Gipfel, Almen, Hütten und die schönsten Ausblicke

Bergtouren in Bayern und anderso Gipfel, Almen, Hütten und die schönsten Ausblicke

Stand: 05.04.2016

Zu Fuß auf den Guffert | Bild: BR; Georg Bayerle

Hier finden Sie Wandertouren in Bayern und der ganzen Welt.

Georgi und der Doserfall bei Häselgehr | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Georgi und der Doserfall bei Häselgehr Ein seltenes Naturphänomen im Tiroler Lechtal

Am 23. April ist Georgi. Ein besonderer Tag, dieser Georgitag, auch in Häselgehr im Lechtal. Dort tritt, wie es heißt, stets zu Georgi der Doser-Wasserfall wieder in Erscheinung und aus dem Berg heraus. Woher das Wasser aber weiß, wann Georgi ist? [mehr]

Von der Vorderburg zu Fuß auf den Falkenstein | Bild: BR; Viktoria Wagensommer zum Artikel Von der Vorderburg zu Fuß auf den Falkenstein Eine Frühjahrswanderung im Oberallgäu

Trotz des heftigen Wintereinbruchs zu Ostern kommt der Frühling mit immer größeren Schritten. Wer wandern, aber lieber nicht auf Neuschnee treffen will, der ist in niedrigen Lagen gut aufgehoben. Eine schöne Tour bietet sich am Rottachberg bei Rettenberg an. [mehr]

Skifahren auf den Spuren des Ersten Weltkriegs | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Skifahren auf den Spuren des Ersten Weltkriegs „La Bellunese“ und die „Stadt im Eis“ auf der Marmolada

Sie zählt zu den längsten präparierten Skiabfahrten der Alpen: „La Bellunese“ auf der Marmolada. Die „Bellunese“ hat noch eine ganz besondere Komponente, denn sie führt über die ehemalige „Stadt im Eis“, also Skifahren auf den Spuren des Ersten Weltkriegs. [mehr]

Durch Blumen und erste Kräuter unterwegs in den Chiemgauer Alpen | Bild: Anton Hötzelsperger zum Artikel Frühlingswanderung zum Berggasthof Hohe Asten Sei kein Frosch und küss den Krokus

Jetzt ist die Zeit für Frühlingswanderungen. Ein lohnendes Ziel im Inntal ist der über 500 Jahre alte Berggasthof Hohe Asten mit schöner Sonnenterrasse und grandiosem Panoramablick über die Chiemgauer Alpen und das Kaisergebirge. [mehr]

Ski Sunrise auf dem Ciampac im Val di Fassa | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Neues Angebot für Frühaufsteher im Trentino Ski Sunrise auf dem Ciampac im Val di Fassa

Zum Sonnenaufgang oben auf dem Berg sein – das hat zu jeder Jahreszeit etwas für sich. Im Trentino gibt es in dieser Wintersaison ein neues Angebot für Frühaufsteher: auf Skiern oder Schneeschuhen den Sonnenaufgang in unberührter Natur genießen. [mehr]

Durch den Dschungel und über Geröllfelder | Bild: BR; Folkert Lenz zum Artikel Bergtour auf den Mount Meru Auf den Vulkan-Nachbarn des Kilimandscharo

Er steht im Schatten seines mächtigen Nachbarn, des Kilimandscharo: der Mount Meru. Dabei müsste sich der 4562 Meter hohe Vulkan-Gipfel nicht verstecken, ist er doch der dritthöchste Berg in Tansania. Seine Besteigung gleicht einem Marsch durch den Klimagürtel der Erde. [mehr]

Rodelpartie mit wilden Fräulein  | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Hintersteiner Tal Rodelpartie mit wilden Fräulein

Eine Rodelpartie in freier Bergnatur hat ihren ganz besonderen Charme und wenn sich das Ganze auch noch mit einer schönen Winterwanderung kombinieren lässt, ist der Genuss gleich doppelt so groß. [mehr]

der Skiort Neuschleichach | Bild: BR; Norbert Steiche zum Artikel Die Dolomiten des Steigerwalds Rund um den Skiort Neuschleichach

„Klein-Zillertal“ oder „Dolomiten des Steigerwalds“ – so wird das Tal von Neuschleichach im Naturpark Steigerwald genannt. Felsen und richtig hohe Berge gibt es hier nicht. Das kleine Dorf mit rund 300 Einwohnern ist trotzdem richtig ski-verrückt. [mehr]

Rund um das Stahlhaus am Torrener Joch | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie mit Informationen Magnetischer Anlaufpunkt Das Stahlhaus am Torrener Joch

Die Skitourenfans müssen in diesem Winter schon wieder darben. Außerhalb der beschneiten Skipisten ist nicht viel los. Ein geradezu magnetischer Anlaufpunkt ist und bleibt aber das Stahlhaus auf dem Torrener Joch am Jenner in den Berchtesgadener Bergen. [mehr]

Kappeler Alp & Hündleskopfhütte  | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Kappeler Alp & Hündleskopfhütte Eine Rodeltour bei Pfronten

