BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Nachttopf Vornehmer Herkunft

Sogenannter Nacht- oder Leibstuhl aus Holz mit einem Keramikeinsatz, der ursprünglich im Schloss Hohenschwangau stand. Er ist auf die Zeit um 1880 zu datieren.

Stand: 27.10.2011 | Archiv

An einer abgeschlagenen Stelle am Rand des Behälters lässt sich sehr gut erkennen, dass es sich um eine Steingutmasse mit cremefarbenem Scherben handelt. Am Boden befindet sich die Marke der Manufaktur Waechtersbach, die sich auf Waschgeschirre spezialisiert hatte. Das Dekor ähnelt dem der Delfter Fayencen, wobei dieses Stück schon industriell gefertigt wurde. Der doppelwandige Rand machte ein geruchssicheres Verschließen möglich.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 750 Euro
  • Herkunft/Datierung: Könitz, um 1880
  • Signatur: Waechtersbach
  • Sendung vom 29. Oktober 2011

0