Jetzt Kaffee aus der Küche The Düsseldorf Düsterboys

Info Viele kennen Peter Rubel & Pedro Goncalves Crescenti von International Music. Nur wenige wissen: Als The Düssseldorf Düsterboys macht das Duo schon länger zusammen Musik! Mit "Nenn mich Musik" erscheint 2019 endlich die Debüt-LP.


1

Games // Metal Slug Attack Bunte Panini-Pixelkunst fürs Handy

Der Name "Metal Slug" steht für brachiale 2D-Daueraction. Der neueste Ableger des Handygames ist ein Tower-Defense-Game. Der Reiz: Alle Figuren aus der Serie sammeln - als wären’s Paninibildchen. PULS Gamer Fränzn ist süchtig.

Von: Franz Liebl

Stand: 24.03.2016 | Archiv

Eigentlich ist "Metal Slug Attack" ein völlig sinnloser Zeitfresser. In dem Game muss ich Spielfiguren sammeln, aufleveln und dann auf einen Gegner hetzen. Ziel ist es, die gegnerische Basis zu zerstören, bevor meine eigene zerstört wird. Dafür braucht es auch noch nahezu null taktische Überlegungen: Die größte Feuerkraft gewinnt.

Ein Tower-Defense-Sammelspiel also. Und eines dieser "Free to Play"-Games, die zig unterschiedliche Spielwährungen haben, die alle möglichst kompliziert miteinander verflochten sind, damit es möglichst schwer wird, seine Charaktere aufzupowern. Und die sich nach einem sündteuren Levelup dann aber bloß im Nullkomma-Bereich steigern. Warum spiele ich dieses Game trotzdem jeden Tag mindestens eine Stunde und das bereits seit mehr als einem Monat?

Besser geht’s nicht

Erstmal, weil es "Metal Slug" ist. Das ist eine der besten Action-Serien der gesamten Videospielgeschichte. Eine Pixelhommage an 80er-Jahre-Action-Trash. Seit 1996 steht sie für die schönste 2D-Pixeloptik im gesamten Genre. Und für brachiale Daueraction. Für riesige Endbosse, einen fetzigen Soundtrack und knallharte Schwierigkeit aus der Spielhalle, wo die Serie ihren Ursprung hat. Im neuen "Attack" kriege ich zuallererst genau das: Die wunderschöne Pixeloptik der Reihe und ihren Soundtrack. Ich besuche zig Locations, wie zum Beispiel unterirdische Forschungslabore, Inkaruinen, Strandidyllen, Flugzeughangars oder Alienraumschiffe, was mir immer eine Wiedersehensfreude ins Gesicht pixelt. Und: In "Metal Slug Attack" kann ich die unzähligen Figuren aus der Reihe sammeln und in mein Team aufnehmen - vom kleinen Pixelsöldner über Mumien, diverse Panzer, Roboter und Yetis bis hin zum großen Alien-Endboss. Das alleine ist es mir wert, so viele Stunden in dieses Spiel zu versenken.

Einfachstes Gameplay zum perfekten Abschalten

Das andere ist, dass einen dieses Spiel mit seinem extrem niedrigen Anspruch perfekt abschalten lässt. Ein bisschen Leveln hier, ein bisschen Ausrüstung sammeln da, schon ist eine Stunde vorbei und meine eigenen Batterien sind wieder aufgeladen. Groß nachdenken muss ich nämlich, wie bereits erwähnt, nicht. Mach deine Figuren stärker, dann kommst du weiter, so einfach ist das. Nach ein paar Tagen im Spiel kriege ich obendrein sogar auch noch meine Brachialaction aus der Hauptserie. Wenn 20 meiner Pixelfiguren im Dauerfeuer auf 20 gegnerische Pixelfiguren ballern, ist das einfach nur eine gigantisch schöne Pixelmassenschlacht. Fett! Ich liebe "Metal Slug Attack."

Metal Slug Attack (SNK Playmore // für iOS, Android)


1