5

Making of Meme // "Youtube Kacke" Warum Til Schweiger die Worte im Mund verdreht wurden

Til Schweiger hasst Flüchtlinge - zumindest nachdem Zoltan Zem von Stupido Vision ihm die Worte im Mund umgedreht hat. Zoltan hat aus dem Schweiger-Auftritt bei Maischberger einen fiesen Cut Up gemacht. Wir haben ihn gefragt warum.

Von: Anna Bühler

Stand: 27.11.2015 | Archiv

Til Schweiger mag man oder man mag ihn nicht. Es ist nicht möglich, Til Schweiger nur okay zu finden, der Typ polarisiert. Auf Facebook wirft er leidenschaftlich mit Ausrufezeichen und Versalien um sich und wenn er in Talkshows geladen wird, sollte man schon mal das Popcorn bereit stellen – denn meistens wird’s auch hier emotional. So Auftritte sind schon fast Fernseh-Alltag, das kennt man. Doch der Til Schweiger, der gerade durch Facebook- und Twitter-Timelines gereicht wird, der ist neu.

Knapp vier Minuten wutbürgert Til Schweiger über Kinder, Geflüchtete und die Politik. Ausgerechnet Til Schweiger solche Sätze in den Mund zu legen ist schon fies. Til – ich will ein Flüchtlingsheim bauen – Schweiger. Der Typ, der solche Aussagen wirklich nicht verdient hat. Aber genau das wollte der Macher des Videos, Stupido aka Zoltan Zem, erreichen.

"Genau. Darum geht’s. Einfach mal das Ganze umdrehen. Ich wollte ja, dass er komplett das Gegenteil von dem sagt, was er im ursprünglichen Video sagt."

Zoltan Zem von Stupido Vision

Im Gespräch merke ich: Er macht sich wirklich keine tieferen Gedanken darüber. Ihm geht es wirklich nur darum, Dinge möglichst absurd umzudrehen. Das ist das Prinzip seines Genres. Und das nennt sich: Youtube Kacke.

"Das heißt wirklich so. Youtube Kacke, auf Englisch Youtube Poop. Das geht darum, Videos aus dem Netz umzuschneiden, zu verunstalten und richtig Kacke draus zu machen."

Zoltan Zem von Stupido Vision

Zoltan macht das seit 2012. Er ist der Kopf des Youtube Channels Stupido Vision, in dem er sonst vor allem deutschen Rappern die Worte im Mund umdreht. Da gibt es Videos wie "Farid Bang über sein erstes Mal" oder "Xatar will kacken" und jetzt eben auch "Til hasst Flüchtlinge".

Man kann "Til Schweiger hasst Flüchtlinge" gruselig finden. Weil die Parolen, die Zoltan hier geschnibbelt hat, auf so mancher Montagsdemo Realität sind. Trotzdem darf man über das Video auch lachen. Zoltan nennt das den "Was wäre wenn"-Moment: Der Moment, in dem ich mir vorstelle, was wäre, wenn Til Schweiger wirklich in einer Talkshow sitzen und Dinge sagen würde wie "Öh, aber ich glaube, ich bin Batman".

Youtube Kacke will die platten Lacher. Manchmal will Youtube Kacke aber auch einen Hauch Kritik üben – und zwar an Leuten,"die sich selber viel zu ernst nehmen," meint Zoltan. Über die kann man sich schließlich am besten lustig machen. Denn obwohl klar ist, dass Til Schweigers Engagement für Flüchtlinge großartig ist – er bleibt jemand, der im Fach "konstuktives Diskutieren" im besten Fall eine Vier minus verdient hätte.


5