Presse - Intendant


2

KNA BR-Intendant mahnt Debatte über Grundwerte an

Berlin (KNA): Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, hat die Medien zu mehr Engagement bei Debatten über Grundwerte und Menschenbild aufgerufen. «Der öffentliche Diskurs braucht Werte», sagte er am Mittwochabend (20. März 2013) in Berlin.

Stand: 23.03.2013

Dabei gehe es um den Stellenwert des Individuums sowie den Wert und die Einzigartigkeit des einzelnen Menschen. Wilhelm mahnte, angesichts ständig neuer Entwicklungen wie etwa der Biotechnologie seien Medien und Gesellschaft «immer gut beraten», sich des im Grundgesetz verankerten Menschenbildes zu vergewissern. Als Beispiel nannte der BR-Intendant die steten Fortschritte bei der Entschlüsselung des menschlichen Genoms. Entsprechende individualisierte Analysen würden heute bereits im Internet für tausend Euro «Tendenz fallend» angeboten. Dies sei einer der «ganz großen Trends, denen man sich in den nächsten Jahren stellen muss». Entsprechende Auskünfte würden in ganz unterschiedlichen Bereichen wie bei Versicherungen und im Arbeitsmarkt an Bedeutung gewinnen. Dahinter stehe aber auch die Frage, welche Art von Gesellschaft man wolle und «mit welchem Menschenbild wir antreten».

Der frühere Sprecher der Bundesregierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) äußerte sich zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe über Zukunftsfragen der Bayerischen Vertretung in Berlin.

Suche in Presse


2