Bayern 2 - Zündfunk

Das Szenemagazin

Julian Assange während ein Video-Konferenz am 05.02.2016 | Bild: picture-alliance/dpa <!-- --> #failoftheweek Der Niedergang von Wikileaks

Wikileaks war mal cool und geradezu Pop. Jetzt versauert Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft, die Organisation macht mit halbgaren Leaks von sich Reden und kuschelt angeblich sogar mit Putin. [Zündfunk Netzteil]

Screenshot Trailer "O.J. - Made In America" | Bild: Screenshot/ Ezra Edelman zum Artikel US-Doku "OJ: Made in America" Rassenunruhen und Polizeigewalt - So wenig haben wir uns also verändert?

Der Fall der mutmaßlichen O.J. Simpson Morde wurde als "Trial of the Century" berühmt berüchtigt. Dazu gibt es nun eine epische Dokuserie. Darin geht es aber weniger um O.J. als um Amerika – ein Land, das 22 Jahre nach dem Simpson-Prozess offenbar wieder da angekommen ist, wo es in den 90ern schon war. [mehr]


Jamila Woods  | Bild: Jamila Woods zum Audio mit Informationen Album der Woche: Jamila Woods So federleicht kann Protest klingen

Kunstvoll und klug zwischen Black Power, Soul und Hip Hop: Hier bewegt sich Jamila Woods. Ihre Stimme haben wir zuletzt öfter gehört: bei Macklemore & Ryan Lewis oder auf Tracks ihres Chicagoer Kumpels Chance the Rapper. Jetzt hat sie mit "HEAVN" ihr Solo-Debüt veröffentlicht. [mehr]


Neonazi-Aufmarsch | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Versuch einer Grenzbestimmung Wann darf man und wann muss man jemanden einen Nazi nennen?

Es ist unübersehbar: In Deutschland und anderen europäischen Ländern wächst eine rechtspopulistische Bewegung. Kritiker sind schnell mit der Bezeichnung "Nazis" bei der Hand. Aber stimmt das? Und steckt in dem unbedachten Gebrauch von "Nazi" eine neue Gefahr? [mehr]


Sterben mit Swag Blog Screenshot | Bild: Dmitrij Panow zum Artikel Blogger Dmitrij Panov Bis zum Endboss: "Sterben mit Swag"

Bloggen über Krankheit und Leid - statt über Mode und Rezepte. Einige Krebspatienten dokumentieren ihr Leben mit der Krankheit, auch Prominente wie Wolfgang Herrndorf und Christoph Schlingensief. Dmitrij Panov betreibt seinen Blog mit Offenheit, Humor und viel Liebe zur Popkultur. [mehr]


JaKönigJa Cover | Bild: JaKönigJa zum Audio mit Informationen Neuerscheinungen der Woche Beaty Heart | Funny Van Dannen | JaKönigJa

JaKönigJa aus Hamburg sind aufs Land gezogen und liefern trotzdem ihre vielleicht urbanste Platte ab, Funny Van Dannen ist mal wieder: Funny. Und Family 5 rebellieren wieder mit feinstem Soul-Punk. Außerdem: Dub aus Wien, Neo-Soul aus London und sonnengereifter Power-Pop aus Kalifornien. [mehr]


Ariernachweis | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die Iran-Nazi Connection Warum David S. Rassist war

Der Attentäter von München war - neben vielen anderen Dingen - ein Rassist. Ein Deutsch-Iraner, der sich gemobbt fühlt, aber von Breivik fasziniert ist und Nichtdeutsche hasst. Wie passt das zusammen? [mehr]


Politiker im OEZ | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kommentar “Ich bin Deutscher!" - "Du bist a Wixer!”

Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach: Eine Serie schrecklicher Gewalttaten. Allerdings: Der Amoklauf von München gilt als Tat eines Depressiven. Das Attentat von Ansbach als politischer Anschlag. Wirklich? [mehr]



Animation: ein explodierender, roter Planet. | Bild: Jürgen Kaiser / BR zum Artikel Fanfiction Das bessere Star Trek kommt aus Schweinfurt

"Beyond" ist gerade im Kino, aber viele Star Trek-Fans sagen: Zu viel Action! Das glaubt auch Filmemeacher Jürgen Kaiser aus Schweinfurt - und hat einen eigenen Star Trek-Film gedreht. [mehr]


Playmobilfrauen stehen in Arbeitsoutfits Gewähr bei Fuß. | Bild: dpa/picture-alliance, Daniel Bockwoldt zum Audio mit Informationen "Das Private ist beruflich" Wie geschlechtergerecht sind wir heute in den Medien?

