Bayern 2 - Zündfunk

Politik & Gesellschaft

Kornel lebt in einem Zelt am Rand von München | Bild: BR / Sammy Khamis zum Artikel Wohnungslose in Deutschland „Ein Job und ein Zimmer - mehr will ich nicht“

München ist die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Das sagen Studien. Und trotzdem gibt es auch hier Menschen, die im Abseits leben. In Zelten, irgendwo in den Nischen der Stadt. Viele von ihnen arbeiten im Niedriglohnsektor. Alle haben einen Wunsch: Ein Zimmer und einen normalen Job. [mehr]

Der Journalist und Autor Tuvia Tenenbom | Bild: BR / Valerie Trebeljahr zum Audio Tuvia Tenenbom über "Allein unter Flüchtlingen" "In der Flüchtlingskrise wollte Deutschland beweisen: Wir sind besser"

Er ist sowas wie der Michael Moore des Sachbuchs. Der Journalist Tuvia Tenenbom hat uns in "Allein unter Deutschen" unseren täglichen Antisemitismus unter die Nase gerieben. Nun ist "Allein unter Flüchtlingen" erschienen - das genauso polarisiert. [mehr]

Türkei-Referendum: Wahlurne in Hannover, 27.3.2017 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Debatte ums Türkei-Referendum Ein Scherbenhaufen, mit dem wir Deutschtürken klar kommen müssen

Wenn Zündfunk-Kollege Eren Güvercin beim Türkei-Referendum abstimmen dürfte, würde er mit Nein stimmen. Trotzdem sagt er: So wie die Diskussion hier geführt wird, hat das bei vielen Deutschtürken zu Trotzreaktionen geführt. Güvercin kann übrigens nicht wählen: Er hat nur einen deutschen Pass. Ein Protokoll. [mehr]

Nahid Shahalimi zu Gast im Zündfunk | Bild: BR / Valerie Trebeljahr zum Audio mit Informationen Im Interview: Nahid Shahalimi "Was diese Frauen geschafft haben: Chapeau!"

Afghanistan: In den Medien sehen wir Bilder von Zerstörung, von unterdrückten, vollverschleierten Frauen. Die Autorin Nahid Shahalimi will in ihrem Buch „Wo Mut die Seele trägt. Wir Frauen in Afghanistan“ ein anderes Bild zeigen. [mehr]

Demo in Berlin zum Weltfrauentag 2017 | Bild: picture-alliance/dpa/Jan Scheunert zum Artikel Operation Weltrettung? "Ohne den Feminismus ist die Demokratie gefährdet"

Der einst totgesagte Feminismus erlebt gerade ein riesiges Revival: beim Women's March in Washington gingen eine halbe Million Menschen auf die Straße, am Weltfrauentag protestierten 10.000 Frauen in der Türkei gegen Gewalt und die AKP. Demonstriert wurde nicht nur für Frauenrechte, sondern auch gegen Nationalismus und einen Rechtsrutsch. So politisch wie der Feminismus gerade ist: kann er die Welt retten? [mehr]

S-Bahnhaltestelle Berlin-Neukölln | Bild: picture-alliance/dpa/Emmanuele Contini zum Audio mit Informationen Der Nahe Osten in Berlin Zu Fuß vom Iran, nach Syrien, Israel und in die Türkei

Keine Krisenregion ist in den Medien so präsent wie der Nahe Osten. Der Krieg in Syrien, die repressive Politik Erdogans und seine umstrittenen Aussagen sowie der Dauerkonflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Aber wie nehmen die Menschen aus diesen Ländern die Situation in ihrer Heimat wahr? Im Berliner Stadtteil Neukölln leben Menschen aus all diesen Regionen zusammen. Ein Spaziergang durch den Nahen Osten von Berlin. [mehr]

Der Soziologe Stephan Lessenich | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Neue Partei mit Stephan Lessenich "Wenn Menschenrechte jetzt als linke Positionen empfunden werden, sagt das schon etwas aus"

Bayern bekommt eine neue Partei. Nachdem Claudia Stamm bei den Grünen ausgetreten ist, weil ihr dort eine klare Positionierung fehlte, will sie nun mit Mitstreitern wie dem Soziologen Stephan Lessenich eine neue Partei gründen. Der erklärt im Zündfunk-Interview, wofür die neue Partei stehen soll. [mehr]

Die Journalistin Ann-Kathrin Eckardt | Bild: BR zum Artikel Ann-Kathrin Eckardt über ihr Buch "Flucht und Segen" "Ich habe auch lieber die schönen Geschichten erzählt"

"Die ehrliche Bilanz meiner Flüchtlingshilfe": so lautet der Untertitel von Ann-Kathrin Eckardts Buch "Flucht und Segen". Die Journalistin hat vor einigen Jahren eine Patenschaft für zwei Familien aus dem Irak übernommen. Sie sagt: Die Diskussion um die Schwierigkeiten bei der Integration wurden bisher nicht laut genug öffentlich geführt - auch unter Helfern. [mehr]

Der Türkische Präsident Erdogan bei einer Veranstaltung in Istanbul (Symbolbild) | Bild: pa/dpa/Yasin Bulbul zum Artikel Augsburger Kita unter Druck wegen Türkei-Referendum "Ich möchte mein Kind hier nicht mehr betreuen lassen"

Das Augsburger Bildungszentrum "Frohsinn" will eigentlich nur seine Kindertagesstätte betreiben. Aber die Einrichtung gerät gerade unter Druck. Denn der Geschäftsführer Mustafa Güngör steht der Gülen-Bewegung nahe - und das passt Erdogan-Anhängern gar nicht. Wir haben mit Güngör gesprochen. [mehr]

MS Utting ist gelandet in Obersendling | Bild: Ann-Kathrin Mittelstraß zum Artikel (Sub-)Kulturpolitik in München Volle Fahrt voraus?

