Franken - Kultur


77

Mehr als 200.000 Besucher

Von: Rainer Aul

Stand: 28.07.2017

Polizei und Festivalleitung sind mit dem Verlauf des 42. Nürnberger Bardentreffens voll zufrieden. Das Publikum zelebrierte "Gelassenheit und Weltoffenheit unter blauem Sommerhimmel", heißt es in der Bilanz der Veranstalter. Auch von Seiten der Polizei gab es nichts zu beanstanden. Nach Auskunft eines Sprechers hat es keine außerordentlichen Vorfälle gegeben.

92 Konzerte in der Altstadt

1976 fand das Bardentreffen zum allerersten Mal statt - damals noch als Liedermacher- Wettbewerb anlässlich des 400 Todestags des Nürnberger Meistersingers Hans Sachs. Inzwischen ist es kein Wettbewerb mehr wie damals, als Bands noch gegeneinander antraten, sondern ein Festival, bei dem viele verschiedene Bands aus unterschiedlichen Ländern spielen.

Tuuletar aus Finnland

Insgesamt zählte die Veranstaltung in diesem Jahr 92 Konzerte in der gesamten Altstadt, unter anderem am Lorenzer Platz, am Hauptmarkt, in der Katharinenruine oder einfach auf der Straße. Beim wohl größten deutschen Umsonst-und-Draußen-Festival waren Musiker aus aller Welt dabei: Die Red Hot Chilli Pipers aus Schottland haben das Festival am Freitag furios mit Kilts und Dudelsack-Rock eröffnet. Auf dem Programm standen unter anderem: die herausragende brasilianische Bläser-Combo Bixiga 70, die finnischen Vocal-Folk-Windgöttinnen Tuuletar, das tibetisch-schweizerische Folk-Rock-Ensemble Porok Karpo sowie das bayerische Bläser-Bombardement von Moop Mama aus München. Das Abschlusskonzert gaben am Sonntagabend Fiva und die Jazzrausch Big Band auf der Insel Schütt.

Bardentreffen LIVE

Das BR-Studio Franken hat das Eröffnungskonzert des Bardentreffens heuer erstmals als Videostream übertragen. Das Konzert der Red Hot Chilli Pipers gibt es zum Nachschauen auf Facebook.

Die Plätze und Innenhöfe der historischen Altstadt bieten jedes Mal eine einmalige Kulisse für das Kultfestival. Zum besonderen Charme des Festivals gehören aber auch die vielen Musiker und Straßenkünstler, die abseits der großen Bühnen überall in der Innenstadt zum Verweilen und Entdecken einladen.

"Das Nürnberger Bardentreffen ist noch immer eine einzigartige Melange aus hippiesk-gebatikter Verzückung, Agitpop, Polit-Poesie und Umsosnt-und-Draußen-Picknick."

Roland Biswurm, BR

Bixiga 70 aus Brasilien

Die Gesprächsreihe "Zugabe – Musiker im Dialog" wird im Heilig-Geist-Haus und im Burgtheater fortgeführt. Sieben Gespräche stehen auf dem Programm, darunter mit der progressiven Kultband Baba Zula aus der Türkei (Heilig-Geist, Sonntag, 19.00 Uhr) sowie mit Kurt Dahlke und Michael Kemner von Fehlfarben (Heilig-Geist, Sonntag, 17.00 Uhr). Dazu wird im früheren Bardentreffen-Spielort im Herrenschießhaus Barden-Kino gezeigt und im Heilig-Geist-Spital werden Tanzworkshops angeboten.

Bardentreffen auf Bayern 2

Für die Sendung radioMitschnitt auf Bayern 2 meldet sich das BR-Studio Franken am letzten Festivaltag LIVE aus Nürnberg mit Konzertübertragungen vom Hauptmarkt und der Katharinen-Ruine. Weitere Highlights des Bardentreffens und Interviews werden am 6. August und am 13. August gesendet, jeweils von 21.05 bis 22.00 Uhr auf Bayern 2, modertiert von Roland Kunz.

Web-Tipp

Das 42. Bardentreffen Nürnberg steigt vom 28. bis zum 30. Juli. Der Eintritt zu allen Konzerten und Veranstaltungen ist frei – Dank der Unterstützung der Stadt Nürnberg und von Sponsoren. Spenden sind allerdings willkommen.


77