Von Feuchtwangen nach Schorndorf

Woidboyz on the Road, Route 15 Von Feuchtwangen nach Schorndorf

Stand: 12.04.2019

Die Woidboyz unterwegs | Bild: BR/Eva Schatz

Dieses Mal beginnen die Woidboyz ihre Reisereportage im mittelfränkischen Feuchtwangen. Sofort machen sich die drei Jungs auf die Suche nach interessanten Menschen und ihren Geschichten und nach schönen Ecken Heimat.

Sie trampen und wandern unter anderem nach Dinkelsbühl, Wilburgstetten und Nördlingen, bevor sie Bayern verlassen und über Bopfingen schließlich in Schorndorf landen. Unterwegs entdecken die Woidboyz viele ganz normale Leute mit tollen Geschichten…

Woidboyz on the Road: Von Feuchtwangen nach Schorndorf

Interaktive Karte - es werden keine Daten von Google Maps geladen.

Woidboyz on the Road: Von Feuchtwangen nach Schorndorf

Route 15: Alle Folgen

Die Woidboyz unterwegs | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Tag 1: Von Feuchtwangen nach Dinkelsbühl

Die neue Route beginnt in Feuchtwangen. Dort schleift Fefe die Tür des Brautmodengeschäfts ihrer Familie ab. "Geheiratet und gestorben wird immer" stellt Andi fest und ahnt noch nicht, wie sehr dieser Satz den ganzen Tag bestimmen wird. Dann treffen die Woidboyz auf Senol; er erzählt, dass er bald heiraten will, aber seiner langjährigen Freundin noch keinen Antrag gemacht hat. Spontan überreden die drei Moderatoren Senol dazu, das einfach gleich heute nachzuholen. Wie wird das ausgehen? [mehr]


Die Woidboyz in Dinkelsbühl. | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Tag 2: In Dinkelsbühl

Dieses Mal starten die Woidboyz in Dinkelsbühl. Dort sprechen sie Sven an, der mit seinem 1952er Chevy-Pick-Up unterwegs ist. Spontan nimmt er Andi, Basti und Uli zu einer Spritztour durch die schöne Altstadt mit. Vor dem Münster werden die Woidboyz auf den Dinkelsbühler "Walk of Fame" aufmerksam: Dort liegen mit Namen gravierte Steine im Kopfsteinpflaster. Woidboy Andi ist begeistert: "Wir brauchen auch so einen Stein!" [mehr]


Die Woidboyz in Dinkelsbühl. | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Extraszene: Die Woidboyz erhalten ihren Stein

Die Woidboyz haben es tatsächlich geschafft. Einige Wochen nach dem Dreh in Dinkelsbühl haben sie dort einen Stein auf dem "Walk of Fame" erhalten. Aber seht selbst! [mehr]


Die Woidboyz in Wilburgstetten | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Tag 3: Von Wilburgstetten nach Nördlingen

An diesem Sonntagvormittag schlendern die drei Woidboyz durch das beschauliche Wilburgstetten, südlich von Dinkelsbühl. Im Vorgarten eines Bauernhäuschens treffen sie auf Melanie und Andreas, die gemeinsam mit ihren drei Kindern alte Möbel in den Schuppen räumen. Weiter geht's per Anhalter nach Nördlingen. Dort vermiest Uli ein Riesenpickel auf der Nase seine Laune. Also suchen die Woidboyz jemanden, der Uli den Pickel ausdrückt. [mehr]


Die Woidboyz in Nördlingen | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Tag 4: Von Nördlingen nach Bopfingen

In der Nördlinger Innenstadt treffen die Woidboyz Christian, der schon fast 30 Jahre meditiert. Spontan verabreden sie sich für den nächsten Morgen um vier Uhr zum gemeinsamen Meditieren. Oben auf dem Nördlinger Wahrzeichen, dem "Daniel" treffen die Jungs Horst, einen der Türmer. Mitten in der Nacht werden die Woidboyz dann von ihrem Team geweckt. Die Meditation mit Christian steht an. Beflügelt trampen die Woidboyz asnschließend weiter. Berufsschülerin Samira fährt die drei nach Bopfingen in Baden-Württemberg. [mehr]


Die Woidboyz in Bopfingen | Bild: BR/Eva Schatz zum Video Woidboyz on the Road Tag 5: Von Bopfingen nach Schorndorf

Am Morgen dieser Folge wandern sie auf den Tafelberg Ipf bei Bopfingen. Dort oben verewigen sich die drei mit dem Schriftzug "Woidboyz". Wieder unten hält Eike am Straßenrand und nimmt die Woidboyz mit nach Schorndorf. Er hat sogar noch einen Tattoo-Studio-Tipp. Das kommt den dreien gerade recht, denn Woidboy Basti soll endlich sein Woidboyz-Tattoo bekommen. Doch bevor er sich unter die Nadel legt, schauen sich die Woidboyz in Schondorf um. [mehr]