Das teure München hat viele Aushängeschilder – Subkultur ist dabei keins davon. Jetzt hat die Stadt eine neue Kultur-Location bekommen: auf einer stillgelegten Eisenbahnbrücke steht ein ausrangierten Dampfer, die MS Utting. Ein Projekt, das der Stadt München so gar nicht ähnlich sieht. Eine Ausnahme oder Grund zur Hoffnung? [mehr]

Brigitte Helm als Roboter Maria vom Set des Films Metropolis von Fritz Lang, 1927 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Ethik für Nerds Warum Programmieren eine gesellschaftliche Verantwortung mit sich bringt

Cyberkriege, Social Bots, Hacks - wer steckt hinter den Technologien, Programmen, Algorithmen, die unser Leben im Guten wie im Schlechten beeinflussen? Wie viel Macht haben Informatiker über uns - und sind sie sich ihrer Verantwortung bewusst? [mehr]

Lucien Lorelle rauchend. Foto 1953 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Boys don't cry" von Jack Urwin Auf der Suche nach der neuen Männlichkeit

Männlichkeit kann tödlich sein. Was der Autor Jack Urwin "Toxische Männlichkeit" nennt, ist verantwortlich für einen Großteil der Gewalt in unserer Welt. Noch ist die stereotype Männlichkeit jedoch Vorbild für viele - das sehen wir am Beispiel Donald Trump. [mehr]

Screenshot Malcolm X | Bild: Screenshot BR zum Artikel Black History Month – für Salafisten "Malcolm X war ein Mujahid"

Im Februar 1965 wird Malcolm X erschossen. Heute, 52 Jahre nach seinem Tod, werden black muslims wie Malcolm X und Muhammad Ali zu Vorbildern deutscher Islamisten. Das ist nachvollziehbar, aber Bullshit. [mehr]

Frederik Obermaier, Tanjev Schultz: Kapuzenmänner (Cover) | Bild: dtv zum Audio Im Interview: Frederik Obermaier Der Ku-Klux-Klan in Deutschland

Weiße Masken und unheimliche, mittelalterliche Inszenierungen: Der Ku-Klux-Klans ist ist ein rassistischer Geheimbund, der durch Lynchmorde an Schwarzen berüchtigt wurde. Das ist doch weit weg in den Staaten, denkt man. Aber es gibt den KKK auch in Deutschland. Im Interview: Frederik Obermaier, Autor des Buches "Kapuzenmänner". [mehr]

Freeride-Paradies La Grave | Bild: Florian Schairer / BR zum Audio mit Informationen La Grave Das letzte gallische Dorf der Skigebietsgentrifizierung

Wir befinden uns im Jahre 2017 n.Chr. Die Skigebiete werden zunehmend von kommerziellen Großanbietern besetzt. Aber: Das kleine Freeride-Paradies La Grave leistet Widerstand! [mehr]

Ein Warnschild Radioaktiv an einem Atommüll-Container, aufgenommen in einem Zwischenlager in Lubmin | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel I just called to say: Atommüll Wie eine 23-Jährige bei der Suche nach einem Endlager hilft

Ein passendes Endlager für Atommüll - eine schier aussichtslose Suche. Die Politik erhält dabei Unterstützung von neun Personen. Die meisten davon sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – und Jorina Suckow. Sie vertritt die „junge Generation“. [mehr]

#ichbinhier, Aktionsplattform gegen Hetze | Bild: #ichbinhier zum Artikel You are not alone! #ichbinhier will für ein besseres Klima im Netz sorgen

Das Netz ist voller Hass und Hetze. Social Media-Redakteure können ein Lied davon singen. Umso erstaunter war Redakteur Max Muth, als er plötzlich Unterstützung erhielt: Die Aktionsplattform #ichbinhier zählt bereits über 18.000 Mitglieder, sie kommentieren Hass und klären auf. [mehr]

Graffiti an Hauswand: Flugzeug mit Botschaft "You'll never walk alone" | Bild: BR/Julia Fritzsche zum Audio mit Informationen Trump, Le Pen, AfD Geschichten gegen den Hass. Eine Suche

Egal wie anti-faktisch, rechtspopulistische Erzählungen sind in Europa und den USA gerade sehr erfolgreich. Doch aus diesen Reden spricht Hass. Und aus Hass entsteht Gewalt. Viele rufen deshalb: "Wir brauchen Gegenerzählungen!" Aber welche? Eine Suche. [mehr]