Frauen schreiben die Nachrichten, reden übers Wetter und auch über Fußball. Gleichberechtigung in den Medien? Leider nicht wirklich: Von Print über Hörfunk zu TV und Netz herrschen in den meisten Chefredaktionen immer noch Männer. [mehr]


24 Stunden in der virtuellen Realität - ein Selbstversuch | Bild: BR / Julia Müller zum Artikel Selbstversuch: 24 Stunden virtuelle Welt Aber hier leben, nein danke!  

Alle reden von der Virtual Reality. Aber wie fühlt es sich an, wenn man 24 Stunden dort verbringt? Unser Mann fürs Digitale, Christian Schiffer, war schon immer ein Early-Adopter und hat für 24 Stunden die VR-Brille aufgesetzt. [mehr]


Mountain Goats-Sänger und Buchautor John Darnielle | Bild: John Darnielle zum Artikel John Darnielle und sein Romandebüt Wolf in White Van

John Darnielle, der Frontmann der Mountain Goats, hat ein Buch geschrieben. Mit seinem Debüt "Wolf in White Van" beweist er, dass er mehr kann als nur gutes Songwriting. [mehr]


Junge Männer beim Sonnenbaden im Norden von Irak | Bild: Kaveh Rostamkhani zum Artikel Der Iran mal anders "Für mich ist gerade der stinknormale Alltag interessant"

Der Fotograf Kaveh Rostamkhani ist in Teheran geboren und in Deutschland aufgewachsen. Er zeigt Menschen und Dinge, wie sie sind, und nicht unbedingt so, wie die Welt meint, dass sie sein müssen - z.B. junge Menschen im Iran. [mehr]


Die Topp Träxx | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zündfunk-Monatscharts Die Topp Träxx für Juli 2016

Es ist das erste Lebenszeichen seit 16 Jahren: Durchgeknallt und gut gelaunt wie immer haben die Avalanches mit "Frankie Sinatra" sofort Platz eins der Zündfunk-Monatscharts erobert. Es folgen Colder, Let's Eat Grandma, Swans und Metronomy. [mehr]



Netz & Kultur

mehr Netz & Kultur

Iranische Mädchen beim Backgammonspielen | Bild: Kaveh Rostamkhani zur Bildergalerie Foto-Ausstellung von Kaveh Rostamkhani Iran: Generation Post-Revolution

Kaveh Rostamkhani ist in Teheran geboren, in München aufgewachsen und lebt mittlerweile in Berlin. Der unabhängige Fotojournalist nennt sich selbst einen "visuellen Sozialwissenschaftler". Seine Fotoserie "Iran: Generation Post-Revolution" zeigt intime Moment im Leben junger Menschen im Iran. Sie wurde international ausgezeichnet und ist zur Zeit im Münchner Gasteig zu sehen. [mehr]

Generator

mehr Generator

Matthew Herbert | Bild: BR/Judith Schnaubelt zum Audio Gespräch mit Matthew Herbert Keine Musik ohne Politik

Der Londoner DJ und Produzent Matthew Herbert wirkt eher wie ein intellektueller Denker als ein Musiker. Schon immer ging bei ihm das Experimentieren mit Sounds einher mit politischem Denken. Im Generator erzählt er, warum er seinen Wohnsitz von London aufs Land verlegt hat, was er vom Brexit hält und inwiefern sich die Welt ändern sollte. [mehr]

Eine krumme Gurke, sie entspricht nicht der EU-Norm | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Verwalten im Rückwärtsgang Über die Verbindung von Bürokratie und Populismus

Der Populismus und die Bürokratiekritik? Zwei wie ein altes zerstrittenes Ehepaar. Kein Wunder, dass sich die beiden so gut verstehen, sie kennen sich eben schon sehr lang. Und sie haben einen gemeinsamen Feind: Die EU. [mehr]