munk Der Hoochie Coochie Man

Stand: 17.04.2015

Name:

Jesper Munk

Kommt aus:

Mississippi, äh... München!

Und was macht der so?

Verstaubten, verschwitzten Blues-Rock. Dreckig und zeitlos. Was man Jesper Munk anhört, ist eine Liebe für die Klassiker des Blues und Soul. Und die klingt bei ihm wie ein absolut abgefahrenes Wochenende: inklusive Roadtrip, exzessiver Party, einem One-Night-Stand und dem Kaffee am Morgen danach. Jesper steckt einen an mit seiner Euphorie und sorgt dafür, dass wir mal wieder tiefer in der Musikgeschichte graben: Jeder, der mehr von seinem Sound hören will, landet schnell bei Leuten wie Muddy Waters, John Lee Hooker oder Ten Years After.

Möchte nach...

... hm, wahrscheinlich irgendwo nach New Orleans oder Chicago. Ob wir da mit unserem Bus hin kommen? We daut it. Aber eigentlich kommt Jesper ja eh gerade erst von einer USA-Reise zurück. Dort hat er sich mit Jon Spencer (von der Blues Explosion) und Mocky (u.a. Produzent von Feist) zu Recording- und Songwriting-Sessions getroffen - und ist mit einem Koffer voll Material zurückgekommen, um sein ausgefeiltes zweites Album "Claim" an den Start zu bringen.

Jesper Munk ist ein guter Mitfahrer, weil...

... er, obwohl er schon mit 20 von der Presse abgefeiert wurde, ein richtig angenehmer Zeitgenosse geblieben ist. Starallüren sucht man bei ihm lange. Wahrscheinlich ist er einfach viel zu interessiert an anderen Menschen, um arrogant zu werden - und das macht wiederum ihn zu einem interessanten Typen, mit dem wir uns gerne eine Woche lang in einen Bus setzen.

Im Gepäck...

Hat Jesper Munk mit Sicherheit seine Gitarre. Und das heißt: Live-Reisesoundtrack im Startrampe-Bus! Das hat nebenbei übrigens den Vorteil, dass wir uns keine Sorgen machen müssen, sollte uns mal das Benzin ausgehen. Jesper Munk ist seit Teenagertagen ein erprobter Straßenmusiker und wird noch an jeder Raststätte zwischen Hof und Wien einen Klingelbeitel vollspielen.

Alle Folgen

Startrampe #1 mit Jesper Munk Geiler Bus, geiles Boot, geile Band

Es geht quer durch Bayern: In den Süden auf eine Schiffahrt mit Sepalot, dann in den Norden um an der Gitarre zu feilen. Danach ist klar: Falls es mit der Musik nicht klappt, kauft Jesper sich ein Boot und wird Instrumentenbauer. [mehr]

Startrampe #2 mit Jesper Munk Klarkommen und Freunde treffen

Die Westernstadt Pullman City hält so einiges für die Band bereit, auf was sie nicht gefasst ist... Nach einer kurzen Nacht am Lagerfeuer geht es weiter zu einer Partie Boule im Hofgarten mit den Freunden der Whiskey Foundation. [mehr]

Startrampe #3 mit Jesper Munk Erst Panne, dann Prater

Jesper Munk stillt seine Zahnschmerzen kurzerhand mit Single Malt in der Whiskeydestillerie. Trotz nächtlicher Bus-Panne schaffen sie es danach noch nach Wien zum Konzert mit Überraschungsgast - einer alten Startrampe-Bekannten... [mehr]

Mehr von Jesper Munk

Jesper Munk Blue Shadows (live @ Heuer in Wien)

Trotz Zahnschmerzen, einer Hitzeperiode und einem Roadtrip im Nacken bläst Jesper Munk die glücklichen Gästelistenplätze-Gewinner live im Heuer in Wien richtig weg: Der Blues-Wunderknabe in Bestform! [mehr]

Jesper Munk Morning Coffee (Startrampe Live Session)

Erste Station in Wien: Der Prater! Nach einer langen Nacht gibt es dort erstmal Morning Coffee - in musikalischer Form, live in einer Gondel des Riesenrads. Mit dabei: Jespers beste Freundin Sevda! [mehr]

Jesper Munk Reeperbahn (PULS Live Session)

Krachende Beats, geschrabbelte Blues-Riffs und seine Jahrhundertstimme: Jesper Munk ist zurück mit seinem zweiten Album "Claim". Im PULS-Studio gibt der Münchner Sänger und Songwriter eine beeindruckende Kostprobe. [mehr]

Jesper Munk Morning Coffee (PULS Live Session)

Er kann auch soft und dreamy: Jesper Munk schlurft sich im Sixties-Soul-Schlafanzug an den Frühstückstisch. [mehr]

Interview 2015 Burger mit Mocky, Whiskey mit Jon Spencer

Jesper Munk goes NY und nimmt den Whiskey gleich mit. Warum ihn der Blues mit seiner tiefen Magie nicht loslässt und wieso sein Papa und er beruflich getrennte Wege gehen, erklärt der Münchner im Interview. [mehr]