Bayern 2 - radioWelt

Das aktuelle Magazin auf Bayern 2

Musiktitel-Suche

Sabine Leutheusser-Scharrenberger, FDP | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Bayerns Ex-FDP-Chefin "Distanzen bei Jamaika waren sehr groß"

Bayerns frühere FDP-Chefin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bedauert das Scheitern der Jamaika-Sondierungen. Im radioWelt-Interview zeigte sie aber Verständnis für Lindners Entscheidung. Die FDP wollte keine Umfallerpartei sein. [mehr]

Johannes Kahrs, SPD | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Johannes Kahrs, SPD "Merkel ist glorios gescheitert"

Nach dem Scheitern von Jamaika sieht Johannes Kahrs vom konservativen SPD-Flügel Seeheimer Kreis keine Notwendigkeit für eine Große Koalition. Das Gespräch mit der Union schließt er im radioWelt-Interview jedoch nicht aus. [mehr]

Glosse

Astrid Himberger | Bild: BR zum Artikel Ende der Welt Betriebsweihnachtsfeiern in Zeiten von #metoo

Es ist November, soweit so schlecht so grau. Und es wird nicht besser, denn so langsam beginnen sie wieder die alljährlichen Betriebsweihnachtsfeiern. [mehr]

Zerrissene EU-Flagge | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Nach "Jamaika"-Aus Wie Europa auf das Nein zu Jamaika reagiert

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen reagieren die europäischen Partner mit Sorge. Deutschland sei geschwächt, Reformvorhaben lägen dadurch auf Eis, so der Tenor. Reaktionen aus Großbritannien, Frankreich und Österreich. [mehr]

Mann sitzt an Biertisch mit SPD-Fähnchen beim Politischen Aschermittwoch 2013 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nach Jamaika-Scheitern SPD-Parteibasis für Minderheitsregierung

Jamaika ist gescheitert, bevor es richtig begann. Wie geht’s jetzt weiter? In der unterfränkischen SPD-Basis in Veitshöchheim sieht man Neuwahlen mit Sorge. Mit einer Minderheitsregierung kann man sich dort schon eher anfreunden. [mehr]

Bundeskanzlerin Angela Merkel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kommentar Jamaika-Aus Merkel ohne Mehrheit – und nun? Eine Analyse

Wie weiter in Berlin? Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche herrscht in Berlin Ratlosigkeit. GroKo, Minderheitsregierung, Neuwahl? Wie soll es weitergehen? Eine Analyse von Birgit Schmeitzner [mehr]

Hintergrund

Ein zu früh geborenes Baby in einem Inkubator (Archivbild)  | Bild: picture-alliance/dpa/Britta Pedersen zum Artikel Neugeborenenmedizin Frühchen: Jedes zehnte Kind wird zu früh geboren

Die Neugeborenenmedizin hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht. Sogar Frühchen, die in der 22. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, haben jetzt Überlebenschancen. [mehr]

Symbolbild: Weihnachtsgeld | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Tarifexperte Wer bekommt Weihnachtsgeld? Wer nicht?

Weihnachtsgeld ist keine mildtätige Gabe des Arbeitgebers, sondern in aller Regel in den Tarifverträgen ausgehandelt. Einige Arbeitsnehmer gehen leer aus. Warum? Ein Interview mit Thorsten Schulten. Er ist Tarifexperte der Hans-Böckler-Stiftung. [mehr]

Verliebtes Paar macht ein Selfie. | Bild: colourbox.com zum Artikel Partnerwahl wird bunter Diversität durch Online-Dating

Ein Wissenschaftler der Uni Wien stellt fest: Online-Dating sorgt für Diversity in unserer Gesellschaft. [mehr]

Kommentare

Mehr Kommentare

Erde - ein Modell auf der Klimakonferenz in Bonn | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Kommentar Klimakonferenz: Aufwachen, bitte!

Der Klimawandel ist kaum noch zu übersehen. Aber umsteuern mag niemand. Kohlestrom, Benzinmotoren, Fleischkonsum - kaum jemand hinterfragt's. Neue Regeln bedrohen unsere Freiheit, meinen manche. Sie irren, meint Miriam Stumpfe. [mehr]

Symbolbild: Bundeswehrsoldaten schauen auf eine Europafahne | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Kommentar Europäische Verteidigungsunion ist erst der Anfang

Deutschland und 22 weitere EU-Staaten wollen mehr als bisher militärisch zusammenarbeiten. Das ist auch eine Reaktion auf die Politik von US-Präsident Donald Trump, betont Andreas Meyer-Feist. [mehr]

Alpenplan in Gefahr | Bild: BR/Georg Bayerle zum Artikel Kommentar Das Landesentwicklungsprogramm und das Postfaktische

Der Alpenplan wird für einen Skilift am Riedberger Horn geändert und die Ansiedlung von Gewerbegebieten außerhalb geschlossener Ortschaften erleichtert. Angesichts der CSU-Mehrheit im Landtag wahrlich keine Überraschung. [mehr]