Presse - Pressemitteilungen


19

Bayerischer Fernsehpreis Auszeichnung für "Checker Tobi EXTRA - Warum so viele Menschen fliehen"

Am Freitag, 3. Juni 2016, wurde im Münchner Prinzregententheater zum 28. Mal der Bayerische Fernsehpreis verliehen. Dabei wurde Tobias Krell, Moderator der Kinderwissenssendung „Checker Tobi“, mit dem Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises ausgezeichnet. Er erhielt den Bayerischen Fernsehpreis für seine „herausragenden Leistungen als Reporter“ in der Spezialfolge „Checker Tobi EXTRA – Warum so viele Menschen fliehen“. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Stand: 03.06.2016

Reporter "Checker Tobi" Tobias Krell mit zwei Flüchtlingskindern | Bild: BR / megaherz

In der Folge "Checker Tobi EXTRA - Warum so viele Menschen fliehen" nimmt Tobias Krell die jungen Zuschauer an die Hand und erklärt ihnen sachlich und locker die Ursachen von Flucht. Und er bringt Ihnen - ohne falsche Idealisierung - die Schicksale von Flüchtlingen nahe. Tobi trifft Jugendliche, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben, und engagierte Helfer im Heim. Auch der Frage, warum Menschen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen sind, geht er nach.

"Wir wollten den Kindern eine Möglichkeit geben, sich in der aufgeheizten und unübersichtlichen Debatte zu orientieren und sich ein eigenes Bild zu machen. Dabei wollten wir emotional erzählen und alle Seiten ernst nehmen. Dass uns das gelungen ist, macht mich sehr stolz."

Tobias Krell anlässlich der Bekanntgabe der Preisträger.

Die Begründung der Jury: "Die Flüchtlingskrise ist das Megathema der Jahre 2015 und 2016. Es beherrscht die Medien, Nachrichten und die allseits bekannten Diskussionsrunden, die sich vor allem an Erwachsene richten. Aber das Thema beschäftigt natürlich auch unsere Kinder und Jugendlichen in Deutschland. In "Checker Tobi Extra - Warum so viele Menschen fliehen" erklärt "Checker Tobi", alias Tobias Krell, kongenial mit dem Gastreporter Willi Weitzel ("Willi will´s wissen"), sehr einfühlsam, woher die Flüchtlinge kommen, welche Ursachen dazu geführt haben, wie sie nach Deutschland kommen und sogar auch, warum manche Menschen Angst vor Flüchtlingen haben. Im direkten Gespräch erzählen Flüchtlinge, wie es ihnen hier geht und was sie bewegt. Am Beispiel von Kindern aus Flüchtlingsfamilien, die in Flüchtlingslagern im Libanon leben, erfährt man hautnah, wie es ist, dort zu leben. In dieser Sendung gelingt Tobias Krell das Kunststück, auf verständliche Weise zu vereinfachen, ohne wichtige Elemente wegzulassen. Eine hervorragende journalistische Leistung!" `

"Toller Preis für Tobi Krell! Er ist der ideale Host für unser ‚Checker'-Format. Weil er auch komplexe Themen genau durchcheckt und runterbricht, schalten bis zu 36 Prozent der ‚Zielgruppe Zukunft' (3-13 Jahre) die Show im linearen TV ein. Und auch die großen Kinder sind dankbar, dass sie endlich mal was verstehen."

Redaktionsleiter Andreas M. Reinhard vom Bayerischen Rundfunk

"Wir gratulieren Tobias Krell herzlich zum Bayerischen Fernsehpreis und freuen uns mit dem gesamten Checker-Team von megaherz! Tobi hat eine besondere Gabe, ohne die man die junge Zielgruppe nicht für relevante Themen interessieren kann: Er berührt, bezieht Position und bringt Kinder auch in schwierigen Situationen zum Lachen. Und genau damit ermöglicht er ihnen mitzufühlen, zu verstehen und Dinge richtig einzuordnen."

BR-Redakteurin Birgitta Kaßeckert.

"Checker Tobi" wird von der Produktionsfirma megaherz gmbh im Auftrag des Bayerischen Rundfunks produziert. Das Wissensreportageformat für Kinder (Kernzielgruppe: 6 - 10 Jahre) wird drei Mal wöchentlich ausgestrahlt (samstags um 8 Uhr im Ersten sowie samstags um 19.25 Uhr und sonntags um 9 Uhr im KiKA). Die 25-minütigen Folgen decken thematisch alles ab, was Kinder interessiert: von der Steinzeit bis zur Raumfahrt, vom Mittelalter bis zum Traum-vom-Fliegen und vom Gletscher bis zur Feuerwehr. Aber auch Themen wie Tod, Liebe und Intelligenz finden in der Sendung statt. Bis Ende 2016 werden zwölf weitere "Checker Tobi"-Folgen produziert.

Franz Xaver Gernstl, Birgitta Kaßeckert , Andreas M. Reinhard, Tobias Krell, Antonia Simm, Johannes Honsell, Martin Tischner, Fidelis Mager

"Checker Tobi EXTRA - Warum so viele Menschen fliehen" ist eine Produktion der megaherz film und fernsehen im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Mit Tobi Krell und Willi Weitzel; Regie: Antonia Simm, Johannes Honsell, Martin Tischner; Redaktionelle Mitarbeit: Sarah Müller, Esra Bonkowski, Karoline Schifferegger, Sonja Grassmé. Kamera: HF Hopfner, HP Fischer. Ton: Stefan Ravasz, Thomas Knauer, Fabian Runtenberg. Schnitt: Rainer Schmidt. Graphik: Robert Mayer, Alisa Wimmer; Musik: Dieter Holesch. Produzenten: Franz X. Gernstl, Fidelis Mager. Redaktion: Birgitta Kaßeckert, Andreas M. Reinhard.

Ausstrahlung im November 2015

Zu sehen war "Checker Tobi EXTRA - Warum so viele Menschen fliehen" erstmals am Samstag, 15. November 2015, um 7.55 Uhr im Ersten im Rahmen des Themenschwerpunkts "Flüchtlingskinder - Deutschland schaut hin".

Pressekontakt:


19