Jetzt True Love Die Kerzen

Info Die Wordcloud Staatsakt, Mecklenburg-Vorpommern, Retro und Die Kerzen sollte euere Indieherzen höher schlagen lassen. Die Kerzen aus Ludwigslust sind quasi Drangsal mit Herz. Der Beweis: "True Love" (2018).

00:56 Uhr A Beast Maita


0

Games // Videoball Pong x Asteroids x Rocket League

"Super Mario Kart", "Bomberman", "Worms", "Rocket League": Eine Reihe von Games, die eine Gruppe Freunde nächtelang an den Bildschirm fesselt, inklusive Bier und Pizzareserven. "Videoball" könnte auch so eins werden.

Von: Franz Liebl

Stand: 28.07.2016 | Archiv

Auf den ersten Blick wirkt "Videoball" wie das Urvideospiel "Pong". Es ist genauso eindimensional wie ein Blatt Papier. Das Design ist abstrakt und grafisch. Und ähnlich wie beim ersten Tennisgame der Spielegeschichte, schießt man auch bei "Videoball" einen Ball an den gegnerischen Bildschirmrand. In "Videoball" wird schießen aber wörtlich genommen. Meine Spielfigur, ein kleiner Pfeil, verschießt kleine Dreiecke in unterschiedlichen Größen. Treffen die auf einen Gegner, wird der gelähmt oder beiseite geschubst. Treffen sie auf den Ball, wird der wortwörtlich geschossen. Wer als erster zehn Tore erzielt, hat gewonnen. Das sind die Grundregeln.

Wie ein 2D "Rocket League", oder doch nicht?

Wie sich meine Spielfigur bewegt, wie sie sich dreht, wie sie beschleunigt - zusammen mit dem Baller-Style erinnert mich das an den Action-Urahnen "Asteroids". Und dann erinnert mich das "Fahrgefühl" wieder an ein abstraktes "Autoball" eines Stefan Raab, wo mit echten Autos auf einem Feld Fußball gespielt wurde. Wo wir schließlich bei "Rocket League" wären, dem blitzschnellen digitalen Autoball-Überhit. Im Unterschied zu letzterem aber findet ein Match bei "Videoball" nicht in einer dreidimensionalen Arena statt. Und es sind mitunter drei Bälle gleichzeitig im Spiel. Und überhaupt: "Videoball" ist etwas vollkommen Eigenständiges. Es ist im weitesten Sinn eine neue Sportart. Digital versteht sich.

Hat das Zeug zum Schlafentzugsmittel

Und es macht riesigen Spaß. "Videoball" ist optisch und spielerisch runtergebrochen auf das allernötigste und entfaltet genau deshalb so seinen Sog. Jeder hat das Game blitzschnell kapiert, aber garantiert noch nicht verstanden. "Videoball" hat das Zeug zum Schlafentzugsmittel. Mit mehreren Freunden eine Partie nach der anderen zocken, gegeneinander, gemeinsam auf der Couch, durch die Nacht. Das wär's! Leider habe ich in keiner meiner Solo-Spielsessions auch nur einen einzigen Menschen im Internet gefunden, mit dem ich eine Runde hätte zocken können. Dann habe ich alleine den Arcade-Modus gespielt. Der passt auch. Es ist aber nicht das gleiche wie gegen einen echten Gegner zu spielen. Deshalb: Gebt "Videoball" eine Chance!

Videoball (Action Button // für PC, PS4, Xbox One)


0