In gut einem Monat, am Faschingssamstag, ist es wieder soweit - dann findet in Pfronten-Kappel das legendäre Schalenggenrennen statt. Todesmutig stürzen sich in Tracht gekleidete Mann- und Weibsbilder auf Hörnerschlitten den Hang hinunter. [mehr]

Auf der Alpe Schrattenwang am Söllereck | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Porträt der Alpe Schrattenwang am Söllereck Winterbesuch auf einer Sennalpe mit Walserflair

Die Alpe Schrattenwang befindet sich auf 1450 Metern Höhe über Oberstdorf. Der Platz liegt wie auf einem Aussichtsbalkon über dem oberen Iller- und Kleinwalsertal. Sie gehört Schrattenwang zu den wenigen Sennalpen, die auch im Winter bewirtschaftet sind. [mehr]

Steinböcke in Bayern  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die Steinböcke im Hagengebirge Auf den Spuren der gehörnten Majestäten

Sie sind eine wahrlich majestätische Erscheinung im Gebirge, und wer ihnen begegnet, kann ihre Kraft und Gelassenheit richtig spüren. Die Rede ist von Steinböcken. Selbst jetzt im tiefsten Winter leben sie oberhalb der Baumgrenze. [mehr]

Durch das Jenbachtal auf den Breitenstein | Bild: BR; Elisabeth Tyroller zum Artikel Eine Sagenwanderung am Breitenstein Rackersee, Raunächte und schwarze Ritter

An der Nordseite des Breitensteins im Mangfallgebirge soll es einer Sage nach den Rackersee gegeben haben, in dem so mancher Elbacher verschwand. Auf der Suche nach dem See hat sich eine idyllische Aufstiegsvariante auf den beliebten Breitenstein aufgetan. [mehr]

Mit Boot und Eispickel zu den Bergen am Ende der Welt | Bild: BR; Folkert Lenz zum Artikel Gipfeltour in der Antarktis Mit Boot und Eispickel zu den Bergen am Ende der Welt

Berge am Ende der Welt - diese Beschreibung trifft auf die vereisten Zacken und Grate der Antarktis genau zu. Ganz einfach ist es nicht auf deren Höhen zu gelangen. Man muss Seefestigkeit beweisen, führt der Weg dorthin doch durch das Südpolarmeer. [mehr]

Unterwegs im Tongariro Nationalpark | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Im Land der Kiwis Zwischen Schwefel und Schafmoos

Bei uns hat der Winter begonnen, auf der anderen Erdhalbkugel, wie zum Beispiel in Neuseeland, der Sommer und der ist die beste Zeit für Neuseelands schönste Eintageswanderung, das "Tongariro Alpine Crossing" mit atemberaubender Vulkanlandschaft. [mehr]

Auf den Kompar im Karwendel  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Spätherbst-Tour auf den Kompar Zwischen langen Schatten und lichtem Laub

Für einige Berggruppen gibt es eine Jahreszeit, in der ihr spezieller Charakter besonders spürbar ist. Im Karwendel ist es der späte Herbst. Dann wird diese Hochgebirgslandschaft mit Gelb und Ocker verziert und man spürt deren unnahbar. [mehr]

Spätherbsttour auf die Mondscheinspitze  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Video mit Informationen Im Vorkarwendel Spätherbsttour auf die Mondscheinspitze

Ein fast schon sagenhafter Wander-Spätherbst prägt diesen Dezember und Bedingungen, die sogar Touren auf besondere Gipfel zulassen. So ein besonderer Gipfel ist die Mondscheinspitze, eine elegante Gipfelgestalt in der Kette des Vorkarwendels. [mehr]

Auf die Klammspitze im Ammergebirge | Bild: BR; Georg Bayerle zum Video mit Informationen Auf die Klammspitze im Ammergebirge Wanderung an einem goldenen Vorwintertagtag

Die Zeit zwischen Wanderherbst und Skiwinter ist eine Ruhezeit. Für Bergsteiger aber ist es noch einmal eine besondere Phase im Jahr, vor allem, wenn wie jetzt wieder wenig Schnee auf den Bergen liegt. Südseite heißt dann das Zauberwort. [mehr]

Stille am Rißer-Hochkopf | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Was in den Münchner Hausbergen überrascht Stiller Weg auf den Rißer Hochkopf

Die Münchner Hausberge sind nicht für stille Gipfel und unberührte Pfade bekannt. Doch Siegfried Garnweidner ist da anderer Meinung. Er hat einen Wanderführer veröffentlicht, dessen Titel irgendwie paradox klingt: „Stille Wege – Münchner Berge“. [mehr]

Herbstwanderung auf den Riederstein am Tegernsee | Bild: BR; Petra Martin zum Artikel Was ein Skelett im Rucksack macht Herbstwanderung auf den Riederstein

Der Riederstein über dem Tegernsee ist ein Felssporn, der fast von überall aus im Tegernseer Tal zu sehen ist. Das heißt, dass man von oben eine schöne Aussicht hat. Ein Gasthaus gibt es auf dem Felsen zwar nicht, dafür eine schmucke Kirche. [mehr]

Der Biergletscher am Birnhorn  | Bild: BR; Georg Antretter zum Artikel "Bier & Berge" Der Biergletscher am Birnhorn

Früher war es gar nicht so einfach das frischgebraute Bier zu kühlen. Die beste Lösung: Natureis zur Bierkühlung. Das haben auch die großen Münchner Brauereien so praktiziert und sich Natureis aus den Leoganger Steinbergen bringen lassen. [mehr]

Mit dem Nachwuchs auf Tour | Bild: BR; Manfred Wöll zum Artikel Mit dem Bergnachwuchs auf Tour Was Kindern am Wandern und am Hüttenleben gefällt

Wer Probleme hat, seine Kinder für Ausflüge in die Berge zu motivieren, der sollte es mal mit folgender Taktik ausprobieren: „Hast Lust, wir übernachten auf zwei Berghütten, besteigen zwischendurch ein paar Gipfel und du darfst deine beste Freundin mitnehmen.“ [mehr]

Am Fuß der Annapurna  | Bild: BR; Folkert Lenz zum Artikel Trekking am Fuß der Annapurna Himmlische Pfade in der grünen Hölle Nepals

Abgesehen von einzelnen Regionen, in denen die Verwüstungen der beiden schweren Erdbeben von 2015 nicht so schnell beseitigt werden können, sind Bergtouren wieder gut möglich, auch im Gebiet der Annapurna, des zehnthöchsten Achttausenders. [mehr]

Wandern auf dem Vellauer Felsenweg bei Meran  | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Wandern auf dem Vellauer Felsenweg Was Höhenangst mit Hochmuth zu tun hat

Der Vinschgau bietet auch in den Allerheiligenferien noch schöne Wandermöglichkeiten. Von Vellau aus führt eine erlebnis- und panoramareiche Halbtagestour oberhalb des Etschtals entlang. Ein idealer Ausflug bevor es zum Törggelen in die Weinkeller geht. [mehr]

Auf den Bergen im Chiemsee | Bild: BR; Georg Antretter zum Artikel Unterwasser-Berge im Chiemsee Was ein Kaiser zwischen Fischen macht

Kampenwand, Hochgern, Hochfelln sind die Berge rund um den Chiemsee. Kennen Sie aber auch den Grabenstätter oder Gollenshauser Berg, den Kaiser oder den Hungersteinen? Das sind Berge im Chiemsee und davon gibt es mindestens 20 Stück. [mehr]

Tour auf das norwegische Matterhorn | Bild: BR; Frauke Gerbig zum Artikel Der Innerdalstornet Tour auf das norwegische Matterhorn

Innerdalen in Norwegen ist eines der schönsten Hochtäler Norwegens. Ein grüne Tal mit saftigen Wiesen, klaren Seen und rauschenden Wasserfällen. Von hier aus lassen sich Tagestouren, aber auch landschaftlich reizvolle Mehrtageswanderungen unternehmen. [mehr]

Auf der Lösertalrunde in den Ammergauer Alpen  | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Wenn der Herbst leuchtet Die Lösertalrunde in den Ammergauer Alpen

Ahornbäume mit gelbem Laub sprenkeln die Berghänge. Im Herbst ist es in den Bergen noch einmal ganz besonders. Ausgesprochen schön ist das Gebiet um den Bäckenalmsattel mitten im Ammergebirge. Eine reizvolle Wanderung dorthin ist die Lösertalrunde. [mehr]

Eine Tour auf das Corno Battisti im Pasubio-Massiv | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Henker am Berg Eine Tour auf das Corno Battisti im Pasubio-Massiv

Wandern zu alpinen Schauplätzen des Ersten Weltkriegs - das bietet sich im Pasubio-Massiv an. Unsere Tour führt auf den Corno Battisti. Die Wanderung geht über 1.200 Höhenmeter auf den Gipfel eines Berges, der wie kaum ein anderer die Absurdität des Krieges vor Augen führt. [mehr]

Auf der Weilheimer Hütte | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Die Weilheimer Hütte Einsamkeit über dem Lichter- und Nebelmeer im Estergebirge

Wer auf der B2 Richtung Garmisch unterwegs ist, sieht zur Linken nur eine schroffe Gebirgsmauer, die nicht besonders einladend wirkt. Die Weilheimer Hütte steht in einem Sattel beinahe auf dem Gipfel des Krottenkopfes im Estergebirge. [mehr]

Tour auf den Predigtstein in der Leutasch | Bild: BR; Andreas Pehl zum Artikel Tour auf den Predigtstein in der Leutasch Unterwegs im Revier von Ganghofers Gaistaljagd

„Ludwig-Ganghofer-Weg“ steht groß auf einem Holzschild am Eingang des Gaistals – und: „Achtung, Wegverlauf nur die ersten 150 Meter steil“. Über 20 Jahre hatte der Schriftsteller Ludwig Ganghofer die Gaistaljagd bei Leutasch gepachtet. [mehr]